Kommunikation Patienten

up|unternehmen praxis

Kommunikation Patienten

„CovApp“: Risikoabschätzung einer Coronavirus-Infektion übers Smartphone

Die gemeinnützige Potsdamer Organisation Data4life hat in Zusammenarbeit mit der Charité Berlin die kostenlose App „CovApp“ entwickelt. Dort hinterlegt ist ein Fragebogen, anhand dessen jeder Anwender eine Einschätzung erhält, ob eine Testung auf das Coronavirus anzuraten ist. Die App soll dazu beitragen, die zuständigen Ämter, Kliniken und Anlaufstellen in Berlin …

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung

Damit schwerstkranke Patienten trotz komplexen Behandlungsbedarfs in der häuslichen und familiären Umgebung verbleiben können, wurde 2007 die gesetzliche Grundlage für den Anspruch auf leidensmindernde medizinische und pflegerische Leistungen geschaffen. Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung, kurz SAPV, wurde im Sozialgesetzbuch (§ 37b SGB V) formuliert und ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung …

Neuromonitoring bei jeder Schilddrüsen-OP

In Deutschland erfolgt bei Schilddrüsen-Operationen in 100 Prozent der Fälle ein Neuromonitoring zur Schonung des Nervus recurrens. Das Risiko einer Stimmlippenparese werde so deutlich gesenkt, erklärt der Chirurg Prof. Thomas M. Steinmüller. Deutschland sei hier weltweit führend. In Großbritannien etwa erfolge nur bei 30 Prozent der Schilddrüsen-Operationen ein Neuromonitoring, in …

Beinpresse

Mein Favorit heißt offiziell Funktionsstemme, besser bekannt als Beinpresse. Es ist ein großes Gerät, das viel Platz einnimmt und sehr laut, aber auch sehr bequem sein kann. Ein Patient sagte mal: „Oh, da lege ich mich jetzt rein“. Zur schnellen Flucht aus der Praxis ist es also eher ungeeignet. Kennengelernt …

ICF: Diagnostik

Als Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation (WHO) steht bei der ICF die Funktionsfähigkeit eines Menschen mit einem Gesundheitsproblem im Mittelpunkt. Die zugrundeliegende biopsychosoziale Sichtweise darauf erweitert den Fokus von der bloßen ICD-10-Diagnose und den damit verbundenen Defiziten auf die gesamte Lebenswirklichkeit des Menschen. Die ICF setzt also die Funktionsfähigkeit in Beziehung zur …

Online-Therapie gegen Stottern: AOK trägt Kosten

Die Kasseler Stottertherapie bietet bereits seit 2014 für Jugendliche ab 13 Jahren eine Online-Therapie an, bei denen die jungen Patienten lernen, flüssig zu sprechen. Im Januar 2020 ging zudem die Therapie „Frankini“ für drei- bis sechsjährige Kinder an den Start. Hier können sich Eltern als Therapeuten für ihre Kinder ausbilden …

ICF: Diagnostik

Als Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation (WHO) steht bei der ICF die Funktionsfähigkeit eines Menschen mit einem Gesundheitsproblem im Mittelpunkt. Die zugrundeliegende biopsychosoziale Sichtweise darauf erweitert den Fokus von der bloßen ICD-10-Diagnose und den damit verbundenen Defiziten auf die gesamte Lebenswirklichkeit des Menschen. Die ICF setzt also die Funktionsfähigkeit in Beziehung zur …

ICF: Diagnostik

Als Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation (WHO) steht bei der ICF die Funktionsfähigkeit eines Menschen mit einem Gesundheitsproblem im Mittelpunkt. Die zugrundeliegende biopsychosoziale Sichtweise darauf erweitert den Fokus von der bloßen ICD-10-Diagnose und den damit verbundenen Defiziten auf die gesamte Lebenswirklichkeit des Menschen. Die ICF setzt also die Funktionsfähigkeit in Beziehung zur …

Physio-, Ergotherapeuten und Logopäden können telefonische Beratung abrechnen

Wir wollten vom GKV-Spitzenverband wissen: Können Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden alternativ zur Videobehandlung auch Therapie in Form von telefonischer Beratung durchführen und abrechnen? Frau Ann Marini, stellvertretende Pressesprecherin des GKV-Spitzenverbandes, bejahte unsere gestrige Anfrage (26. März 2020). iStock: BrianAJackson

Bei chronischer Lumbalgie konservative Therapiemaßnahmen ausschöpfen

Bei subakuten Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule besitzen therapeutische Körperübungen wie Physiotherapie und Rückenschule in der Langzeittherapie einen hohen Stellenwert. Laut etlicher Studien sind solche Übungen wesentlich, um eine Schmerzlinderung, eine Funktionsverbesserung und – wenn möglich – eine Rückkehr in den Beruf zu erreichen. Erst wenn die konservative Therapie zu …

Nachbehandlung von Beugesehnenverletzungen so entscheidend wie OP

Wie gut die Heilung einer Beugesehnenverletzung der Hand nach einer Operation verläuft, hängt maßgeblich von einem geschulten Therapeutenteam und der Patientenmitarbeit ab. Um eine Verklebung der Sehne zu vermeiden und die Beweglichkeit zu erhalten, sollte eine lange Phase der postoperativen Ruhigstellung vermieden werden. Gleichzeitig sollte mehrmals wöchentlich eine physiotherapeutische Mobilisation …

Therapeut behandelt Schulterverletzung

Physiotherapie bessert in subakuter Phase Schmerzen im Iliosakralgelenk

Die Ursachen, die zu Beschwerden im Iliosakralgelenk (ISG) führen, sind vielfältig. Ein Online-Artikel der Fachzeitschrift „Der Orthopäde“ befasst sich mit dem Thema „Schmerzquelle Iliosakralgelenk“ und beleuchtet die diagnostischen Möglichkeiten sowie das therapeutische Vorgehen. iStock: KatarzynaBialasiewicz

Blood flow restriction Training als Alternative in der postoperativen Therapie

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass bei muskuloskeletalen Erkrankungen ein Training mit hohem Belastungswiderstand das erfolgreichste Mittel zur Verbesserung der Muskelkraft ist. Allerdings sind bei postoperativen Patienten oder bei jenen mit chronischen Schmerzen Übungen mit hoher Belastung und hoher Intensität häufig nur eingeschränkt möglich. Eine Alternative kann nach Ansicht des Autors …

Therapeutin macht mit Patientin Kraftübungen

Ergo- und Physiotherapie Teil der aktualisierten S3-Leitlinie Schizophrenie

Die aktualisierte S3-Leitlinie gliedert sich in sieben Module. Diese umfassen alle Aspekte der Diagnostik und Behandlung von Patienten mit Schizophrenie. In Modul 4b werden auch Ergotherapie und Physiotherapie gelistet. iStock: STEVE DEBENPORT

Coronakrise: Praxisbetrieb regeln

Stand 25.3.2020: Manche Patienten sind aus medizinischen Gründen dringend darauf angewiesen, während der Coronakrise weiterhin behandelt zu werden. Praxisinhaber müssen entscheiden, unter welchen Umständen dies möglich ist, z.B. über Telemedizin, in der Praxis oder sogar als Hausbesuch. Unsere Flussdiagramm soll Sie dabei unterstützen. Arendt Schmolze

Coronakrise: Mitarbeiter schützen

Stand 25.03.2020: Sind die Mitarbeiter vor Ansteckung im beruflichen Kontext geschützt? Damit die Praxis auch in Zukunft Bestand hat und Patienten behandelt werden können, ist die wichtigste Aufgabe eines Praxisinhabers, seine Mitarbeiter vor Ansteckung zu schützen. Wir haben Ihnen ein Flussdiagramm zusammengestellt, das Ihnen bei der Umsetzung der Aufgabe hilft. …

Konservative Therapie bei Sprunggelenkarthrose Mittel der ersten Wahl

Eine Sprunggelenkarthrose kann in erster Linie konservativ behandelt werden. Einen hohen Stellenwert hat dabei die Physiotherapie. Sie hilft, die Gelenkfunktionen durch Mobilisation zu verbessern und damit Schmerzen zu reduzieren. Auch Kryotherapie, Elektrotherapie und Stoßwellentherapie können zur Schmerztherapie eingesetzt werden. Halten die Beschwerden länger als sechs Monate an, sollten auch operative …

Achillessehnenruptur kann konservativ behandelt werden

Eine Achillessehnenruptur kann mit einem Therapieschuh oder einer Orthese konservativ behandelt werden. Mit der Physiotherapie kann bereits im Therapieschuh begonnen werden. Fahrradfahren, propriozeptive Übungen und milde Kraftübungen sind hier zu nennen. Nach acht Wochen folgt das Aufbauprogramm – entsprechend dem Nachbehandlungsprotokoll einer Achillessehnenruptur. iStock: sturti

Physio- und Ergotherapie bei funktionellen Bewegungsstörungen

Bei einer funktionellen neurologischen Bewegungsstörung treten meist verschiedene Phänomene gleichzeitig auf, wie Paresen, Sensibilitätsstörungen, Tremorsyndrome und Gangstörungen. Therapeutisch ist ein multimodaler Ansatz aus Physio-, Ergo- und Psychotherapie empfehlenswert, auch wenn es aktuell noch keine randomisierten Studien zur Wirksamkeit gibt. iStock: PeopleImages

Therapeutin macht mit Patientin Kraftübungen

Physiotherapeutin gibt entscheidenden Hinweis zur richtigen Diagnose und Therapie

Wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen Arzt und Physiotherapeuten ist, zeigt der Fall eines 38-jährigen Patienten. Aufgrund winterlicher Glätte stürzte er und klagte über Rücken- und atemabhängige Schmerzen, verbunden mit Atemnot. Das erstbehandelnde Krankenhaus diagnostizierte eine Wirbelfraktur des 12. Brustwirbels und verordnete Physiotherapie. Da sich die Beschwerden während der Behandlung verschlimmerten, …