Schwerpunkt-Artikel

up|unternehmen praxis

Schwerpunkt-Artikel

Hintergrundrecherche und verschiedene Blickwinkel beleuchten ein Thema ausführlicher, als das mit einem einzelnen Artikel gelingt. Mehrere Beiträge bringen Tiefe und reichlich Informationen zu einem Schwerpunktthema.

GKV-Rettungsschirm: So spannen Sie ihn auf

Die COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung (COVID-19-VSt-SchutzV) ist die Grundlage für den lang ersehnten GKV-Rettungsschirm. Damit Sie jetzt als zugelassener Leistungserbringer für den Zeitraum vom 1. April 2020 bis zum 30. Juni 2020 eine Ausgleichszahlung für Corona-bedingte Ausfälle der Einnahmen erhalten, müssen Sie einen entsprechenden Antrag bei Ihrer zuständigen Arbeitsgemeinschaft Heilmittelzulassung (ARGE) stellen. Welche …

PKV-Rettungsschirm Marke Eigenbau

Die meisten Praxen können die Umsatzausfälle der GKV in der Coronazeit durch den GKV-Rettungsschirm wenigstens zum Teil kompensieren. Für den PKV-Bereich gibt es einen solchen Rettungsschirm jedoch nicht. Doch auch dort gibt es Umsatzeinbußen. Wie also umgehen mit der Situation? Ein Weg aus diesem Dilemma kann ein PKV-Rettungsschirm Marke Eigenbau …

Therapie am Bildschirm

Was Therapeuten lange Zeit verwehrt blieb, ist nun zumindest erst einmal bis zum 31. Mai 2020 möglich: Das Durchführen und Abrechnen von Videotherapien. Im Dokument „Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 (Corona) Stand: 31. März 2020“ der GKV sind die Spielregeln dafür festgelegt. Ein Überblick.

Videotherapie abrechnen: Gewusst wie

Die Abrechnung von Videotherapien ist kein Hexenwerk, denn an dem Vorgang an sich ändert sich nichts. Auch die Höhe der Vergütung ist identisch. Es gibt lediglich ein paar Formalitäten, die Sie einhalten müssen. Das Wichtigste kurz zusammengefasst:

Einfach machen!

Es ist neun Uhr, die Internetverbindung steht und die erste Videotherapie des Tages startet. Sie und Ihr Patient betreten das virtuelle Behandlungszimmer. Doch dann geht es auch schon los mit den Problemen: Der Bildausschnitt ist zu klein, Sie müssen immer wieder aufstehen, um Dinge zu holen und auch der Ton …

„Kommunikation ist der wichtigste Faktor im Setting Videotherapie“

Eine enorme Chance, unseren Verpflichtungen als Therapeuten gegenüber den Patienten gerecht zu werden – so empfindet Jan Hollnecker, Geschäftsführer der Theraphysia GmbH, die Möglichkeit, in Zeiten von Corona Videotherapien abrechnen zu dürfen. Schon seit 2015 setzt die Theraphysia GmbH bei der Heilmitteltherapie auch auf neue Medien. Das bereits vorhandene Knowhow …

Finger weg von Skype und Co.

Viel Zeit zum Vorbereiten des Projekts Videotherapie blieb bzw. bleibt vielen nicht, Patienten müssen versorgt und finanzielle Löcher schnellstmöglich gestopft werden. Einen Aspekt, den Sie dabei trotz aller Dringlichkeit nicht gänzlich aus den Augen verlieren dürfen, ist der Datenschutz.

Linksammlung: Coronavirus

Stand: 20.05.2020. Viele von Ihnen fragen sich, wo sie im Internet schnell und übersichtlich zuverlässige Informationen zum Coronavirus finden. Wir haben für Sie eine Reihe von Links gesammelt, die unseres Erachtens zum Einholen wichtiger Infos gut geeignet sind. Bei Bedarf ergänzen wir die Liste.

Coronakrise: Praxisbetrieb regeln

Stand 25.3.2020: Manche Patienten sind aus medizinischen Gründen dringend darauf angewiesen, während der Coronakrise weiterhin behandelt zu werden. Praxisinhaber müssen entscheiden, unter welchen Umständen dies möglich ist, z.B. über Telemedizin, in der Praxis oder sogar als Hausbesuch. Unsere Flussdiagramm soll Sie dabei unterstützen.

Coronakrise: Praxisliquidität sichern

Stand 25.3.2020: Sei es, weil Patienten aus Angst zu Hause bleiben, weil sie keine weiteren Verordnungen von den Ärzten erhalten oder aber weil Sie sich dafür entschlossen haben, die Praxis zu schließen: keine bzw. weniger Patienten bedeuten zwangsweise auch weniger Behandlungen und damit auch weniger abrechenbare Leistungen. Die ein oder …

Coronakrise: Mitarbeiter schützen

Stand 25.03.2020: Sind die Mitarbeiter vor Ansteckung im beruflichen Kontext geschützt? Damit die Praxis auch in Zukunft Bestand hat und Patienten behandelt werden können, ist die wichtigste Aufgabe eines Praxisinhabers, seine Mitarbeiter vor Ansteckung zu schützen. Wir haben Ihnen ein Flussdiagramm zusammengestellt, das Ihnen bei der Umsetzung der Aufgabe hilft.

Virtuelle Mitarbeiterführung

Stand 25.03.2020: „Flatten the curve“, das ist in Zeiten des Coronavirus für alle oberstes Gebot. Um die Anzahl der Neuerkrankungen zu minimieren, ist es wichtig, Sozialkontakte auf ein Minimum zu reduzieren. In den Therapiepraxen sind daher nur noch so viele Mitarbeiter, wie zwingend notwendig – eine Situation, die Sie als …

Weitere Aktivitäten zur Liquiditätssicherung

Stand 25.03.2020: Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen, Stand jetzt, geöffnet bleiben, gleichzeitig sagen Patienten jedoch am laufenden Band Behandlungen ab – eine Lage, die Praxisinhaber zunehmend in Liquiditätsprobleme bringt. Nun müssen seitens der Regierung schnelle und effektive Maßnahmen her. Im Gespräch ist unter anderem ein Rettungsschirm, Hilfen für Solo-Selbstständige sind …

Das ist doch mal ein Anfang

Coronavirus: Fristenregelung bis Ende April ausgesetzt

Damit trotz Corona weiterhin ein reibungsloser Versorgungsprozess mit Heilmitteln gewährleistet ist, haben sich die Kassenverbände mit den Spitzenorganisationen auf Bundesebene abgestimmt und nun ihre Empfehlungen veröffentlicht. Bis einschließlich 30.04.2020 wird demnach eine Prüfung von Fristen zu Unterbrechungen oder Beginn der Behandlung geben. Das gilt sowohl für vertragsärztliche als auch für …

Kommentar

Krisenmanagement sieht anders aus

Die zwei großen Verbände Physio Deutschland und der VPT, sowie der Miniverband VDB haben fast gleichzeitig gemeldet, dass der GKV-Spitzenverband wegen des Coronavirus die Fristenproblematik entschärfen will. Hört sich gut an, ist aber erbärmlich schlecht umgesetzt:

Coronavirus

GKV-Spitzenverband mit verunglücktem „Krisenmanagement“

Der Corona-Virus bestimmt längst das Leben der meisten Menschen in Deutschland und auch viele Heilmittelpraxen sind massiv von Ausfällen und Absagen betroffen. Den Praxen bei diesen Problemen helfen will eigentlich der GKV-Spitzenverband und schafft es dann leider doch nur eine halbherzige und kleinlichen Empfehlung zu verfassen, die niemandem hilft und …

Was tun, wenn…?

Stand 25.03.2020: Ein Mitarbeiter hat Urlaub in einem Risikogebiet gemacht. Darf er ohne weiteres zur Arbeit kommen? Und was mache ich, wenn er positiv auf Corona getestet wurde? Diese und weitere ganz praktische Fragen stellen sich in diesen Tagen viele Praxisinhaber. Um Ihnen die Recherche zu ersparen, zeigen wir Ihnen …

Keine Zeit verlieren!

Stand 25.03.2020: Es ist leider keine Frage mehr, ob wir einen wirtschaftlichen Schaden vom Coronavirus davontragen, sondern wie hoch dieser ausfällt. Sehnsüchtig warten wir auf Taten der Politik, die die prekäre Situation etwas entschärfen. Zusätzlich ist es aber wichtig, selbst aktiv zu werden. Zwei Dinge müssen Sie Stand jetzt sofort …

Dringende Versorgung sichern

Stand 25.3.2020: Kommen Patienten in die Praxis hat es höchste Priorität, die Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen.  Neben dem konsequenten Umsetzen von Hygiene- und Schutzmaßnahmen gilt nun zudem, die Anzahl der Patienten in der Praxis soweit es geht zu minimieren und insbesondere jene, die der Risikogruppe …

Coronavirus: Quarantäne und Betriebsschließungen

Stand 25.03.2020: Das Coronavirus breitet sich weiter aus, wodurch unweigerlich das Risiko steigt, dass auch Sie oder ein Mitarbeiter sich mit dem Virus anstecken. Das wiederum hat Quarantäne zur Folge. Auch Praxisschließungen können vorsorglich behördlich angeordnet werden. Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Regelungen dann hinsichtlich Verdienstausfällen greifen.