Kommunikation Patienten

up|unternehmen praxis

Kommunikation Patienten

Neues BGW-Plakat zu „Verhaltensregeln in therapeutischen Praxen“

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat ein neues Plakat zu „Verhaltensregeln in therapeutischen Praxen“ herausgegeben. Es kann als Patienteninformation im Eingangsbereich der Praxis aufgehängt werden.

„Evidence goes Practice“: Neuer Flyer zum Thema „Schlaganfall“

In der Informationsreihe „Evidence goes Practice“ ist ein neuer Flyer zum Thema „Schlaganfall“ erschienen. Der Info-Flyer ist bereits die vierte Veröffentlichung der Serie in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Physiotherapiewissenschaft (DGPTW). Alle Flyer können kostenlos über die Materialbestellung von PHYSIO DEUTSCHLAND angefordert werden.

Studie: Mund-Nasen-Schutz mindert Infektionrisiko mit COVID-19

Einer Studie der Texas A&M University in Houston zufolge reduziert das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Infektion mit COVID-19 drastisch. Die Wissenschaftler konnten zeigen, dass sich die Kurven in Italien und in New York deutlich abgeflacht haben, seitdem ein Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben war. Für sie sei der Mund-Nasen-Schutz sogar wichtiger …

Deutscher Kinderschutzbund

Der 1953 gegründete Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) setzt sich dafür ein, dass Kinder in sozialer Sicherheit aufwachsen, vor Gewalt geschützt sind und einen kompetenten Umgang mit Medien lernen. Er möchte eine kinderfreundliche Gesellschaft mitgestalten, in der die geistige, seelische, soziale und körperliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gefördert wird. Sie sollen …

HNO-Ärzte

Einseitige Stimmlippenparesen logopädisch und fachärztlich abklären

Einseitige Stimmlippenparesen (ESP) sind mit etwa acht Prozent eine häufige Ursache für Heiserkeit. Dabei kommt es in den meisten Fällen zu einer Schädigung bzw. Lähmung des Recurrensnervs, der u. a. an der Bewegung der Stimmlippen beteiligt ist. In etwa zwei Drittel der Fälle verschwindet die Heiserkeit innerhalb von etwa sechs …

Deutscher Kinderschutzbund

Der 1953 gegründete Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) setzt sich dafür ein, dass Kinder in sozialer Sicherheit aufwachsen, vor Gewalt geschützt sind und einen kompetenten Umgang mit Medien lernen. Er möchte eine kinderfreundliche Gesellschaft mitgestalten, in der die geistige, seelische, soziale und körperliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gefördert wird. Sie sollen …

Deutscher Kinderschutzbund

Der 1953 gegründete Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) setzt sich dafür ein, dass Kinder in sozialer Sicherheit aufwachsen, vor Gewalt geschützt sind und einen kompetenten Umgang mit Medien lernen. Er möchte eine kinderfreundliche Gesellschaft mitgestalten, in der die geistige, seelische, soziale und körperliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gefördert wird. Sie sollen …

Internisten

Neues Instrument zum Dysphagiescreening bei geriatrischen Patienten

Die Arbeitsgruppe Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) hat ein neues Instrument entwickelt, das ein einfaches und niederschwelliges Dysphagiescreening bei älteren Patienten ermöglicht. In ambulanten Praxen kann es erste Hinweise auf das Vorliegen einer Dysphagie liefern und eine entsprechende Diagnostik in Gang gesetzt werden.

Internisten

Zystische Fibrose: Physiotherapie gehört zur Basistherapie

Die zystische Fibrose (CF) ist eine vererbte chronische Stoffwechselerkrankung mit progredientem Krankheitsverlauf, die bereits im Kindesalter auftritt. Betroffen sind vor allem die Atemwege, der Verdauungstrakt und die Bauchspeicheldrüse. Eine möglichst frühzeitige Diagnose ist für die Prognose entscheidend. Zur multimodalen Basistherapie gehören Sport, Physio- und Ernährungstherapie sowie eine medikamentöse Behandlung.

Internisten

Bei Riesenzellarteriitis ist Physiotherapie als Begleittherapie sinnvoll

Die Riesenzellarteriitis (RZA) ist eine chronische Entzündung der großen und mittleren Arterien in Kopf, Nacken und Oberkörper. Rund die Hälfte aller Betroffenen leiden auch unter Symptomen einer Polymyalgia rheumatica (PMR). Neben der Gabe hochdosierter Glukokortikoiden (GC) empfehlen die Autoren als Begleittherapie physiotherapeutische Maßnahmen.

MDK-Begutachtungs-Statistik 2019: Anstieg bei Behandlungsfehlern

Am 25. Juni 2020 hat der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) die Begutachtungs-Statistik 2019 vorgestellt. Demnach hat der MDK im vergangenen Jahr 14.553 fachärztliche Gutachten zu vermuteten Behandlungsfehlern erstellt – ein leichter Anstieg zu 2018. In jedem vierten Fall (3.688) konnte ein Fehler nachgewiesen werden.

Operation
Neurologen

Schlaganfallnachsorge erfordert zeitgerechte Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln

Trotz großer Fortschritte bei der Akutversorgung von Schlaganfallpatienten in Deutschland gibt es nach wie vor deutliche Defizite in der ambulanten Nachsorge, wie ein Gutachten des aQua-Instituts (Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen GmbH)- belegt. Die ambulante Schlaganfallnachsorge, die vorwiegend durch den Hausarzt erfolgt, stelle eine komplexe, langfristige und …

Kinderärzte

Manuelle Therapie bei Kindern mit infantiler Zerebralparese

Kann bzw. soll manuelle Medizin zur Behandlung von reversiblen Funktionsstörungen bei Kindern mit infantiler Zerebralparese (ICP) angewandt werden? Dieser Frage wurde im Rahmen einer Masterthese des Masterstudienlehrgangs Neuroorthopädie – Disability Management an der Donau-Universität Krems nachgegangen. Eine Literaturrecherche mit 13 Studien ergab, dass mithilfe von manueller Medizin insbesondere grobmotorische Funktionen …

Gynäkologen

Multimodale Langzeitversorgung für Patientinnen mit Mammakarzinom

Die Überlebenschancen von Patientinnen mit einem Mammakarzinom haben sich in den letzten Jahren durch multimodale Therapieverfahren deutlich verbessert. Immer mehr Frauen werden zu Langzeitüberlebenden und Brustkrebs wird zu einer chronischen Krankheit – mit Nebenwirkungen und Spätfolgen. Die Autoren empfehlen eine multidisziplinäre Langzeitversorgung unter Einbeziehung verschiedener Berufsgruppen, wozu auch Physio- und …

Kinesio-Tape

Ich nutze sehr gerne Kinesio-Tapes. Erstmals kennenlernen „durfte“ ich die bunten, elastischen Klebebänder nach meiner Bandverletzung im Sprunggelenk. Anfänglich skeptisch, stellte ich sehr schnell fest, dass sich mit einem angelegten Tapeverband die Schwellung zurückbildete und ich beim Auftreten mehr Stabilität hatte. Durch diese Selbsterfahrung neugierig geworden, besuchte ich eine Fortbildung, …

Chirurgen

Postoperative Schultersteife kann meist konservativ behandelt werden

Die postoperative Schultersteife (POSS) stellt eine häufig beobachtete Komplikation nach einer Operation der Schulter dar. Gerade bei Eingriffen an der Rotatorenmanschette kann es zu einer passiven und aktiven Bewegungseinschränkung kommen. In den meisten Fällen lässt sich die POSS konservativ unter Zugabe von entzündungshemmenden Medikamenten mit sehr guten Ergebnissen behandeln. Hier …

Neurologen

Interdisziplinäre Zusammenarbeit für eine erfolgreiche Parkinson-Therapie

Bei Morbus Parkinson treten motorische Störungen auf, die medikamentös behandelt werden können. Um die Patienten bestmöglich zu versorgen, ist darüber hinaus die Zusammenarbeit vieler Akteure des Gesundheitswesens gemeinsam mit den Angehörigen wichtig. Neben den stationär und ambulant arbeitenden Neurologen braucht es für eine erfolgreiche Therapie auch Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden.

Psychiater

Sporttherapie eignet sich als zusätzliche Behandlungsoption bei Depressionen

Bei leichten und mittelschweren Depressionen kann eine durch qualifiziertes Fachpersonal durchgeführte Sporttherapie eine erfolgreiche Behandlungsoption darstellen. Leitlinien und zahlreiche Studien bestätigen diesen positiven Effekt. Gleichzeitig kann eine solche Therapie einen Lösungsbeitrag zu den bestehenden Versorgungsengpässen leisten und die Wartezeiten auf eine Psychotherapie überbrücken.

Kinderärzte

Physiotherapie bei rezidivierenden Infekten bei Kindern

Morbus Bruton (XLA) ist ein primärer Immundefekt aufgrund der Mutation eines bestimmten Gens. Die betroffenen Kinder leiden besonders häufig unter Infekten, entwickeln Bronchiektasen in der Lunge und sind von Gedeihstörungen betroffen. Die primäre Therapie besteht aus einer Immunglobulinersatztherapie.

ICF: Evaluation

Der Ist-Zustand des Patienten wird nochmals sach- und fachgerecht durch den Therapeuten beurteilt bzw. bewertet. Diese Überprüfung sollte zum einen während der Therapie (up_ergo 06/2020) und zum anderen vor Ende der Verordnung erfolgen. Die abschließende Beurteilung umfasst üblicherweise den therapeutischen Wiederbefund, die Patientenzufriedenheit, die prognostische Einschätzung zum weiteren Bedarf und …