up|unternehmen praxis

Gynäkologen

Multimodales Behandlungskonzept bei postpartalen psychischen Störungen

Bei etwa 15 bis 20 Prozent der Frauen kommt es in den ersten Monaten nach der Geburt zu postpartalen psychischen Störungen, insbesondere zu Depressionen. Findet eine stationäre Therapie statt, ist ein multimodales Behandlungssetting förderlich, zu dem neben psychotherapeutischen Einzelgesprächen und fachspezifischer Pflege auch Ergotherapie, Bewegungstherapie, soziales Kompetenztraining und psychoedukative Gruppenangebote gehören.

Schreiben Sie Ihre Meinung

500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei