Kommunikation Patienten

up|unternehmen praxis

Kommunikation Patienten

Neues Merkblatt über Heilmittelverordnung für Rheumatiker

Die Deutsche Rheuma-Liga hat ein neues Merkblatt „Heilmittelverordnung“ für Rheuma-Erkrankte herausgegeben. „Mit dem Merkblatt möchten wir Rheumabetroffene so gut informieren, dass sie wissen, ob und welche Heilmittel ihnen bei ihrem Krankheitsbild zustehen und in welchem Umfang“, erklärte die Vizepräsidentin Marion Rink.

Bund-Länder-Konferenz beschließt 2G Plus-Ausweitung und Verkürzung der Quarantäne

Stand 07.01.2022. Bei der heutigen Bund-Länder-Konferenz wurden die Corona-Maßnahmen auf Bundesebene erneut angepasst. Aufgrund der sich in Deutschland rasant ausbreitenden Omikron-Variante beschlossen die Ministerpräsidenten und Bundeskanzler Scholz u. a. Änderungen bei der Quarantäne-Regelung.

Neue Info-App hilft Menschen mit Amputation

Nach einer Amputation treten bei den Betroffenen viele Fragen auf, die nicht nur therapeutische und medizinische Themen, sondern vor allem die Bewältigung des Alltags betreffen. Gemeinsam mit dem Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputationen (BMAB) hat nun ein Startup die kostenlose App „Amputation – Was nun?“ entwickelt.

„Bleibt fit – macht mit!“: Neue Bewegungsangebote für Kinder schaffen

Mit der Aktion „Bleibt fit – macht mit!“ können Turn- und Sportvereine neue Bewegungsangebote für Kinder vor Ort anbieten. Gestartet wurde die Aktion vom Deutschen Turner Bund (DTB) und der Deutschen Turnerjugend (DTJ) gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Chirurgen

Physiotherapie bei CRPS empfohlen, Ergotherapie kann ergänzt werden

Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (CRPS) tritt nach einem akuten Ereignis auf. Es unterscheidet sich von anderen chronischen Schmerzsyndromen dahingehend, dass die begleitenden Störungen von Sensomotorik und autonomen Funktionen in der schmerzhaften Region distal des Traumas (distale Generalisierung) charakteristisch sind. In der Akutphase wird eine multimodale Therapie empfohlen, die sich aus …

Hilfsmittel-Spezial: Geriatronik

Garmi und Parti

Das Forschungszentrum Geriatronik der Technischen Universität (TU) München hat die Leuchtturminitiative ins Leben gerufen. Geriatronik setzt sich aus den Begriffen „Geriatrie“ und „Mechatronik“ zusammen und hat zum Ziel, die Lebensqualität und die gesundheitliche Versorgung von Senioren zu verbessern. [Anm. der Redaktion: In up_unternehmen praxis 12/21 finden Sie einen ausführlichen Bericht …

DOTS

Wir nennen dieses Material einfach DOTs, manchmal auch DOTTYs. Ich habe DOT ON gefunden, als ich vor ein paar Jahren einen großen Wandkalender kaufte, in dem wir mit farbigen Aufklebe-Punkten unsere Termine gestalten konnten.

Massagestäbchen

Schon mein Vater verwendete dieses Hilfsmittel viele Jahre lang erfolgreich und tut es immer noch. Als einer der ersten Sportphysiotherapeuten lernte er die Behandlung mit dem Stäbchen von seinem großen Idol Erich Deuser. Zu dem wiederum war das Stäbchen über einen Olympiamasseur gelangt, der es 1936 von einem japanischen Masseur …

Orthopäden

Ergo- und Physiotherapie ergänzen die rehabilitative Schmerztherapie

Bei der rehabilitativen Schmerztherapie kommen unterschiedliche Modelle zum Einsatz – je nach Indikation und krankheitsbezogenen, in Abhängigkeit von psychosozialen und beruflichen Problemlagen. Das Angebot reicht von der ambulanten Versorgung durch den schmerzmedizinisch weitergebildeten Haus- und Facharzt über niedergelassene Schmerztherapeuten bis hin zu tagesklinischen und stationären Behandlungsmodellen. Das Team ist multiprofessionell …

Weitere Facharztgruppen

Reha nach Wachkoma: Auch Heilmitteltherapie kann verordnet werden

Nach der Akutbehandlung wird Menschen im Wachkoma in jedem Fall eine Frührehabilitation empfohlen. In den behandelnden Krankenhäusern wird jedoch nicht immer ein weiterführender Rehabilitationsbedarf, zu dem auch Heilmitteltherapie zählen kann, gesehen. Ein Grund dafür kann laut Autor die uneinheitliche Definition der Erkrankung sein. Auch unzureichende Informationen über Entwicklungsmöglichkeiten unter entsprechenden …

Offene Rubrik

Resilienz I

Als Therapeut leisten Sie jeden Tag einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität Ihrer Patienten. Doch wie steht es um Ihre eigene körperliche und mentale Gesundheit? Hier erhalten Sie Anregungen, wie Sie Ihre persönlichen Stressoren im Therapiealltag in den Blick nehmen und Lösungen entwickeln können. Denn: Nur wer sich gut um …

Neurologen

Neue Richtlinie des G-BA soll koordinierte Versorgung verbessern

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat eine eigene Richtlinie zur berufsgruppenübergreifenden, strukturierten und koordinierten Versorgung erarbeitet. Die damit einhergehende Erstellung eines Gesamtbehandlungsplans wird auf Basis der differenzialdiagnostischen Abklärung durch den Bezugsarzt/-therapeut erstellt und enthält u. a. Angaben zum Bedarf an Heilmitteln. Zu den teilnahmeberechtigten Leistungserbringern zählen explizit Leistungserbringer für Ergotherapie.

Weitere Facharztgruppen

Ergo- und Physiotherapie essentiell für multimodale Schmerztherapie im Alter

Interdisziplinär und interprofessionell – so sollte der Ansatz einer erfolgreichen multimodalen Schmerztherapie (MMS) im Alter aussehen. Zu den Risikofaktoren von chronischen Schmerzen gehören unter anderem Adipositas, Nikotinkonsum, Depressionen und schwere körperliche Arbeit. Ergo- und Physiotherapie sind Teil einer erfolgreichen Schmerztherapie.

Deutsche Wachkoma Gesellschaft

Das Wachkoma oder apallisches Durchgangssyndrom ist eine seltene neurologische Erkrankung als Folge einer schweren Schädigung des Gehirns, etwa durch einen Unfall, Sauerstoffmangel im Gehirn oder einen Tumor. Auch Durchblutungsstörungen des Gehirns beim Schlaganfall oder nach einer Wiederbelebung können dieses Krankheitsbild auslösen, bei dem die Bündelungsstelle aller Nervenbahnen im Mittelhirn außer …

Orthopäden

Ergo- und Physiotherapie bei rheumatischen Erkrankungen und Osteoporose wichtig

Patienten mit rheumatischen Erkrankungen und Osteoporose stehen eine Reihe unterschiedlicher medikamentöser und nichtmedikamentöser Therapieoptionen zur Verfügung – so auch Ergo- und Physiotherapie. Die Behandlung erfolgt stets interdisziplinär, mit dem Ziel, die Einschränkungen der Funktionsfähigkeit zu vermindern und die Lebensqualität zu steigern.

Neurologen

Projekt SISYPHOS soll leitliniengerechte Behandlung von Schizophrenie verbessern

Die Empfehlungen in Leitlinien verlieren aufgrund des rasanten medizinischen Fortschritts oft schon nach kurzer Zeit ihre Aktualität. Hier setzt das Projekt SISYPHOS, Strukturierte Implementierung digitaler, systematisch aktualisierter Leitlinienempfehlungen zur optimierten Therapeutenadhärenz bei Schizophrenie, an. Ziel ist herauszufinden, ob die digitale Bereitstellung der Leitlinien mit manualisierten Hilfestellungen die Anwendung der Leitlinie …

Weitere Facharztgruppen

Heilmittel wichtiger Bestandteil der Behandlung von funktionellen Bewegungsstörungen

Bei der Behandlung von Menschen mit funktioneller Bewegungsstörung spielen physio- und psychotherapeutische Elemente, möglicherweise auch Ergotherapie und Logopädie, meist eine zentrale Rolle. Das eigene Zutun der Betroffenen ist dabei unverzichtbar. Wichtig ist, dass ihnen von Seiten der Behandler ein plausibles Krankheitskonzept angeboten wird. So können sich die Betroffenen eher auf …

Neurologen

Ergotherapie als wichtiger Baustein in der Behandlung schwer psychisch Kranker

Für schwer psychisch kranke Menschen sind psychosoziale Therapien von großer Bedeutung. Diese werden in einer Behandlungsleitlinie der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V. systematisiert, beschrieben und bezüglich der wissenschaftlichen Evidenz bewertet. Ergotherapie wird mit einer mittleren Empfehlungsstärke befürwortet.

Weitere Facharztgruppen

Frühzeitige Ergotherapie und Logopädie bei traumatisch bedingtem Wachkoma

Wenn das Gehirn aufgrund eines Traumas Schaden erleidet, verbleiben einige Patienten nach einer schweren Schädigung im Wachkoma. Daher ist wichtig, so früh wie möglich mir therapeutischen Maßnahmen wie Ergotherapie und Logopädie zu beginnen.

Medizin-App alley

Die App alley richtet sich an Arthrose-Patienten mit Hüft- oder Gelenkschmerzen. Mit verschiedenen Funktionen begleitet die kostenlose App die Patienten während der gesamten Behandlung. Ziel ist es, die Kommunikation zwischen Arzt bzw. Therapeut und Patient zu verbessern und die Behandlung so noch effizienter zu gestalten.