up|unternehmen praxis

Weitere Facharztgruppen

Chronische Nierenerkrankungen und Frailty: Ergotherapie als Therapieoption

Frailty (Gebrechlichkeit) bezeichnet einen Zustand reduzierter Belastbarkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber Stressfaktoren. Sie tritt bei Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen (CKD) früher und häufiger auf als in der Allgemeinbevölkerung. Komorbiditäten können die Entwicklung begünstigen, darunter auch Demenz, bei der Ergotherapie eine mögliche Therapieoption darstellt.
© iStock: Barcin

Frailty kann bei älteren und gebrechlichen Patienten mit CKD u. a. zu einer erheblich eingeschränkten Lebensqualität, zu einem erhöhten Sturzrisiko und zu einer erhöhten Mortalität führen. Im Fokus der Prävention und Therapie stehen daher eine frühzeitige nephrologische Beurteilung und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Geriatern, Allgemeinmedizinern, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten. Die Aufklärung über Nierenersatztherapien sollte immer auch mit einer Evaluation der Lebens- und Therapieziele einhergehen. Eine konservative Therapie ist zudem als Alternative zur Dialyse zu erläutern.

Quelle: L. Schulte-Kemna et al., Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, veröffentlicht am 05.08.2021 | kostenfreier Volltextzugriff

Außerdem interessant:

Ergo- und Physiotherapie als Leistung integrierter Versorgung Älterer

Schlaganfallnachsorge erfordert zeitgerechte Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x