up|unternehmen praxis

Alle Fachrichtungen

Physiotherapie: Mangelnde Evidenz zum Behandlungserfolg beim HWS-Syndrom

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Wissen/Herdecke gingen im Auftrag des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) der Frage nach, inwiefern Behandlungsdauer, -häufigkeit und/oder -frequenz einer Physiotherapie Einfluss auf den Behandlungserfolg bei einem Halswirbelsäulen-Syndrom (HWS-Syndrom) haben. Das Ergebnis: Die Studienlage reiche nicht aus, um die Frage beantworten zu können.
Physiotherapie: Mangelnde Evidenz zum Behandlungserfolg beim HWS-Syndrom
© G16 Media GmbH

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x