Steuern

up|unternehmen praxis

Steuern

BFH: Praxisverkauf nur unter bestimmten Bedingungen tarifbegünstigt

Der Gewinn aus dem Verkauf einer freiberuflichen Praxis ist nicht tarifbegünstigt, wenn der Verkäufer kurz darauf wieder eine freiberufliche Tätigkeit aufnimmt. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden (Az.: VIII R 2/15). Das Urteil lässt sich auch auf Therapiepraxen übertragen.

up_Nachrichten Webcast #23 – Mitschnitt und die Downloads vom 19.05.2020

Regelungen Beantragung Ausgleichszahlungen / Antworten auf Zuschauerfragen an die GKV

up_Nachrichten Webcast #22 – Mitschnitt und die Downloads vom 15.05.2020

Regelungen Beantragung Ausgleichszahlungen / Eigener PKV-Rettungsschirm / HeilM-RL Zahnärzte

up_Nachrichten Webcast #21 – Mitschnitt und die Downloads vom 05.05.2020

Der Rettungsschirm ist da. Was bedeutet das für Therapeuten?

up_Nachrichten Webcast #20 – Mitschnitt und die Downloads vom 30.04.2020

Rettungsschirm? / Föderale Kommunikation verstärkt Unsicherheit / Kurzarbeitergeld auch mit Rettungsschirm / Selbstzahler / Skoliosebehandlung zu Corona-Zeiten

Steuern: Anpassen, Stunden, Aussetzen

Die Coronakrise wirbelt derzeit alles durcheinander. Um die wirtschaftlichen Folgen etwas abzumildern, hat die Politik auf Bundes- und Länderebene eine Vielzahl von Maßnahmen beschlossen, etwa Kurzarbeitergeld und Liquiditätshilfen (up berichtete). Auch im Bereich Steuern gibt es neue Regelungen, die Unternehmen während der Krise entlasten sollen. Wir haben diese als Überblick …

up_Nachrichten Webcast #19 – Mitschnitt und die Downloads vom 23.04.2020

Präventionskurse digital / Neue Mitarbeiter einstellen bei Kurzarbeit / Kurzarbeitergeld soll steigen / Rettungsschirm? / Marketing in Corona Zeiten

up_Nachrichten Webcast #18 – Mitschnitt und die Downloads vom 21.04.2020

Stellungnahmeverfahren zum Rettungsschirm / Vergleichszeitraum für Ausfallentschädigung / Höhe der Ausgleichszahlungen?

up_Nachrichten Webcast #17 – Mitschnitt und die Downloads vom 17.04.2020

Referentenentwurf des BMG zum Heilmittel-Rettungsschirm / Gespräch mit Prof. Haak, Diabetologe / Gespräch mit Prof. Maren Urner, Medienpsychologin

up_Nachrichten Webcast #16 – Mitschnitt und die Downloads vom 15.04.2020

Rettungsschirm / Gespräch mit Maria Klein-Schmeink (MdB) / Studie zum Thema Videobehandlung

up_Nachrichten Webcast #15 – Mitschnitt und die Downloads vom 08.04.2020

Ergänzung zu einem möglichen Rettungsschirm / Sonderregelungen zur COVID-HeilM-RL / Mitarbeiterführung / Praxis schließen oder nicht / Patienten brauchen Therapie

up_Nachrichten Webcast #14 – Mitschnitt und die Downloads vom 06.04.2020

Teletherapie: KBV informiert Ärzte / Im Gespräch mit Dr. Roy Kühne über die Probleme von Teil-Rettungsschirmen / Wie werden Heilmittelerbringer in der Coronakrise wahrgenommen? / Brauchen Patienten Therapie? up im Gespräch mit Joachim Spross

up_Nachrichten Webcast #13 – Mitschnitt und die Downloads vom 03.04.2020

Spahn: Kein Rettungsschirm für Heilmittelpraxen! / Wie lange halten Praxen durch? / Rehasport und Teletherapie

up_Nachrichten Webcast #12 – Mitschnitt und die Downloads vom 01.04.2020

KV aktualisiert die Empfehlungen / im Gespräch mit dem Schlaganfall-Rings SH und Logopädin Steffie Kuhrt / Wie überzeuge ich meine Hausbank ? / Aktion: Wir sind für euch da

BVerfG: Erstausbildung ist nicht als Werbungskosten absetzbar

Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das einer Erstausbildung gleichzusetzen ist, können nicht als Werbungskosten abgesetzt werden – das geht aus einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts hervor. Stattdessen können Aufwendungen bis 6.000 Euro pro Jahr in der Steuererklärung als Sonderkosten angegeben werden – eine Regelung, von der die …

BFH: Finanzamt darf Fehler im Steuerbescheid nicht immer korrigieren

Stellt das Finanzamt einen fehlerhaften Steuerbescheid zu, bleibt dieser unter Umständen auch dann gültig, wenn die Behörde ihren Fehler später korrigiert und eine Nachzahlung fordert. Das hat kürzlich der Bundesfinanzhof (BFH) in München entschieden (Az.: IX R 23/18).

Antrag auf Stundung einer Rückzahlung gut begründen

Steuerzahler können in bestimmten Fällen die Stundung einer Rückzahlung an eine Behörde beantragen. Allerdings sollte der Antrag gut begründet sein. Das Finanzgericht Baden-Württemberg hat kürzlich entschieden, dass eine unzureichende Aufklärung der Sachverhalte bei der Ablehnung einer Stundung „ermessensfehlerhaft und rechtswidrig“ sei (Az.: 5 K 3830/16).

up_Nachrichten Webcast #11 – Mitschnitt und die Downloads vom 30.03.2020

G-BA beschließt Sonderregelungen / Erlaubnis Telemedizin / Gespräch mit der KfW / Leitlinie für stationäre COVID-19 Physiotherapie / Interview mit Michael Kiefer

up_Nachrichten Webcast #10 – Mitschnitt und die Downloads vom 27.03.2020

Rückblick auf die Woche / Gespräch mit Patienten / Zeit zu danken

up_Nachrichten Webcast #9 – Mitschnitt und die Downloads vom 26.03.2020

Höchste Zeit für die Anmeldung für Kurzarbeit / Antrag Soforthilfe / Patienten brauchen Therapie / Telemedizin konkret