up|unternehmen praxis

Kassenärztliche Vereinigungen

Sachsen: Heilmittelverhandlungen 2021 vorübergehend ausgesetzt

Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) hat sich mit den Landesverbänden der sächsischen Krankenkassen/Verband der Ersatzkassen in Sachsen darauf geeinigt, die Heilmittelverhandlungen für das Jahr 2021 auszusetzen.

Grund dafür sind die noch andauernden Verhandlungen der Vertragspartner auf Bundesebene über die Preisanpassungen für 2020/2021. Bis eine neue Vereinbarung getroffen wird, gilt die Heilmittelvereinbarung 2020 weiter.

Quelle: KV Sachsen, KVS MITTEILUNGEN, Ausgabe 12/2020 | kostenfreier Volltextzugriff

Außerdem interessant:

Verordnen ohne wirtschaftliches Risiko

GKV-Finanzen: Heilmittelausgaben um vier Prozent gestiegen

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x