Kommunikation

up|unternehmen praxis

Kommunikation

Ganz gleich, ob es um Ärzte, Patienten oder Mitarbeiter geht, Kommunikation ist der Schlüssel zum Zugang zu neuen Kollegen, mehr Patienten und genug Verordnungen. up berichtet über Marketing im Gesundheitswesen.

„Entscheidend ist die Arbeit am und nicht im Unternehmen!“

„Schön, dass Sie da sind!“, werden die Patienten in der physiotherapeutischen Praxis ‚physio4me‘ im alten Gebäude einer ehemaligen Etikettenfabrik in Erfurt empfangen. Schon diese Begrüßung unterstreicht das Konzept, mit dem Praxischef Philip Dedekind neue Maßstäbe setzen wollte und immer noch will: „Wer den Nutzen der Patienten in den Mittelpunkt stellt, …

„Eine Marke spiegelt die Persönlichkeit eines Unternehmens wider“

Ende 2019 fiel der Startschuss zur Markengründung von Athera. Bereits im März dieses Jahres fand die Einführung statt. Heute, nur etwa ein halbes Jahr später, firmieren deutschlandweit alle 120 Therapiepraxen der Gruppe mit ihren 900 Mitarbeitern unter der Dachmarke Athera. Herr Albrecht Grell, Geschäftsführer der Athera-Gruppe, hat uns Einblicke in …

Employer Branding als Mitarbeitermagnet

Im Therapiesektor sind gut ausgebildete Fachkräfte am Arbeitsmarkt heiß umkämpft. Wer sich von der Masse abhebt, hat als Arbeitgeber die besten Chancen, diese für sich zu gewinnen. Dabei helfen kann das sogenannte Employer Branding. Es hat zum Ziel, Sie als attraktiven Arbeitgeber auf dem Markt zu positionieren. Wie das gelingen …

Fahrplan für Ihren Markenaufbau

Eine eigene starke Marke ist keineswegs nur etwas für große Unternehmen, auch kleine Praxen können davon profitieren. Sie hilft unter anderem, sich von der Konkurrenz zu differenzieren, kann dazu beitragen, Patienten langfristig an sich zu binden und neue zu gewinnen und den Vermögenswert der eigenen Praxis zu steigern. Eine eigene …

„Mit einer Marke kann ich die Rentabilität der Praxis erhöhen“

Eine Marke ist ein positives Vorurteil, das im Kopf des Betrachters entsteht und in Erinnerung bleibt. Je mehr Menschen sie über eine lange Zeit mit positiven Eigenschaften verbinden, desto höher der Markenwert. Diese Antwort hat uns Matthias Jähn, Geschäftsführer der SMP media Werbeagentur, auf die Frage gegeben, was eine Marke …

Themenschwerpunkt 11.2020: Ihre Praxis als Marke

Was haben eine lilafarbene Kuh, ein angebissener Apfel und ein gelbes M gemeinsam? Es handelt sich um Marken, die die meisten von uns auf Anhieb nur anhand des Logos einem Unternehmen bzw. Produkt zuordnen können. Ob eine Marke erfolgreich ist, hängt ganz maßgeblich davon ab, ob die Verbraucher und Kunden …

Aktuelles zur Heilmittel-Schiedsstelle

Scheitern die Vertragsverhandlungen bzw. kann keine Einigung zwischen den einzelnen Parteien erzielt werden, kommt die Heilmittel-Schiedsstelle zum Einsatz. Sie setzt sich aus einem unparteiischen Vorsitzenden, zwei unparteiischen Mitgliedern sowie je vier Vertretern der Krankenkassen und der Verbände der Heilmittelerbringer zusammen. Jedes Schiedsstellenmitglied hat zudem Stellvertreter. Wir geben Ihnen Einblicke in …

DGN-Kongress vom 4. bis 7. November in virtueller Form

Unter dem Motto „Neurologie und technologische Innovationen“ findet der 93. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) vom 4. bis 7. November 2020 erstmals als Online-Veranstaltung statt. Das Live-Programm wird aus Studios in Berlin gesendet und besteht aus den drei Hauptkanälen Wissenschaft, Fortbildung und Industrie. International anerkannte Experten werden über …

Neue Testverordnung regelt Anspruch auf kostenlose Corona-Tests in Praxen

Mit Inkrafttreten der neuen Coronavirus-Testverordnung (TestV) zum 15. Oktober 2020 können sich Angestellte in Praxen humanmedizinischer Heilberufe nach §23 des Infektionsschutzgesetzes, also auch Therapiepraxen, unter bestimmten Voraussetzungen bis zu einmal pro Woche kostenlos mittels Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus testen lassen.

Sprachtherapie-App gewinnt Digitalen Gesundheitspreis 2020

Das Start-Up-Unternehmen neolexon hat den Digitalen Gesundheitspreis 2020 gewonnen, der von den Pharmaunternehmen Novartis und Sandoz gemeinsam gestiftet wird. Die Sprachtherapie-App „neolexon“ bietet Patienten mit Aphasie eine digitale Trainingsmöglichkeit für zu Hause und während der Therapiestunden (up berichtete in Ausgabe 1/2019).

Telefonische Krankschreibung bis Ende 2020 möglich

Bereits gestern hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angekündigt, dass erneut eine bundesweite Sonderregelung für telefonische Krankschreibungen bei leichten Erkrankungen der oberen Atemwege bis Ende des Jahres greifen wird. Das Gremium des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat nun heute (15. Oktober 2020) einem entsprechenden Beschluss einstimmig zugestimmt.

Ergotherapie: Verhandlungen zum Rahmenvertrag enden im Schiedsverfahren

Bis zum letztmöglichen Termin im September 2020 liefen die Verhandlungen zum Rahmenvertrag zur Ergotherapie. Gestern (12. Oktober 2020) gab der Deutsche Verband der Ergotherapeuten (DVE) nun auf seiner Website bekannt, dass nur Teilerfolge erzielt werden konnten und in einem Schiedsverfahren die noch strittigen Punkten bewertet und entschieden werden müssen.

Geschäfts-Mann zerreißt Vertrag, während ihm Kugelschreiber gereicht wird

Überarbeitete Versorgungsleitlinie zu UEMF erschienen

Unter Mitwirkung internationaler Experten ist kürzlich die überarbeitete Deutsch-österreichisch-schweizerische (DACH) Versorgungsleitlinie zu Umschriebenen Entwicklungsstörungen motorischer Funktionen (UEMF) erschienen. Die Leitlinie kann auf der Homepage der AWMF unter der Nummer 022-017 in Kurz- oder Langversion abgerufen werden. Sie empfiehlt für die Behandlung von Kindern mit UEMF ausdrücklich Ergo- und Physiotherapie.

Beckenbodentraining: Gruppentherapie als Alternative zu Apps

Beckenbodentraining als Gruppentherapie könnte bei Harninkontinenz eine Alternative zur Einzeltherapie und auch zu Apps sein. Kanadische Wissenschaftler haben in einer randomisierten Studie nachgewiesen, dass das gruppenbasierte Training der Beckenbodenmuskulatur dem empfohlenen individuellen Training nicht unterlegen ist.

Ausgabenvolumen für Heilmittel steigt 2021 um 3,2 Prozent

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben sich in den bundesweiten Rahmenvorgaben für das Jahr 2021 auf ein Plus von 3,2 Prozent beim Ausgabenvolumen für Heilmittel geeinigt. Für Arzneimittel wurde ein Anstieg des Ausgabenvolumens von 4,6 Prozent vereinbart.

Studie: Wohl auch für COPD-Patienten kein erhöhtes Risiko durch Masken

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes führt nicht zum vermehrten Einatmen von CO2 – auch nicht bei COPD-Patienten. Zu diesem Ergebnis ist eine US-Studie gekommen, die bei 15 gesunden und 15 schwer an COPD erkrankten Personen die Sauerstoffsättigung und den CO2-Gehalt vor und während des Tragens einer Maske analysiert hat.

Krafttraining mit elastischen Bändern kann COPD-Patienten stärken

Krafttraining mit elastischen Bändern kann genauso effektiv sein wie das Training mit Gewichten und Patienten mit COPD stärken. Das ist das Ergebnis einer Meta-Analyse, die kürzlich in der Fachzeitschrift „Physical Therapy“ veröffentlicht wurde.

Neue, noch nicht gültige Verordnungsformulare im Umlauf

In einigen Fällen haben Ärzte beim Ausstellen von Heilmittel-Verordnungen bereits das neue Verordnungsformular Muster 13 verwendet. Dieses Formular ist noch nicht gültig. Darauf ausgestellte Verordnungen können nicht mit den Krankenkassen abgerechnet werden.

Studie: Patienten sind mit Therapeuten zufriedener als mit Ärzten

Patienten sind mit ihren Physio- und Ergotherapeuten sowie ihren Logopäden zufriedener als mit ihren Ärzten. Allerdings könnte auch deren Kommunikation noch besser sein. Teilweise fühlen sich die Patienten nicht ausreichend über ihre Erkrankung und die Behandlungsoptionen informiert. Das ist ein Ergebnis der Studie „Fühlst Du Dich gut behandelt?“, die im …

2. Fachsymposium „Unterstützte Kommunikation im Blick

„Unterstützte Kommunikation“ (UK) spielt im Gesundheitswesen eine große Rolle, da sich Patienten häufig in kritischen Lebenssituationen befinden und einen erhöhten Bedarf an Kommunikation haben. Doch in Ausbildung und Studium, wie beispielsweise in der Pflege, der Medizin und der Logopädie, findet bislang häufig keine Wissensvermittlung zu diesem Thema statt.