up|unternehmen praxis

Weitere Facharztgruppen

Physikalische Therapie im ersten Stadium des Thoracic-Outlet-Syndrom

Beim Thoracic-Outlet-Syndrom handelt es sich um ein Kompressionssyndrom im Bereich des Schultergürtels. Wird das neurovaskuläre Bündel aus gequetscht, kann es zu neurologischen, arteriellen oder venösen Symptomen kommen, insbesondere in den Armen und Händen. Im Stadium I (leichte bis mittelschwere kompressionsabhängige neurologische Beschwerden ohne vaskuläre Symptomatik) empfiehlt sich konservative physikalische und/oder medikamentöse Therapie.
Physikalische Therapie im ersten Stadium des Thoracic-Outlet-Syndrom
© SpringerMedizin

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x