up|unternehmen praxis

Kassenärztliche Vereinigungen

Berlin: Wirtschaftlichkeitsprüfung: Durchschnittswerte statt Richtgrößen

Seit dem 1. Januar 2020 gilt für Berliner Ärzte bei der Wirtschaftlichkeitsprüfung ein neues Verfahren. Durchschnittswerte haben die bisher geltenden Richtgrößen ersetzt. Liegt ein Arzt mit seinen Kosten mehr als 40 Prozent über den Durchschnittskosten seiner Fachgruppe, gilt dies als auffällig. Vertragsärzte können der Prüfungsstelle Praxisbesonderheiten aber bereits vorab melden.
© iStock: PicLeidenschaft
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x