Schwerpunkt-Artikel

up|unternehmen praxis

Schwerpunkt-Artikel

Hintergrundrecherche und verschiedene Blickwinkel beleuchten ein Thema ausführlicher, als das mit einem einzelnen Artikel gelingt. Mehrere Beiträge bringen Tiefe und reichlich Informationen zu einem Schwerpunktthema.

Suchen Sie den Dialog

Ein Mitarbeitergespräch geht weit über die Routinekommunikation hinaus. Es ist immer geplant und sowohl die Führungskraft als auch der Mitarbeiter bereiten das Gespräch inhaltlich vor. Anders als ein Plausch in der Kaffeeküche hat ein Mitarbeitergespräch zudem immer einen bestimmten Sachverhalt und ein Ziel – je nach Art des Gesprächs – …

Eine gute Vorbereitung ist alles

Damit das Mitarbeitergespräch erfolgreich abläuft, bedarf es einer gewissenhaften Vorbereitung. Viele unterschätzen diesen Punkt, hat man doch die wesentlichen Aspekte, die man ansprechen möchte, eh schon im Kopf. Stellt sich dann jedoch im Gespräch heraus, dass sich der Mitarbeiter mehr Gedanken gemacht hat als Sie und Sie auf Nachfragen nur …

Foto von Mann, der virtuelle Kästchen abhakt

Sechs typische Fehler bei Mitarbeitergesprächen

Gibt es einen Grund für ein Mitarbeitergespräch, steht dem sofortigen Zusammenkommen doch nichts mehr im Wege! Wenn jemand so an das Thema herangeht, kann es schnell passieren, dass das Gespräch alles andere als erfolgreich verläuft. Denn damit aus einem Monolog ein erfolgreicher Dialog zwischen Chef und Mitarbeiter wird, braucht es …

Die vier wichtigsten Anlässe für Gespräche

Einstieg, Kerngespräch und Ende: Wer sich an dieses Schema hält, schafft die beste Basis für erfolgreiche und zielführende Mitarbeitergespräche. Letztendlich sind es jedoch die Details, die über den Verlauf des Gesprächs entscheiden. Jede Art von Mitarbeitergespräch hat so seine Besonderheiten, auf die es lohnt, zu achten – sei es bereits …

Zusammen die Zukunft gestalten

Stürmische Zeiten führen zwangsweise zu Entscheidungen, die auch das Angestelltenverhältnis betreffen – etwa Kurzarbeit. Diese Entscheidungen werden nur dann von den Mitarbeitern akzeptiert und mitgetragen, wenn sie von Ihnen über die Hintergründe offen informiert werden. Aber nicht nur während einer Krise, auch darüber hinaus sind Mitarbeitergespräche ein effektives Instrument, um …

Mitarbeitergespräche nachbereiten und reflektieren

Ganz egal, wie voll Ihr Terminkalender für den Tag noch ist oder wie froh Sie sind, das Mitarbeitergespräch endlich hinter sich gebracht zu haben: Nehmen Sie sich die Zeit, es gründlich nachzubearbeiten. Denn nach dem Gespräch ist vor dem Gespräch und spätestens beim nächsten Zusammenkommen werden Sie sich über jede …

Smalltalk, Kerngespräch, Ende

Damit das Mitarbeitergespräch erfolgreich abläuft, bedarf es einer gewissenhaften Vorbereitung. Viele unterschätzen diesen Punkt, hat man doch die wesentlichen Aspekte, die man ansprechen möchte, eh schon im Kopf. Stellt sich dann jedoch im Gespräch heraus, dass sich der Mitarbeiter mehr Gedanken gemacht hat als Sie und Sie auf Nachfragen nur …

„Ich weiß, was mir missfällt, aber noch nicht, wie ich es ändern kann“

Wie kann ich selbst aktiv in die Lobbyarbeit einsteigen? Darauf versucht Charlott Neuhaus, Inhaberin einer Praxis für Logopädie, aktuell Antworten zu finden. Die frisch gebackene Praxisinhaberin möchte sich nicht mehr nur darüber beschweren, was nicht gut läuft, sondern selbst dazu beitragen, dass Missstände und Probleme von der Politik angegangen werden. …

Schritt 3: Umsetzung Ihrer Pläne

Die Basis für Ihren Kochabend steht: Sie wissen, was Sie zubereiten möchten und haben die Zutaten dafür eingekauft. Nun geht es an die Zubereitung. Und was benötigen Sie dafür? Küchengeräte, wie Herd, Mixer oder einen Backofen. Was beim Thema Kochen die Küchengeräte sind, sind in der Lobbyarbeit Instrumente, mit denen …

Handschlag zweier Geschäftsfrauen

„Wenn ich das höre, dann leuchten die Augen des Lobbyisten“

Jeder Therapeut kann sich eine Stimme verschaffen und auf die Missstände in der Heilmittelbranche aufmerksam machen. Viele denken vielleicht, das würde eh nichts bringen. Lars Labryga erklärt, warum das nicht stimmt und wie es Therapeuten gelingt, gehört zu werden. Er hat selbst jahrelang im Berlin Lobbyarbeit für die Schutzgemeinschaft der …

Schritt 2: Entscheider ausfindig machen

Im zweiten Schritt geht es darum herauszufinden, wer zu den für Sie relevanten Entscheidern gehört. Stellen Sie sich vor, Sie sind passionierter Hobbykoch und möchten von anderen wissen, wie eine Kreation von Ihnen ankommt. Wen laden Sie zum Probeessen ein? Vermutlich diejenigen, die Ihre Leidenschaft zu gutem Essen teilen. Mit …

Schritt 4: Arbeit analysieren

Wann ist die Lobbyarbeit erfolgreich? Für viele ist sie das erst, wenn das Ziel, welches wir verfolgen, erreicht ist. In der Lobbyarbeit sind es jedoch vielmehr die kleinen Erfolge, die uns zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Schärfen Sie Ihren Blick dafür und stempeln Sie diese nicht als …

Schritt 1: Ist-Analyse und Ziele definieren

Wie gehen Sie vor, wenn Sie sich überlegen, was Sie abends essen möchten? Lassen Sie sich von Ihren Gelüsten leiten? Oder schauen Sie, was noch im Kühlschrank ist? Vielleicht entscheiden Sie auch erst im Supermarkt. Egal, wie Sie an das Thema herangehen, Fakt ist: Erst wenn Sie wissen, was es …

„Eine Marke spiegelt die Persönlichkeit eines Unternehmens wider“

Ende 2019 fiel der Startschuss zur Markengründung von Athera. Bereits im März dieses Jahres fand die Einführung statt. Heute, nur etwa ein halbes Jahr später, firmieren deutschlandweit alle 120 Therapiepraxen der Gruppe mit ihren 900 Mitarbeitern unter der Dachmarke Athera. Herr Albrecht Grell, Geschäftsführer der Athera-Gruppe, hat uns Einblicke in …

Employer Branding als Mitarbeitermagnet

Im Therapiesektor sind gut ausgebildete Fachkräfte am Arbeitsmarkt heiß umkämpft. Wer sich von der Masse abhebt, hat als Arbeitgeber die besten Chancen, diese für sich zu gewinnen. Dabei helfen kann das sogenannte Employer Branding. Es hat zum Ziel, Sie als attraktiven Arbeitgeber auf dem Markt zu positionieren. Wie das gelingen …

Fahrplan für Ihren Markenaufbau

Eine eigene starke Marke ist keineswegs nur etwas für große Unternehmen, auch kleine Praxen können davon profitieren. Sie hilft unter anderem, sich von der Konkurrenz zu differenzieren, kann dazu beitragen, Patienten langfristig an sich zu binden und neue zu gewinnen und den Vermögenswert der eigenen Praxis zu steigern. Eine eigene …

„Mit einer Marke kann ich die Rentabilität der Praxis erhöhen“

Eine Marke ist ein positives Vorurteil, das im Kopf des Betrachters entsteht und in Erinnerung bleibt. Je mehr Menschen sie über eine lange Zeit mit positiven Eigenschaften verbinden, desto höher der Markenwert. Diese Antwort hat uns Matthias Jähn, Geschäftsführer der SMP media Werbeagentur, auf die Frage gegeben, was eine Marke …

Themenschwerpunkt 11.2020: Ihre Praxis als Marke

Was haben eine lilafarbene Kuh, ein angebissener Apfel und ein gelbes M gemeinsam? Es handelt sich um Marken, die die meisten von uns auf Anhieb nur anhand des Logos einem Unternehmen bzw. Produkt zuordnen können. Ob eine Marke erfolgreich ist, hängt ganz maßgeblich davon ab, ob die Verbraucher und Kunden …

Fristenverschiebung der Rahmenverträge

Im ersten Halbjahr 2020 wurden die Fristen zur Umsetzung der bundeseinheitlichen Rahmenverträge gemäß § 125 SGB V zum ersten Mal verschoben – vom 1. Juli 2020 auf den 1. Oktober 2020. Der Grund: Corona. Nun ist im Gespräch, dass es wieder einen neuen Starttermin geben soll, und zwar der 1. …

Preisverhandlungen besser gestalten – Teil 1

Die bundeseinheitlichen Preislisten gelten seit dem 1. Juli 2019 und hatten ursprünglich eine Laufzeit für ein Jahr – sprich bis zum 1. Juli 2020. Dann verlängerte sich diese Frist wegen Corona bis zum 1. Oktober 2020. Nun hat der Gesetzgeber erneut den Termin für neue Preise verschoben und zwar auf …