Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/www.up-aktuell.de/htdocs/wp-content/themes/up-aktuell/template-parts/content-list.php on line 15
2016 können die Ärzte in Westfalen-Lippe rund 4,9 Prozent mehr Heilmittel verordnen als im Vorjahr. Das sieht die gerade vorgestellte Heilmittelvereinbarung 2016 vor. Trotz dieser Steigerung bleibt das vereinbarte Volumen damit aber deutlich unter den tatsächlichen Heilmittelausgaben in den Vorjahren zurück. weiterlesen

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/www.up-aktuell.de/htdocs/wp-content/themes/up-aktuell/template-parts/content-list.php on line 15

Die Unterversorgung in Westfalen-Lippe ist so deutlich, dass sogar die KV selbst vor einiger Zeit ihre Ärzte dazu aufgefordert hat, mehr Heilmittel zu verordnen.Die KV Westfalen-Lippe hat die Heilmittel-Richtgrößen für 2014 veröffentlicht. Demnach sind keine neuen Werte vereinbart worden, sondern die Werte aus 2013 werden fortgeschrieben. Damit wird der Bereich der KV Westfalen-Lippe weiterhin das Schlusslicht bei den Heilmittel-Verordnungen bleiben.

weiterlesen

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/www.up-aktuell.de/htdocs/wp-content/themes/up-aktuell/template-parts/content-list.php on line 15

Die einzelnen Bundesländer handhaben die Erteilung zum sektoralen Heilpraktiker recht unterschiedlich. Rechtliche Grundlage ist jeweils eine vom Landes-Ministerium herausgegebene Richtlinie, die allerdings noch nicht in allen Bundesländern erarbeitet wurde. Aus diesem Grund findet derzeit zum Beispiel im Saarland überhaupt keine Prüfung statt.

weiterlesen

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/www.up-aktuell.de/htdocs/wp-content/themes/up-aktuell/template-parts/content-list.php on line 15

350 Millionen Euro können die Ärzte in Westfalen-Lippe in 2013 an Heilmitteln verordnen. Das ist deutlich mehr als im Vorjahr. Die Richtgrößen der einzelnen Facharztgruppen bleiben gleich, dafür greifen die bundesweiten Praxisbesonderheiten und der langfristige Heilmittelbedarf. Die Zeichen in Westfalen-Lippe deuten auf einen Anstieg der Heilmittelverordnung hin.

weiterlesen

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/www.up-aktuell.de/htdocs/wp-content/themes/up-aktuell/template-parts/content-list.php on line 15

Die jüngst veröffentlichten Heilmittel-Verordnungsdaten aus dem Heilmittel-Informationssystem der Krankenkassen (GKV-HIS) zeigen im zweiten Quartal eine leichte Umsatzdelle des ansonsten seit Monaten andauernden Umsatzwachstums der Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten und Podologen. Die regionalen Unterschiede bei der Umsatzentwicklung sind allerding auffallend groß, so dass man sich wirklich fragen muss, in wieweit die Heilmittel-Richtlinie tatsächlich der Maßstab für das Verordnungsverhalten der Ärzte ist.

weiterlesen

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/www.up-aktuell.de/htdocs/wp-content/themes/up-aktuell/template-parts/content-list.php on line 15

Die gerade veröffentlichten Zahlen der Krankenkassen zeigen es deutlich: 2011 war für die Heilmittel-Branche ein Rekordjahr – noch nie haben die Ärzte so viel verordnet und Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten so viel Leistungen abgerechnet. Das Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr beträgt nach den aktuellen Daten rund 6,4 Prozent. Die Daten sind aber nur vorläufig – man müsse das Wachstum noch einmal nach oben korrigieren, meldet die GKV. Und das, obwohl die aktuellen Daten bereits vier Wochen zu spät sind.

weiterlesen

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/www.up-aktuell.de/htdocs/wp-content/themes/up-aktuell/template-parts/content-list.php on line 15

Spätestens 15 Wochen nach dem Ende eines Quartals müssen die Krankenkassen die ungeprüften Abrechnungsdaten der Heilmittelerbringer als Statistik liefern, in dem so genannten GKV Heilmittel-Informations-System (GKV-HIS). Die gerade vorgelegten Zahlen bestätigen, was bereits die Zahlen aus dem Bundesgesundheitsministerium angedeutet hatten: Das zweistellige Wachstum im ersten Halbjahr ist gebremst. Übrig bleibt zum Ende des dritten Quartals aber trotzdem ein überdurchschnittliches Wachstum von fast sieben Prozent.

weiterlesen

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/www.up-aktuell.de/htdocs/wp-content/themes/up-aktuell/template-parts/content-list.php on line 15

Die KV Westfalen-Lippe hat ihre Heilmittel- und Richtgrößenvereinbarung veröffentlicht. 6,5 Prozent höhere Richtgrößen stehen den Ärzten im Bereich der KV-Westfalen-Lippe 2012 zur Verfügung. Durch eine Protokollnotiz der Heilmittelvereinbarung werden die verordnenden Ärzte zusätzlich weiter vor Regressen geschützt. Das sind gute Voraussetzungen, um Ärzten in Westfalen-Lippe die Angst vor Heilmittel-Verordnungen zu nehmen und dafür zu sorgen, dass Patienten in Westfalen-Lippe endlich genau so viel Heilmittel bekommen, wie in anderen Bundesländern.

weiterlesen

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/www.up-aktuell.de/htdocs/wp-content/themes/up-aktuell/template-parts/content-list.php on line 15

Die gerade veröffentlichten Zahlen des Heilmittel-Informations-System der GKV (GKV-HIS) müssten den verordnenden Ärzten eigentlich richtig Angst machen. Denn das Heilmittel - Umsatz - Wachstum ist im 1. Halbjahr 2011 so hoch, dass man sich ernsthaft fragen muss, wann die Regress-Keule von den Kassen aus dem Sack gelassen wird. Für alle Heilmittelerbringer gibt es viel Freude über guten Umsatzzuwachs von mehr als 9 Prozent im Vergleich zum 1. Halbjahr 2010.

weiterlesen

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/www.up-aktuell.de/htdocs/wp-content/themes/up-aktuell/template-parts/content-list.php on line 15

Umsatzwachstum in jedem Bundesland und für jedes Fachgebiet – das ist die Zusammenfassung der soeben veröffentlichten Daten des Heilmittel-Informations-Systems der Krankenkassen (GKV-HIS). Über 124 Millionen Euro mehr Heilmittelumsatz wurde im 1. Quartal 2011 mit den Kassen abgerechnet. Das entspricht einem Zuwachs von genau 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

weiterlesen