up|unternehmen praxis

Rein in die Praxis

Die ersten Schritte zur eigenen Praxis

Wie soll Dein Geschäftsmodell aussehen?
Du hast tief in Dich hineingehört, mit Freunden und Familie gesprochen und kommst zu dem Schluss: Ja, Selbständigkeit ist mein Ding, ich möchte die eigene Praxis und die Existenzgründung wagen! Dann folgen nun die ersten Schritte auf deinem Weg dorthin.
Die ersten Schritte zur eigenen Praxis
© mapodile

Marktanalyse

Wie sieht der künftige Markt aus? Welche Bedürfnisse haben die Patienten? Wie ist die Konkurrenz aufgestellt? Um diese Fragen geht es bei der Marktanalyse, die dann auch darüber entscheidet, welcher Standort für die Praxis am besten geeignet ist.

Daten, Daten, Daten

Die Internetseiten des statischen Bundesamts und der regionalen Behörden geben Auskunft über Einwohnerzahl und Altersstruktur. Über beispielsweise Google Maps lässt sich ganz einfach herausfinden, welche potenziellen Kooperationspartner, aber auch Konkurrenten vor Ort sind: Therapiepraxen, niedergelassene Ärzte, Fitnessstudios, Krankenhäuser, Seniorenheime, u. v. m.

Wer sind meine künftigen Patienten?

Alter, Geschlecht, Beruf, Einkommen, Hobbys, Wünsche, Bedürfnisse – über die künftigen Kunden kann man gar nicht genug wissen. Denn nur so erfährst Du, was Du Kunden bieten musst, damit sie zu Dir in die Praxis kommen. Sprich mit Deinen Wunsch-Kunden, wann immer Du dazu die Gelegenheit hast. Welche Behandlung finden sie überzeugend? Wofür würden sie auch aus eigener Tasche zahlen? Welche Selbstzahlerleistungen nehmen sie bereits in Anspruch, z. B. im Fitnessstudio oder einem Wellness-Tempel? Was würden sie sich wünschen? Am Ende hältst Du schriftlich fest, was Deine Praxis den Kunden bietet und warum sie besser ist als andere Praxen.

Konkurrenten beobachten: Was machen die anderen?

Über die Kundenanalyse erfährst Du die Nachfrage, aber Du solltest auch das Angebot kennen. Welche Praxen gibt es bereits auf dem Markt? Was bieten sie an? Tabelle 1 hilft Dir, Dir einen Überblick zu verschaffen. Vielleicht zeigt sich bei der Konkurrenzanalyse aber auch, dass ein Praxisinhaber gerade auf der Suche nach einem Käufer ist und Du gar nicht neu gründen musst, sondern eine bestehende Praxis übernehmen kannst, die zu Deinen Vorstellungen passt.

Tipp: Steuern sparen

Wenn Du bei Recherchen rund um die Existenzgründung Geld ausgibst, kannst Du die Ausgaben von der Steuer absetzen. Das gilt für den Kauf von Büchern genauso wie für Beratungsgespräche mit Steuerberatern, Rechtsanwälten oder Unternehmensberatern.

Tab. 1: Kriterien für die Konkurrenzanalyse

Eigenschaft |VergleichsparameterPraxis APraxis B………Deine Praxis
Adresse|Lage
Öffnungszeiten
Parkplätze
Anbindung ÖPNV
Laufkundschaft
Zahl der Ärzte in direkter Nachbarschaft
Zahl der Mitarbeiter
Angebotspalette
Selbstzahlerleistungen
Privatpatientenanteil
Privatpreise
Alleinstellungsmerkmale
Werbeaktivität
Alter des Chefs
Größe in Quadratmetern

Geschäftsfelder bestimmen

Die meisten Praxisgründer beantragen eine Zulassung zur Behandlung von GKV-Patienten. Die Vergütung hat sich hier in letzter Zeit zwar verbessert, doch sind damit nach wie vor keine großen Sprünge zu machen. Du solltest also darüber nachdenken, welche weiteren Geschäftsfelder für Dich interessant sein könnten. Tabelle 2 gibt einige Ideen, welche weiteren Bereiche neben der typischen Behandlung von GKV-Patienten in Frage kommen könnten. Mit neuen Konzepten kannst Du nicht nur den Gewinn erhöhen, Du hebst Dich auch von der Konkurrenz ab.

Tab. 2: Ideen für neue Geschäftsfelder

Berufstypische GeschäftsfelderBehandlung von GKV-Patienten
Behandlung von PKV-Patienten
Selbstzahler-Behandlungen
Ambulante Reha
Medizinische Fitness
Präventionsangebote
Kooperation mit Krankenhausträgern
Seniorenbetreuung
Gruppenangebote / Selbsthilfegruppen
Geschäftsideen aus dem BeratungsbereichBetriebliche Gesundheitsberatung
Allgemeine Gesundheitsberatung
Personal-Trainer-Konzepte
Sonstige GeschäftsideenTierphysiotherapie
Schulfördertraining
Spezifisches Training (z. B. Golf)
Fortbildungsangebote
Stress- | Achtsamkeitstraining
Interdisziplinäres Therapiezentrum
Beratung | ambulante Reha (z. B. spezialisiert auf Suchterkrankungen)
Gesundheitszirkel
Betrieb einer Wellness-Oase

Außerdem interessant:

Lust auf die eigene Praxis

How to: Die richtige Praxis für den Berufsstart finden

;
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x