Vor Monaten hatte report München, eine Sendung des Bayerischen Rundfunks, mit einer vermeintlichen Enthüllungsstory über angebliche Machenschaften von Physiotherapeuten berichtet: eine Story, die nur so vor Fehlern und Verdrehungen wimmelte (up berichtete am 04.12.2014). Jetzt hat report München nachgelegt und berichtet über das Positionspapier der AG Gesundheit der CDU/CSU Fraktion unter der Überschrift: „Lobbyismus im Bundestag … der Autor des Papiers ist ein Abgeordneter, der selbst Physiotherapeut ist und von seinem Vorschlag profitieren würde.“ weiterlesen
16.01.2015

Gute Presse

der_spiegelHurra, es gibt sie noch, die ernsthafte Auseinandersetzung in der Presse mit den Problemen der Heilmittelerbringer. Nachdem wir nun mehrfach schlechte Berichterstattung angeprangert haben, möchten wir es nicht versäumen, auch auf gute journalistische Arbeit hinzuweisen – wie den Artikel „Mäuse und Löwen“, erschienen am 10.01.2015 in der Zeitschrift Der Spiegel. weiterlesen
up 05-2012  Der Bericht von „report München“, der Anfang Dezember Physiotherapeuten in einem sehr schlechten Licht darstellte, ist zwar mangelhaft recherchiert und an einigen Stellen auch einfach faktisch falsch, er zeigt aber auch, dass beim Thema „Zusatzleistungen an Patienten verkaufen“ in manchen Praxen noch Informationsbedarf besteht. Besonders auf die korrekten Angebote und Informationen kommt es dabei an. Mit einem Behandlungsvertrag sichern sich Praxisinhaber zudem rechtlich ab. weiterlesen
report-logo-102~_v-image512_-6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321Der bayerische Rundfunk hat sich in seiner Sendung „report München“ am 2. Dezember 2014 mit den Physiotherapeuten auseinandergesetzt – und zwar in einer Art und Weise, die vielen Kollegen die Zornesröte ins Gesicht getrieben hat. Das Hauptproblem: Statt vernünftig zu recherchieren und sachlich zu berichten, haben die Redakteure des Senders entweder schlampig gearbeitet, oder bewusst Falschmeldungen produziert. weiterlesen
up 04-2012 In der ARD lief am 2. Dezember 2014 ein Bericht über die angeblich dubiosen Praktiken der Physiotherapeuten. Falsche Informationen, aus dem Zusammenhang gerissene Zitate und unzulässige Verallgemeinerungen bildeten die Grundlage eines reißerischen Beitrags. Gewissenhafte Recherche und einen sachlichen, unvoreingenommenen Blickwinkel ließ er doch vermissen. Nun gilt es für die verunglimpfte Berufsgruppe, mit den Vorwürfen im Alltag vernünftig umzugehen. weiterlesen

Der 117. Deutsche Ärztetag 2014 ist vor kurzem in Düsseldorf zu Ende gegangen. Dabei wurde unter dem Titel „Schmerztherapie – Verbesserung der Verordnungsfähigkeit von Physiotherapie“ auch ein Antrag beschlossen, der den Stellenwert der Physiotherapie und Ergotherapie bei der Schmerztherapie unterstreicht und Erleichterungen bei der Verordnungsfähigkeit fordert.

weiterlesen

Insgesamt ca. 360 TherapeutInnen demonstrierten vergangene Woche in vier deutschen Städten für eine bessere Vergütungssituation von Logopäden: In Düsseldorf, Hamburg, Heidelberg und Konstanz machten sie sowohl Politiker als auch Passanten auf ihre Situation aufmerksam. Anna Korpack, Logopädieschülerin am Uniklinikum Münster, war in Düsseldorf dabei und berichtet von den Ergebnissen.

weiterlesen

Letzte Woche haben wir Sie um Ihre Meinung gebeten. Gesucht wurde ein Thema für eine Musterpressemitteilung. Jetzt haben Sie abgestimmt und sich für ein Thema entschieden. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe. In der nächsten Printausgabe lesen Sie das Ergebnis Ihrer Wahl.

weiterlesen