up|unternehmen praxis

Neurologen

Ergotherapie und Logopädie bei FASD im Kindes- und Erwachsenenalter empfohlen

Fetale Alkoholspektrumstörungen („fetal alcohol spectrum disorders“, FASD) gehören zu den häufigsten Ursachen angeborener Behinderungen. Das Problem vieler Betroffener ist, dass sie häufig keine Diagnose erhalten, dabei kann sie auch noch im Erwachsenenalter gestellt und entsprechende Behandlungen zu einer positiven Änderung des Lebens führen. Im Kindes- sowie im Erwachsenenalter können Ergotherapie, Logopädie und weitere Therapieoptionen helfen, die Beeinträchtigungen in den Griff zu bekommen.
© iStock: Manon Allard (Manon Allard (Photographer)

Die Symptome einer FASD sind vielseitig. Sie reichen von Wachstumsstörungen, Gesichtsdysmorphien, Fehlbildungen im zentralen Nervensystem, starken Gefühlsschwankungen bis hin zu Störungen der Exekutivfunktionen, das heißt, Betroffene können ihren Alltag nicht selbstständig planen und organisieren.Daher benötigen erwachsene Betroffene auch zusätzlich oft Unterstützung bei Behördengängen, beim Arbeitsamt und bei der Etablierung von Hilfen im Alltag.

Quelle: J. Wagner et al., Der Nervenarzt, Ausgabe 11/2020 | + kostenpflichtiger Volltextzugriff

Außerdem interessant:

G-BA: Psychotherapeuten können ab 1. Januar 2021 Ergotherapie verordnen

Ergo- und Kunsttherapie in der Behandlung schwerer psychischer Erkrankungen

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x