up|unternehmen praxis

Videotherapie im Scheinwerferlicht

Interview mit Mona Nieß
Frau Mona Nieß berichtet uns, dass ihre Patienten ganz unterschiedlich auf die Möglichkeit der Videotherapie reagiert haben. "Die Vorsichtigen hatten Bedenken wegen des Datenschutzes. Andere hatten Lust, es auszuprobieren. Gerade unsere Teenager, die MFT- oder Stottertherapien bekommen, fanden es großartig, nun die heimatliche Couch nicht mehr verlassen zu müssen", so die Logopädin.
Videotherapie im Scheinwerferlicht
© MonaNiess

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x