up|unternehmen praxis

„Ich bin für eine patientenorientierte Mischung aus digitalen Angeboten und Vor-Ort Therapie“

Interview mit Dr. Kerstin Bilda, Professorin für Logopädie an der hsg Bochum
Prof. Dr. Kerstin Bilda setzt sich seit Jahren dafür ein, dass Videotherapien und digitale Assistenzsysteme im Bereich Logopädie im Heilmittelkatalog aufgenommen und finanziert werden. In letzter Zeit habe sich die Sichtweise zum Thema digitale Therapie bei vielen grundlegend geändert, so die Professorin für Logopädie. Das bestätigt auch eine von ihr im Mai 2020 durchgeführte Umfrage zum Thema Teletherapie in der Logopädie in Zeiten von Corona. Diesen Schub zu nutzen und zu schauen, wie digitale Therapien in die Versorgung integriert werden können, habe jetzt höchste Priorität.
© Fotostudio Reif
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x