up|unternehmen praxis

Alle Fachrichtungen

Beim arthrotischen Knie hilft Physiotherapie langfristig besser als Kortison

Laut einer Studie des Brooke Army Medical Centers im texanischen San Antonio, an der 156 ambulante Gonarthrosepatienten teilnahmen, führt Physiotherapie bei einem arthrotischen Knie längerfristig zu besseren Behandlungsergebnissen als Kortison-Injektionen. Die Patienten, die eine Kombination aus manueller Therapie und Übungen verordnet bekommen hatten, klagten noch nach einem Jahr über weniger Schmerzen und Funktionseinschränkungen als jene, denen Kortison ins Gelenk gespritzt wurde.
Beim arthrotischen Knie hilft Physiotherapie langfristig besser als Kortison
© iStock: Ken Tannenbaum NYC 2009

Die Studienergebnisse schließen jedoch bei akuten Schmerzausbrüchen Kortison-Injektionen nicht aus, heißt es in einem studienbegleitenden Kommentar. Diese sollten aber weder an erster Stelle stehen, noch anstelle einer Physiotherapie eingesetzt werden. Die Studienautoren weisen zudem darauf hin, dass die häufigeren Kontakte mit den behandelnden Therapeuten zum besseren Abschneiden der Physiotherapie beigetragen haben könnten.

Quelle: B. Schumacher, ÄrzteZeitung, veröffentlicht am 09.04.2020 | + kostenpflichtiger Volltextzugang

Außerdem interessant:

Arthrose: Physiotherapie als wichtige Säule der Behandlung

Bei Arthrose des Schultereckgelenks zunächst konservative Therapie ausschöpfen

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x