Geschäfts-Mann zerreißt Vertrag, während ihm Kugelschreiber gereicht wird

„Ach, eine Verkaufsanzeige zu erstellen, kann ja wohl nicht so schwer sein!“ Leider doch. Wer seine Praxis seit Jahren oder Jahrzehnten führt, achtet oft auf ganz andere Details, als sie die Käufer am Ende interessieren. Dr. Birgit Schröder, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht, kommentiert die häufigsten Fehler – und wir zeigen Ihnen, wie Sie es besser machen können.

weiterlesen
Illustration von elf Mitarbeitern

Wer seine Praxis verkaufen möchte, steht vor einem großen Berg Arbeit. Das Schwierigste ist sicherlich, einen Preis anzusetzen, der realistisch ist und gleichzeitig die eigenen Erwartungen erfüllt. Es gibt verschiedene Wege, einen Verkaufswert zu ermitteln, nicht alle sind jedoch sinnvoll. Doris Möde, ehemalige Praxisinhaberin, die selbst vor kurzem auf der Verkäuferseite stand, erklärt, wie sie den Preis für ihre Praxis ermittelt hat. Wir stellen zudem eine betriebswirtschaftliche Alternative vor.

weiterlesen
Recheninstrumente, Checkliste, Abhaken, Fragebogen

Die Verkaufsanzeige ist online und die ersten Anfragen für Besichtigungen der Praxis trudeln ein. Bereiten Sie sich auf diese Termine gut vor, denn hierbei können Sie Ihre Praxis in das beste Licht rücken. Mit einem ausführlichen Exposé zu Kosten, Räumlichkeiten, Ausstattung, Lage und Patientenstruktur haben Interessenten alle wichtigen Fakten zur Hand. Sie wirken zudem professionell und sachkundig – eine gute Basis für Verhandlungen.

weiterlesen
Haus aus Münzen und Geldscheinen mit Schlüsselbund

„Gerhard hat mir erzählt, die Frau der besten Freundin seines Cousins hat keinen Käufer für ihre Praxis bekommen. Sie musste die Praxis einfach schließen. Das fehlt mir noch. Ich habe richtig Angst vor dem Moment, wenn es bei mir an den Verkauf geht.“ Kennen Sie solche Geschichten von Freunden und Kollegen auch? Wir raten Ihnen: Lassen Sie sich davon nicht verunsichern.

weiterlesen