S3-Leitlinie

up|unternehmen praxis

S3-Leitlinie

Alle Fachrichtungen

S3-Leitlinie Mammakarzinom aktualisiert – weiterhin Ergotherapie empfohlen

Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) ist kürzlich die S3-Leitlinie „Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mamma­karzinoms“ aktualisiert worden. Die Neuerungen betreffen insbesondere Empfehlungen zum Einsatz von zielgerichteten medikamentösen Therapien bei Patientinnen mit fortgeschrittenem Brustkrebs.

Erste S3-Leitlinie zur Komplementärmedizin in der Onkologie

Experten verschiedener Fachgesellschaften haben erstmals eine S3-Leitlinie „Komplementärmedizin in der Behandlung onkologischer PatientInnen“ erarbeitet. Auf über 600 Seiten werden die wichtigsten zur komplementären und alternativen Medizin zählenden Methoden, Verfahren und Substanzen zur Krebsbehandlung beleuchtet. Die Leitlinie soll für alle in der Onkologie Tätigen ein präzises Nachschlagewerk darstellen, das dabei hilft, …

Neue S3-Leitlinie zu Coxarthrose

Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) ist kürzlich die neue S3-Leitlinie „Evidenz- und konsensbasierte Indikationskriterien zur Hüfttotalendoprothese bei Coxarthrose“ erschienen. In der Leitlinie werden 31 verbindliche Empfehlungen gegeben, ob und wann eine Hüft-OP sinnvoll ist. Sie soll zudem Ärzte und nicht-ärztliche Versorger wie Physiotherapeuten über die …

Psychiater

Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen sollten Ergotherapie erhalten

Die S3-Leitlinie „Psychosoziale Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen“ der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) wurde aktualisiert und um neue Handlungsempfehlungen erweitert. Im Bereich der Einzelinterventionen heißt es beispielsweise: „Ergotherapeutische Interventionen sollten bei Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen im Rahmen eines Gesamtbehandlungsplanes und orientiert an den …

Internisten

S3-Leitlinie zu IKS – Physiotherapie spielt wichtige Rolle bei Betreuung

Beim akuten Herzinfarkt ist der Infarkt-bedingte kardiogene Schock (IKS) die häufigste Todesursache. Etwa fünf bis zehn Prozent aller Patienten mit Herzinfarkt erleiden ihn akut oder innerhalb der ersten Tage. Mit der Kurzversion der deutsch-österreichischen S3-Leitlinie „Infarkt-bedingter kardiogener Schock – Diagnose, Monitoring und Therapie“ wurden kürzlich die allgemeinen Empfehlungen zur Behandlung …

S3-Leitlinie zu totalem Kiefergelenkersatz empfiehlt Physiotherapie

Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG) ist kürzlich die S3-Leitlinie „Totaler alloplastischer Kiefergelenkersatz“ erschienen. Seit Einführung verbesserter Gelenkprothesen verzeichnet die Indikation für totalen Kiefergelenkersatz in Deutschland einen kontinuierlichen Anstieg.

S3-Leitlinie zu Reha bei Armparese nach Schlaganfall erschienen

Die Langfassung zur S3-Leitlinie „Rehabilitative Therapie bei Armparese nach Schlaganfall“ ist kürzlich unter der Federführung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation (DGNR) erschienen. An der Erstellung der Leitlinie haben auch der Deutsche Verband für Ergotherapie (DVE) und der Zentralverband der Physiotherapeuten (ZVK) mitgewirkt.

Aktualisierte LONTS-Leitlinie zur Anwendung von opioidhaltigen Schmerzmitteln

Zum 1. April 2020 ist die aktualisierte S3-Leitlinie LONTS „Langzeitanwendung von Opioiden bei chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen“ veröffentlicht worden. Sie zeigt Einsatzgebiete, aber auch Grenzen einer medikamentösen Schmerztherapie mit Opioiden auf und wurde durch neue Empfehlungen ergänzt – auch hinsichtlich der Bedeutung nichtmedikamentöser Therapieoptionen.

S3-Leitlinie „Schlaganfall“ aktualisiert

Die S3-Leitlinie „Schlaganfall“ der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM) liegt jetzt in aktualisierter Form vor. Neben Kurz- und Langfassung gibt es auch eine Patientenleitlinie „Schlaganfall vorbeugen, erkennen, behandeln“, die als Patienteninformation u. a. über Ursachen und Symptome aufklärt.

Internisten

S3-Leitlinie zur kardiologischen Rehabilitation: Ergotherapie empfohlen

Die Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (DGPR) hat die länderübergreifende S3-Leitlinie „Kardiologische Rehabilitation im deutschsprachigen Raum Europas (D-A-CH)“ vorgestellt. Bei „neurologischen Begleiterkrankungen, Komplikationen oder Defiziten“ soll eine ergotherapeutische Intervention noch während der Reha stattfinden und auch darüber hinaus langfristig fortgeführt werden.

Neue Leitlinien unter Mitwirkung von Logopäden erschienen

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) hat seit Jahresbeginn zwei neue Leitlinien veröffentlicht, an denen der Deutsche Bundesverband für Logopädie (dbl) mitgewirkt hat. Da ist zum einen die S3-Leitlinie Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Larynxkarzinoms, die im Rahmen des „Leitlinienprogramms Onkologie“ entstanden ist.

Polymyalgia rheumatica: S3-Leitlinie empfiehlt Physiotherapie

Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung der Polymyalgie rheumatica (PMR) mit Glukokortikoiden empfehlen Experten auch Physiotherapie. Vor allem älteren und gebrechlicheren Menschen sollte ein individualisiertes Übungsprogramm angeboten werden, empfiehlt die kürzlich erschienene S3-Leitlinie zur Erkrankung.

Therapeut behandelt Schulterverletzung