Zuschuss

up|unternehmen praxis

Zuschuss

“Digital Jetzt”: Förderprogramm zur Digitalisierung wurde aufgestockt

Das Förderprogramm „Digital Jetzt“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) sowie Freiberufler finanziell, wenn sie in digitale Technologien investieren (wir berichteten). Das Förderprogramm wurde nun deutlich aufgestockt – allein in diesem Jahr von 57 auf 114 Millionen Euro.

Steckbrief Hilfsmittel: Fördergelder

Wenn Patienten von einem Handicap oder einer Krankheit überrascht werden, kommen zu den körperlichen Herausforderungen meistens auch noch Geldsorgen. Oft wissen die Patienten und ihre Angehörigen gar nicht, dass es durchaus finanzielle Förderungen gibt, die sie für Maßnahmen beantragen können, die die häusliche Pflege ermöglichen und erleichtern. An dieser Stelle …

Neue Vorgaben für steuerfreie Arbeitgeberleistungen

Für steuerfreie Arbeitgeberleistungen gelten mit dem Jahressteuergesetz 2020 (JStG 2020) rückwirkend neue Vorgaben. Das Bundesfinanzministerium stellt damit klar, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit es sich um „echte“ Zusatzleistungen handelt.

„Digital Jetzt“: Finanzspritze für neue Technologien

Das Coronavirus hat bei vielen zu einem Umdenken in puncto digitale Technologien geführt. Das bietet große Chancen, denn sie können maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beitragen – auch im Heilmittelbereich. Um Investitionen in entsprechende Vorhaben für kleine und mittelständige Unternehmen sowie Freiberufler attraktiver zu machen, hat das Bundesministerium für …

Corona-Soforthilfe: Wann droht eine Rückzahlung der Zuschüsse?

In den vergangenen Wochen haben zahlreiche kleine und mittlere Betriebe Corona-Soforthilfen erhalten. Grundsätzlich waren die finanziellen Zuschüsse zur Deckung von betrieblichen Kosten wie Miete, Leasing-, Strom- und Telefonkosten gedacht. Doch nicht jeder Unternehmer befand sich in einer Existenzkrise. Daher fragen sich viele, ob die Zuschüsse zurückgezahlt werden müssen.

NRW setzt Rückzahlung von Corona-Soforthilfe vorerst aus

Nordrhein-Westfalen hat die Rückzahlung der Corona-Sorthilfe vorerst gestoppt. Zuvor hatte es massive Proteste aus der Wirtschaft gegeben. Kritisiert wurden die Abrechnungen, die das Land zum Ende des Förderzeitraums verschickt hatte. Wer Hilfen zu Unrecht beantragt hatte, weil er beispielsweise die Zuschüsse zur Deckung von Personalkosten benutzt hatte, wurde zur Rückzahlung …

Coronakrise: Ab jetzt Überbrückungshilfe beantragen

Kleine und mittelständische Unternehmen sowie Soloselbständige und Freiberufler können seit dem 10. Juli 2020 die im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets angekündigten Überbrückungshilfen beantragen. Die Zuschüsse sollen dabei helfen, das wirtschaftliche Überleben von stark von der Coronakrise betroffenen Unternehmen zu sichern. Sie müssen nicht zurückgezahlt werden.

Physiotherapieschulen in Baden-Württemberg senken Schulgeld

Das Land Baden-Württemberg beteiligt sich stärker an den Kosten von Privatschulen. Gleichzeitig dürfen diese nur noch maximal 160 Euro Schulgeld pro Monat und Schüler verlangen. Ein Problem für die Physio- und Logopädieschulen, denn der Zuschuss reicht nicht aus, um die Kosten zu decken. Doch nun will Baden-Württemberg beim Privatschulgesetz nochmal …

Erholung bezuschussen: Betriebliche Gesundheitsförderung und Urlaubssubvention

Ihre Mitarbeiter verrichten eine körperlich anstrengende Arbeit. Das ist besonders für den Rücken belastend. Daher ist der Begriff betrieblichen Gesundheitsförderung auch in der Heilmittelbranche in aller Munde. Hilft es doch, die Mitarbeiter fit zu halten und etwa ihre Kosten für Sportangebote nach der Arbeit zu übernehmen. Auch beim jährlichen Sommerurlaub …

Zuschuss zu Kinderbetreuungskosten

In den meisten Bundesländern müssen Eltern für die Betreuung ihrer Kinder bezahlen – und zwar oftmals mehr als 500 Euro pro Monat. Das hemmt gerade viele Frauen, Vollzeit in den Beruf zurückzukehren. Möchten Sie Mitarbeiterinnen motivieren, wieder mehr in der Praxis zu arbeiten, übernehmen Sie einen Teil der Betreuungskosten – …