up|unternehmen praxis

Rahmen für ärztliche Heilmittelbudgets 2022 beschlossen

Nur knapp 5 Prozent mehr Heilmittelausgaben geplant
Jedes Jahr im Herbst legen die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband in den Rahmenvorgaben für Arznei- und Heilmittel die Steigerungsraten fest, die auf Landesebenen dann den Rahmen für die Heilmittelbudgets vorgeben. 2022 steigt das Ausgabenvolumen für Heilmittel um 4,94 Prozent. Darüber hinaus wurde rückwirkend eine Anpassung für 2021 beschlossen.
Rahmen für ärztliche Heilmittelbudgets 2022 beschlossen
© iStock: WSF
Weiterlesen als Abonnent von up|unternehmen praxis…
Vielen Dank, dass Sie up|unternehmen praxis lesen.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für die Heilmittelbranche und abonnieren Sie jetzt, um weiterzulesen. Sie können das Abo jederzeit kündigen. Mehr Infos zum Abo

Bereits Abonnent oder up|plus-Kunde?

Dann melden Sie sich mit Ihrer buchner ID an.
Hier anmelden


Hier finden Sie Ihre Abomöglichkeiten.
Hilfe beim Anmelden.

3 Kommentare
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all Kommentare
Michel
13.03.2022 13:00

Bezahlt die GKV auch KG an Geräte

Hans Georg M.
04.10.2021 14:56

Nicht ganz korrekt, da die Ausgabenvolumina zwischenzeitlich immer wieder mal… Weiterlesen »

3
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x