up|unternehmen praxis

„Wir müssen Mitarbeiter entlassen, die keinen Masernschutz vorweisen können“

Interview mit Kita-Leitung Melanie Kopko zum Umgang mit einer Impfpflicht
Das Infektionsschutzgesetz sieht ab dem 15. März 2022 eine Impfpflicht für Heilmittelerbringer vor. Das hat für große Unsicherheit gesorgt. Dabei gibt es schon länger eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen, nämlich gegen Masern. Wir haben beim Thema Impfpflicht also einmal über den Tellerrand hinausgeschaut und in einer Kindertagesstätte nachgefragt, wie man dort mit der Masernimpfpflicht umgeht. Melanie Kopko, Leiterin der Krippe Antje der Stiftung Finkenau in Hamburg, erklärt, wie das Procedere dabei abläuft.
Corona-Impflicht: Das müssen Praxisinhaber jetzt tun
© Imagesines
Weiterlesen als Abonnent von up|unternehmen praxis…
Vielen Dank, dass Sie up|unternehmen praxis lesen.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für die Heilmittelbranche und abonnieren Sie jetzt, um weiterzulesen. Sie können das Abo jederzeit kündigen. Mehr Infos zum Abo

Bereits Abonnent oder up|plus-Kunde?

Dann melden Sie sich mit Ihrer buchner ID an.
Hier anmelden


Hier finden Sie Ihre Abomöglichkeiten.
Hilfe beim Anmelden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x