up|unternehmen praxis

Der Petitionstext: Versorgung mit Lymphdrainage in Gefahr – Änderung der Heilmittelrichtlinie abwenden

Rund 25 Millionen Mal führten Physiotherapeuten, medizinische Bademeister und Masseure im Jahr 2015 die Manuelle Lymphdrainage (MLD) durch. Für diese Behandlung brauchen die Therapeuten eine spezielle, teure Zusatzausbildung. Dennoch bezahlen die Krankenkassen ihnen für die Behandlung mit MLD weniger als für gewöhnliche Krankengymnastik und Massage.
Der Petitionstext: Versorgung mit Lymphdrainage in Gefahr – Änderung der Heilmittelrichtlinie abwenden
Weiterlesen als Abonnent von up|unternehmen praxis…
Vielen Dank, dass Sie up|unternehmen praxis lesen.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für die Heilmittelbranche und abonnieren Sie jetzt, um weiterzulesen. Sie können das Abo jederzeit kündigen. Mehr Infos zum Abo

Bereits Abonnent oder up|plus-Kunde?

Dann melden Sie sich mit Ihrer buchner ID an. Hier anmelden


Hier finden Sie Ihre Abomöglichkeiten. Hilfe beim Anmelden.

Themen, die zu diesem Artikel passen:
6 Kommentare
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all Kommentare
Amalia B
08.06.2017 9:03

Die Lymphdrainage gehört zum Standardrepertoire in der Physiotherapie – auch… Weiterlesen »

Mathia Sottong
10.02.2017 12:28

Ich frage mich ernsthaft, wo das alles noch hinführen soll… Weiterlesen »

Uwe Vogt
19.01.2017 11:09

Das wäre für mich eine fatale Sache. Bekomme 2 x… Weiterlesen »

Doris Prabhu
05.01.2017 18:44

Nach Krebs-OP und Bestrahlung bin ich seit über 30 Jahren… Weiterlesen »

Rainer Hörnig
14.09.2016 17:18

… wer eine solch wahnwitzige Regelung befürwortet oder gar mit… Weiterlesen »

Martin Karle
06.09.2016 21:28

Für uns als „Lymphologische Schwerpunktpraxis“ und das Lymphnetz Freiburg ist… Weiterlesen »

6
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x