up|unternehmen praxis

Kassenärztliche Vereinigungen

Bremen: KV prüft Preisanstieg bei Heilmitteln

Bereits seit 2019 sind die Heilmittelvergütungen stark angestiegen. Auslöser war eine gesetzliche Regelung zur bundesweiten Angleichung der Vergütung der Therapeuten. Auch 2021 steigen die Heilmittelpreise für Krankengymnastik, Logopä̈die und Podologie. Daher haben die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bremen und die Krankenkassen höhere Richtgrößen für die Bremer Vertragsärzte vereinbart (plus 11,8 Prozent). Die Auswirkungen dieser Entwicklung auf die ärztlichen Heilmittelbudgets werden von der KV Bremen und den Krankenkassen intensiv geprü̈ft.
Mit professioneller Hilfe durch die Krise
© iStock: KangeStudio

Im Zuge neuer Rahmenverträ̈ge haben sich der GKV-Spitzenverband und Verbä̈nde der Heilmittelerbringer auch auf „Therapieberichte“ verstä̈ndigt, die aber zu einer zusätzlichen Budgetbelastung und Mehrarbeit (separate schriftliche Anforderung) führen. Solche Berichte lehnt die KV grundsätzlich ab, da sie „Kosten von etwa 100 Euro auslösen, die dem Logopäden von der Kasse vergütet werden (bei KG: 55 Euro)“. Aufgrund der unübersichtlichen Vergütungssituation verzichtet die KV Bremen auf eine eigene Tabelle mit Heilmittelpreisen und verweist auf die GKV-Website.

Quelle: KV Bremen, landesrundschreiben, Ausgabe 6/2021 | kostenfreier Volltextzugriff

Außerdem interessant:

Bremen: Arztbezug bei Verordnungen erspart Recherchearbeit

Bremen: Neue Prüfvereinbarung bringt Vorteile für Ärzte

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x