up|unternehmen praxis

Neurologen

Bei Epilepsie kann Ergotherapie kognitive Funktionsdefizite bessern

Neben Schlaganfällen und Demenz sind Epilepsien die häufigste neurologische Erkrankung älterer Menschen. Auslöser für epileptische Anfälle sind oft vaskuläre Erkrankungen, die etwa ein Drittel aller Fälle ausmachen. Lange Zeit konzentrierten sich die Experten auf die Gruppe der schwer behandelbaren, pharmakoresistenten Patienten und beschrieben bis zu 80 Prozent kognitive Defizite. Inzwischen verlagert sich die Aufmerksamkeit auf den Anfang der Erkrankung, in der schon bei bis zu 50 Prozent der Patienten Beeinträchtigungen festgestellt werden.
Epilepsie: Ergotherapie kann zur Verbesserung der Alltagsbewältigung beitragen
© SpringerMedizin
Weiterlesen als Abonnent von up|unternehmen praxis…
Vielen Dank, dass Sie up|unternehmen praxis lesen.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für die Heilmittelbranche und abonnieren Sie jetzt, um weiterzulesen. Sie können das Abo jederzeit kündigen. Mehr Infos zum Abo

Bereits Abonnent oder up|plus-Kunde?

Dann melden Sie sich mit Ihrer buchner ID an.
Hier anmelden


Hier finden Sie Ihre Abomöglichkeiten.
Hilfe beim Anmelden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x