up|unternehmen praxis

Alle Fachrichtungen

Myositis: Aktualisierte Leitlinie empfiehlt auch nicht medikamentöse Maßnahmen

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) hat unter Beteiligung verschiedener Fachgesellschaften die S2k-Leitlinie „Myositissyndrome“ aktualisiert. Myositissyndrome sind durch zelluläre und Auto-Antikörper vermittelte Muskelentzündungen gekennzeichnet, die selten auftreten und sehr heterogen sind. Den Autoren zufolge konnten die Behandlungsstrategien in den vergangenen Jahren deutlich verbessert werden.
Myositis: Aktualisierte Leitlinie empfiehlt auch nicht medikamentöse Maßnahmen
© iStock: STEVE DEBENPORT

;
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x