up|unternehmen praxis

Kassenärztliche Vereinigungen

Mecklenburg-Vorpommern: Erweitertes Angebot für Menschen mit Behinderungen

Das Sozialmedizinische Erwachsenen-Zentrum (SEZ) Mecklenburg in Schwerin bietet Patienten mit einer geistigen oder komplexen körperlichen Behinderung eine multidisziplinär-integrierte Versorgung, die über die Regelversorgung hinausgeht. Neben Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden gehören unter anderem auch Fachleute auf dem Gebiet der Pädagogik und Sozialberatung zum Team.
Mecklenburg-Vorpommern: Erweitertes Angebot für Menschen mit Behinderungen
© KV MV

Die Therapeuten arbeiten mit den Patienten zusammen und ermöglichen ihnen eine mit- und aufeinander abgestimmte, koordinierte Planung, Diagnostik, Beratung, Förderung und Therapie. Das SEZ versorgt nur Patienten, die eine körperliche Mehrfachbehinderung mit einem Grad der Behinderung von mindestens 70 Prozent oder eine geistige Behinderung aufweisen. Zudem wird eine Überweisung vom Hausarzt oder von Fachärzten für Innere Medizin, Neurologie, Psychiatrie oder Orthopädie benötigt.

Quelle: KV Mecklenburg-Vorpommern, Journal, Ausgabe 4/2020 | kostenfreier Volltextzugriff

Außerdem interessant:

Schlaganfall-Nachsorge: Defizite bei interdisziplinärer Kooperation

Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie personalisierter gestalten

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x