up|unternehmen praxis

Alle Fachrichtungen

Osteoarthritis: Physiotherapie kann Gelenkersatz hinauszögern

Die European League Against Rheumatism (EULAR) verweist auf den Nutzen von Physiotherapie, Sport und Eigenübungen bei einer Osteoarthritis (OA). Hintergrund ist eine im April 2020 veröffentlichte Studie aus Norwegen, aus der die Empfehlung hervorgeht, bei Osteoarthritis die konservative Therapie vor einer Operation voll auszuschöpfen. Dies könne die Notwendigkeit einer Operation hinauszögern bzw. reduzieren.
Osteoarthritis: Physiotherapie kann Gelenkersatz hinauszögern
© Yuri_Arcurs

In der Studie wurde ein spezielles Bewegungsprogramm untersucht, das auf Basis internationaler OA-Behandlungsempfehlungen von Knie und Hüfte entwickelt wurde. Die 284 Teilnehmer wurden zunächst drei Stunden geschult. Es folgten individuell zugeschnittene Übungen unter Anleitung eines Physiotherapeuten über einen Zeitraum von acht bis zwölf Wochen. Nach den zwölf Wochen schnitt die Bewegungsgruppe in allen Punkten besser ab. Die Patienten zeigten sich zufriedener mit der Behandlung, führten das Programm konsequenter durch und mussten seltener einen Orthopäden aufsuchen.

Quelle: Deutsches Ärzteblatt, veröffentlicht am 28.08.2020 | kostenfreier Volltextzugriff

Außerdem interessant:

Bei rheumatoider Arthritis die Möglichkeiten der Physiotherapie ausschöpfen

Physiotherapie in der Behandlung der juvenilen idiopathischen Arthritis

Studie: Rheumatoide Arthritis erhöht Risiko für Sarkopenie

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x