Freie Mitarbeiter

up|unternehmen praxis

Freie Mitarbeiter

Freelancer auf dem Vormarsch

Hallo Freelancer, ein neuer Service von Xing, hat ein Whitepaper zum Thema freie Mitarbeiter herausgebracht. Darin steht, Experten schätzen, dass bis 2027 jeder zweite Job durch einen Freelancer besetzt sein wird. Die Gründe dafür sind vielfältig: Im Vordergrund stehen der akute Fachkräftemangel in vielen Branchen, aber auch der Wunsch der …

Freie Therapeuten in der Praxis

Wenn Mitarbeiter erkranken, in Elternzeit gehen oder längere Zeit in den Urlaub fahren möchten, braucht es oft eine schnelle Lösung, um die Patienten in der Praxis weiter versorgen zu können. Oliver Spiwokz, Physiotherapeut und Praxisinhaber aus Rutesheim bei Stuttgart und Alexandra Walz, freie Physiotherapeutin und Inhaberin von „mobile Physios“ (siehe …

„Netto habe ich mit 20 Stunden Arbeit im Schnitt etwas mehr als eine angestellte Vollzeitkraft“

Alexandra Walz arbeitet als freie Physiotherapeutin. Zudem ist sie die Inhaberin von „mobile physios“. Wir haben sie gefragt, wie ihr Arbeitsalltag aussieht, warum sie als Freelancerin unterwegs ist und wie viel sie im Vergleich zu ihren festangestellten Kollegen verdient. Alexandra Walz

„Ich habe mit den freien Mitarbeitern keine zusätzliche Arbeit, außer dass ich eine Überweisung tätigen muss“

Oliver Spiwokz ist Inhaber einer Physiotherapiepraxis in Rutesheim bei Stuttgart. Als ein Mitarbeiter aufgrund einer geplanten Operation für sechs Monate ausfiel, entschied er sich, diese Lücke mit einem freien Therapeuten zu füllen. Er berichtet, wie das funktioniert hat. Oliver Spiwokz

Stimmt das?

Bevor ein Freelancer in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt, prüft die Deutsche Rentenversicherung (DRV) mithilfe eines Statusfeststellungsverfahren, ob die freien Kräfte rentenversicherungspflichtig sind oder nicht. Denn viele Selbstständige müssen, sofern sie bestimmte Kriterien erfüllen, nicht in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen. Bei freien Physiotherapeuten gibt es dabei aktuell jedoch immer wieder Probleme. …

Die Kriterien für das Freelancing

Wenn Sie als Praxisinhaber mit Freelancern zusammenarbeiten, haben Sie natürlich den Vorteil, keine Sozialabgaben leisten zu müssen. Die tragen zu 100 Prozent die freien Therapeuten. Damit diese aber auch als selbstständig eingestuft werden – vom Finanzamt, der Kranken- und auch der Rentenversicherung, müssen sie bestimmte Kriterien erfüllen, um nicht als …

Was ist eine angemessene Bezahlung?

Therapeuten gehören immer noch zu den am schlechtesten bezahlten Gesundheitsfachberufen. Um den dadurch verursachten Fachkräftemangel zu beheben, hat der Gesetzgeber sich um die Anhebung der GKV-Honorare für Heilmitteltherapie gekümmert, zuletzt durch Einführung der bundeseinheitlichen Höchstpreise. Damit sind die Erwartungen bei allen Beteiligten geweckt. Doch was macht das „richtige“ Gehalt aus? …

Freie Mitarbeiter – selbstständig oder angestellt? Mehr als Krankenkassenzulassung entscheidend für den Status

Immer wieder wird diskutiert, ob freie Mitarbeiter in Heilmittelpraxen überhaupt noch zulässig sind und wann ein freier Mitarbeiter tatsächlich ein solcher ist. Insbesondere die Urteile der Landessozialgerichte Niedersachsen-Bremen (Az. L 1 KR 351/12) und Bayern (Az. L 5 R 1180/13 B ER) sorgten für Verunsicherung. Das Bundessozialgericht hat diese jedoch …

Physiotherapeut steht an Behandlungsliege

Statusfeststellungsverfahren kein Freibrief

Das sogenannte Freiwillige Statusfeststellungsverfahren bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) soll Auftragnehmern (Therapeuten, die als freie Mitarbeiter arbeiten wollen) und Auftraggebern (Therapiepraxen) die Möglichkeit geben, zu prüfen, ob eine Beschäftigung selbständig und damit von der Sozialversicherungspflicht befreit ist oder nicht.

Risiko mit den freien Mitarbeitern teilen

Bei der Frage, ob eine Physiotherapiepraxis, die zur Kassenbehandlung zugelassen ist, freie Mitarbeiter beschäftigen kann oder nicht, hat das Landessozialgericht in Niedersachsen weitere Argumente gegen den Status des freien Mitarbeiters formuliert. Der Fall liegt jetzt dem Bundessozialgericht (B 12 KR 20/14 R) zur Klärung vor. Praxisinhaber sollten bis zu einer …

Risiken und Nutzen ungleich verteilt

Viele Praxisinhaber schwören seit Jahren auf die sogenannten „Freien Mitarbeiter“. Die bekommen nur dann Geld, wenn sie auch wirklich abrechenbare Leistungen erbringen, müssen sich selbst um Sozialversicherung und Steuern kümmern und geben den Praxisinhabern das Gefühl, hier keine Risiko für Ausfälle, Krankheiten und Schwangerschaft tragen zu müssen.

Wann ist ein Mitarbeiter ein „Freier Mitarbeiter“

Seit Jahren wird darüber diskutiert, wann ein Mitarbeiter ein „Freier Mitarbeiter“ ist und wann ein Angestelltenverhältnis anzunehmen ist. Die Unterscheidung zwischen diesen beiden Formen ist nicht immer eindeutig geregelt. Tatsächlich muss man sich jeden Einzelfall genau ansehen, um zu einem belastbaren Ergebnis zu kommen. Dabei ist ein Vertrag über die …

Kein Ende der Diskussion um “Freie Mitarbeiter” in Heilmittelpraxen

Der Sozialversicherungsstatus der sogenannten „Freien Mitarbeiter“ in Heilmittel-Praxen ist schon länger höchst umstritten. Das Landessozialgericht Bayern hat jetzt in einer Entscheidung klargestellt, dass es in einer Physiotherapiepraxis, die zur Behandlung von Kassenpatienten zugelassen ist, keine freien Mitarbeiter geben kann. Die Entscheidung ist rechtskräftig und so auch auf Ergotherapie- und Logopädiepraxen …