up|unternehmen praxis

Kassenärztliche Vereinigungen

Hamburg: Sprachförderung oder Logopädie bei Kindern mit Sprachauffälligkeiten?

Zeigen Kinder sprachliche Auffälligkeiten, ist häufig keine Logopädie (Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie), sondern Sprachförderung vonnöten. Es sei wichtig, dass Eltern den Unterschied zwischen diesen Maßnahmen kennen, so die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH). Denn häufig würden diese mit der Bitte für eine Logopädie-Verordnung an Praxen herantreten, wenn eigentlich eine Sprachförderung die passende Hilfe wäre.
Hamburg: Sprachförderung oder Logopädie bei Kindern mit Sprachauffälligkeiten?
© Pexels.com: Pixabay
Weiterlesen als Abonnent von up|unternehmen praxis…
Vielen Dank, dass Sie up|unternehmen praxis lesen.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für die Heilmittelbranche und abonnieren Sie jetzt, um weiterzulesen. Sie können das Abo jederzeit kündigen. Mehr Infos zum Abo

Bereits Abonnent oder up|plus-Kunde?

Dann melden Sie sich mit Ihrer buchner ID an.
Hier anmelden


Hier finden Sie Ihre Abomöglichkeiten.
Hilfe beim Anmelden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x