Abrechnung

up|unternehmen praxis

Abrechnung

Wie Therapeuten stets an ihr Honorar gelangen, lesen sie in umsetzbaren Tipps und Informationen zum Thema Honorarabrechnung mit gesetzlichen Krankenkassen, Privatpatienten und Selbstzahlern.

Schiedsverfahren Physio: Verbände berichten über aktuellen Stand und weitere Schritte

Am 26. Februar 2021 gab es zwar einen Schiedsspruch, doch wesentliche Entscheidungen wurden vertagt. Gestern (3. März 2021) kamen daher die vier Vorsitzenden der maßgeblichen Physiotherapie-Verbände in einer Videoschalte live zusammen, um über den aktuellen Stand zu berichten und weitere Schritte aufzuzeigen. Auch Dr. Roy Kühne, MdB und Physiotherapeut, war …

Rahmenverträge Ergotherapie: Schiedsspruch, aber keine Preise festgelegt

Im Schiedsverfahren der Ergotherapeuten mit dem GKV-Spitzenverband hat es einen Schiedsspruch gegeben. Das teilt Christine Donner vom Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. (bed) gestern (3. März 2021) mit. Doch fehlt, wie bei den Physiotherapeuten, hier ein wesentlicher Aspekt: Es wurden keine Preise festgelegt.

Rahmenvertrag Physiotherapie: Schiedsspruch ohne Leistungsbeschreibung und Vergütungsvereinbarung

Der Schiedsstellentermin der maßgeblichen Physiotherapieverbände mit dem GKV-Spitzenverband endete am 26. Februar 2021 zwar mit einem Schiedsspruch, wesentliche Entscheidungen zu Vergütung und der Leistungsbeschreibung wurden jedoch vertagt, wie der Verband Physikalische Therapie (VPT) mitteilt.

Kassenärztliche Vereinigungen

Sachsen: Heilmittelverhandlungen 2021 vorübergehend ausgesetzt

Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) hat sich mit den Landesverbänden der sächsischen Krankenkassen/Verband der Ersatzkassen in Sachsen darauf geeinigt, die Heilmittelverhandlungen für das Jahr 2021 auszusetzen.

Kassenärztliche Vereinigungen

Berlin: Verordnungsfall ersetzt Regelfallsystematik

Seit Inkrafttreten der neuen Heilmittel-Richtlinie (HeilM-RL) am 1. Januar 2021 sind keine Genehmigungen für Verordnungen außerhalb des Regelfalls mehr nötig, denn die neue HeilM-RL sieht keine Regelfallsystematik mehr vor. Es gilt nun für alle Verordnungen nur noch der „Verordnungsfall“. Weitere Informationen dazu finden Vertragsärzte auf der Themenseite zur neuen Heilmittel-Richtlinie …

Indikation Komplexes regionales Schmerzsyndrom

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben für die Diagnose Komplexes regionales Schmerzsyndrom bundesweit einen besonderen Verordnungsbedarf (BVB) für Heilmittel vereinbart. Dadurch gelten Verordnungen (VO) ab der ersten VO als extrabudgetär. Liegt also die entsprechende medizinische Indikation vor, können Betroffene längstens ein Jahr nach Akutereignis mit Ergotherapie versorgt werden, …

Kassenärztliche Vereinigungen

Niedersachsen: Serviceangebote für Ärzte rund um das Thema Heilmittel

Mit Inkrafttreten der neuen Heilmittel-Richtlinie wurde die Verordnung von Heilmitteln bundesweit vereinfacht. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) informiert Vertragsärzte und Psychotherapeuten über die Neuerungen und gibt ihnen eine Ausfüllanleitung für das Formular 13 an die Hand. Ihnen stehen zudem verschiedene Serviceangebote der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) zur Verfügung, die sie nutzen …

Alle Fachrichtungen

Referentenentwurf DVPMG: Dauerhafte Regelungen zu Videobehandlungen

Der Referentenentwurf des Gesetzes zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG) sieht u. a. eine Erweiterung der Videobehandlung in verschiedenen Leistungsbereichen vor – so auch im Heilmittelbereich.

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Neue Heilmittel-Richtwerte für 2021

Das Ausgabenvolumen für Heilmittel beträgt in Baden-Württemberg für 2021 1.112.108.203 Euro, so die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW). Im aktuellen Jahr gibt es außerdem neue Heilmittel-Richtwerte für verschiedene Fachgruppen – etwa Anästhesisten, Fachärzte für Innere Medizin, Neurologen und Psychiater mit Schwerpunkt Psychotherapie.

Kassenzahnärztliche Vereinigungen

Bayern: Neue Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte – das Wichtigste zusammengefasst

Die Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte wurde im Mai 2020 an das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) angepasst und ist am 1. Januar 2021 in Kraft getreten. Auf dem 61. Bayerischen Zahnärztetag in München fasste der Rechtsanwalt Nikolai Schediwy, Leiter des Geschäftsbereichs Qualität der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayern (KZVB), die wesentlichen Aspekte zusammen.

Kassenärztliche Vereinigungen

Sachsen: Neue HeilM-RL – Überblick zu den wichtigsten Änderungen

Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) hat die wichtigsten Änderungen, die mit der neuen Heilmittel-Richtlinie (HeilM-RL) einhergehen, zusammengefasst. So weist sie etwa auf das seit dem 1. Januar 2021 gültige, neue Formular Muster 13 für Heilmittelverordnungen hin. Dieses gelte per Stichtagsregelung seit dem 1. Januar 2021, bisher verwendete Formulare dürfen nicht …

Logopäden: Videotherapie dauerhaft in Regelversorgung aufnehmen

Im Vorfeld des Europäischen Tages der Logopädie am 6. März 2021 haben Logopäden gefordert, Videobehandlungen dauerhaft in den Leistungskatalog der gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen aufzunehmen. Die Teletherapie könne nicht nur dazu beitragen, Patienten in Zeiten einer Pandemie zu schützen. Sie „ermöglicht es auch, den Zugang zur Logopädie sicherzustellen, wenn dies …

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Ärzte-Fragen rund um die neue Heilmittel-Richtlinie

In der Rubrik „Arzt fragt, KV antwortet“ drehen sich die aktuellen Fragen aus dem Verordnungsmanagement um die neue Heilmittel-Richtlinie. So bestehen scheinbar noch Unsicherheiten bezüglich des neuen Verordnungsformulars: „Die bisherigen Muster 13, 14 und 18 werden alle ungültig – stimmt das?“ und „Behalten Verordnungen, die vor dem 1. Januar 2021 …

GKV-Heilmittel-Informationsportal liefert nützliche Informationen

Unter der Internetadresse www.gkv-heilmittel.de findet man für Heilmittelerbringer inzwischen eine ganze Reihe an nützlichen Informationen zum Thema Heilmittel und GKV, z. B. Verordnungszahlen, Verträge und Zulassungsstellen. Weniger nützlich ist dagegen der GKV Fragen-Antwort-Katalog, den der GKV-Spitzenverband im Januar auf dieser Seite erstmalig veröffentlicht hat.

Podologische Befundpauschale für jede Behandlung abrechenbar

In einem Schreiben an die Abrechnungszentren der Leistungserbringer äußert sich der Bundesverband für Podologie noch einmal klar zur Abrechnung podologischer Befunde: Die Befundpauschale (Position 78030) definiert sowohl die Erstbefundung als auch Zwischenbefundungen. Diese Position sei für jede Behandlung abrechenbar – sowohl für die Positionen „Behandlung klein“ (78010) als auch „Behandlung …

Schiedsverfahren Physiotherapie auf Ende Februar 2021 verschoben

Ursprünglich war die nächste Verhandlung zwischen den vier maßgeblichen Physiotherapieverbänden und dem GKV-Spitzenverband für den 17. Februar 2021 vorgesehen. Die unabhängige Schiedsstelle Physiotherapie hat den Termin nun auf den 26. Februar 2021 verschoben.

Kommentar

Geht doch: GKV-Spitzenverband rudert bei Quittung zurück

Das Thema Quittung des Leistungserbringers auf der Rückseite der Verordnung ist vom Tisch. Gerade hat der GKV-Spitzenverband seine neueste Version des Fragen-Antwort-Katalogs veröffentlicht und siehe da, die Frage Nr. 9 mit der von uns beanstandeten Antwort zu Quittung des Leistungserbringers ist verschwunden. Geht doch.

GKV-Spitzenverband hat Fragen-Antworten-Katalog zum Übergang auf Muster 13 aktualisiert

Am 3. Februar 2021 hat der GKV-Spitzenverband den aktualisierten Fragen-Antworten-Katalog veröffentlicht, der Fragen zum Thema „neue Heilmittel-Richtlinie – alte Verträge“ regeln soll.

Ausgabe 02/2021 – Extrabudgetär verordnen lassen: So überzeugen Sie Ärzte und helfen den Patienten

Faktisch, informativ, ideenreich. Der interdisziplinäre Newsletter für Heilmittelerbinger "up|unternehmen praxis" bringt Sie über die aktuelle Gesundheits- und Berufspolitik, betriebswirtschaftliche Themen, sowie Abrechnungs- und Praxismanagement auf den neuesten Stand.

Kassenärztliche Vereinigungen

Westfalen-Lippe: Neuer Heilmittelkatalog – Broschüre und App informieren

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat die Broschüre „Die Heilmittel-Richtlinie“ der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) um eine Vordruckerläuterung zum Muster 13 ergänzt und an ihre Vertragsärzte verschickt. Auch der Heilmittelkatalog sowie die Diagnoselisten für den langfristigen und den besonderen Bedarf sind Teil der Publikation, die die KBV zum Inkrafttreten der neuen …