up|unternehmen praxis

Neue Meldungen

RKI: Bei Geimpften geringeres Risiko einer Virusübertragung

IFK und VDB klagen gemeinsam gegen Schiedsspruch

BGW aktualisiert Arbeitsschutzstandard für therapeutische Praxen

Sachsen: Auszubildende der Ergo-, Physiotherapie und Logopädie können sich Schulgeld erstatten lassen

Trotz korrigierter GKV-Zahlen: Deutlicher Behandlungsrückgang im ersten Corona Lockdown

Physiotherapeuten im Blindflug und GKV-Weckruf

© iStock: anyaberkut

Aus den aktuellen Schwerpunktthemen

© Claudia Kemper

„Der Direktzugang ist für mich das eigentliche Ziel“

© DNY59

Hintergrund und rechtliche Vorgaben

© Fokusiert

Medizinisch-therapeutische Aspekte der Blankoverordnung

© Michael Reimann

„Aus Kassensicht interessiert uns, was die Therapeuten davon erwarten“

© Jens Uhlhorn

„Wer mehr Autonomie möchte, muss auch mehr Verantwortung tragen“

© iStock: shapecharge

Wann rentiert sich ein Mitarbeiter am Empfang?

Aus up_therapiemanagement – der Magazinbeilage

© Anja Jähnig

LÜK®-Kasten

© Stadtratte

Steckbrief Hilfsmittel: Fördergelder

Indikation Chronisch obstruktive Lungenkrankheit

© FatCamera

diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe

© SpringerMedizin

Ergo- und Physiotherapie als Leistung integrierter Versorgung Älterer

© KV Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz: Ausgabenvolumen für Heilmittel eingehalten

up_therapiemanagement
Die monatliche Fachbeilage zum Magazin – exklusiv für Abonnenten
up_physio 04/2021
up_physio 04/2021
up_logo 04/2021
up_logo 04/2021
up_ergo 04/2021
up_ergo 04/2021

Politik

Modellklausel darf nicht erst 2026 enden

Am 12. April 2021 fand im Deutschen Bundestag die Anhörung zum Entwurf des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG) statt. Da die geplante Verlängerung der Modellklausel bis 2026 Teil des Entwurfs ist, haben sich auch Vertreter der Therapieberufe zu Wort …

„Das Maß ist voll!“ – Therapeuten demonstrieren am 5. Juni in Berlin

Die Vereinten Therapeuten laden alle Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Podologen, Heilmittelverbände, Schüler und Studenten am 5. Juni 2021 um 14 Uhr zu einer Großdemonstration in Berlin ein.

Vorschlag abgelehnt: DVE distanziert sich von Preissteigerung um 3,41 Prozent

Vergangene Woche haben wir darüber berichtet, dass sich der Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e. V. (BED) und der Deutsche Verband der Ergotherapeuten e. V. (DVE) mit der GKV auf eine vorläufige Preissteigerung von 3,41 Prozent verständigt haben. Nun meldet …

Themenschwerpunkt 4.2021: Chancen und Risiken der Blankoverordnung

Eigentlich sollte die Blankoverordnung (Blanko-VO) seit dem 15. März 2021 in trockenen Tüchern sein. Das war die Frist für den Abschluss der Vertragsverhandlungen zur Blanko-VO zwischen dem GKV-Spitzenverband und den maßgeblichen Verbänden der Heilmittelerbringer. Passiert ist bislang noch nichts. Dennoch …

„Der Direktzugang ist für mich das eigentliche Ziel“

Als Physiotherapeutin mit eigener Praxis und Gesundheitswissenschaftlerin blickt Dr. Claudia Kemper mit zwei Brillen auf das Thema Blankoverordnung: aus Sicht der Praxisinhaberin sowie der Wissenschaftlerin. Schon Anfang 2019 sprach sie sich in einem Interview mit up für die Blankoverordnung aus …

Hintergrund und rechtliche Vorgaben

Was gemeinhin als Blankoverordnung (Blanko-VO) bezeichnet wird, heißt formal „Heilmittelversorgung mit erweiterter Versorgungsverantwortung“. § 125a SGB V schreibt vor, was der GKV-Spitzenverband und die maßgeblichen Heilmittel-Verbände vertraglich zu regeln haben. In § 13a der Heilmittel-Richtlinie hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) …

Medizinisch-therapeutische Aspekte der Blankoverordnung

Das oberste Ziel der Blankoverordnung ist, die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern. Die Therapeuten nehmen mit der Art und Weise, wie sie behandeln, direkten Einfluss darauf. Damit geht auch eine wachsende Verantwortung einher. Wir haben nachgefragt, wie Therapeuten damit umgehen.

„Aus Kassensicht interessiert uns, was die Therapeuten davon erwarten“

Ralf Buchner hat mit Michael Reimann, Unternehmensbereichsleiter Heilmittel bei der AOK Niedersachsen, über die anstehenden Vertragsverhandlungen zur Blankoverordnung gesprochen – über die verhärteten Fronten zwischen den Vertragsparteien, das Thema Wirtschaftlichkeitsprüfungen und Zertifikatspositionen.

Inspirationen

© iStock: Mananya Kaewthawee

„Zahle, was Du willst!“

© urbazon / copyright by Dejan Pejcic

Dem Gedächtnis auf der Spur

© AaronAmat,physio4me

„Entscheidend ist die Arbeit am und nicht im Unternehmen!“

© Vac1

Losgelöst von Raum und Zeit

Recht und Datenschutz

Auch Sachspenden sind steuerlich begünstigt

Ob mit Geld, Kleidung, Büchern oder Laptops – viele Deutsche wollen gemeinnützige Organisationen unterstützen. Nach deutschem Steuerrecht (§ 10b Einkommensteuergesetz) sind Spenden unter bestimmten Voraussetzungen als Sonderausgaben abzugsfähig. Dazu zählen auch Sachspenden.

Datenschutz?…! Auskunft oder Geld!

Von Niels Köhrer, externer Datenschutzbeauftragter für up|plus-Kunden Die DSGVO gibt den Betroffenen eine Vielzahl von Rechten an die Hand, was grundsätzlich zu begrüßen ist. Diese werden seit Start der DSGVO vor knapp drei Jahren auch immer öfter in Anspruch genommen. …

Urteil: Arbeitgeberzuschuss auf Kinderbetreuungskosten anrechnen

Kosten für Kinderbetreuung können als Sonderausgabe von der Steuer abgesetzt werden. Zahlt der Arbeitgeber einen steuerfreien Zuschuss, wird dieser allerdings abgezogen, wie kürzlich zwei Finanzgerichte entschieden haben.

BSG: Ohne Gesundheitskarte keine GKV-Leistungen

Gesetzlich Krankenversicherte können von ihren Krankenkassen keinen Berechtigungsnachweis in Papierform verlangen. Das hat kürzlich das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschieden. Wer Leistungen der GKV erhalten möchte, braucht dafür zwingend seine elektronische Gesundheitskarte (Az.: B 1 KR 7/20 R, B 1 …

„Zahle, was Du willst!“

Mit einer außergewöhnlichen Aktion machte der Podologe Robinson Ehlerding im Spätsommer 2020 von sich reden: In seiner Privatpraxis in Ditzingen bei Stuttgart bot er seinen Kunden zwei Wochen lang an, für ihre Behandlung „nach eigenem Ermessen“ zu zahlen. Mit Erfolg, …

Unterhalt für volljährige Kinder ist steuerlich absetzbar

Wer sein volljähriges Kind im Studium oder in der Ausbildung finanziell unterstützt, kann unter bestimmten Voraussetzungen die Unterhaltszahlungen steuerlich absetzen. Das gilt aber nur dann, wenn der Nachwuchs das 25. Lebensjahr erreicht und keinen Anspruch mehr auf Kindergeld hat.

Abfindung: Weniger Steuern zahlen dank der Fünftelregelung

Im Falle einer Kündigung wird oftmals eine Abfindung als Entschädigung gezahlt. Diese muss seit 2006 komplett versteuert werden, was je nach Höhe der Einmalzahlung enorme Auswirkung auf die Steuerlast hat. Mit der sogenannten Fünftelregelung hat der Gesetzgeber eine Steuerermäßigung geschaffen, …

Nach Scheidung Ärger mit Steuerschulden

Ein Ehepaar haftet gemeinschaftlich für Steuerschulden, allerdings nicht zu gleichen Teilen, sondern nach dem Verhältnis der Steuerbeträge, die bei Einzelveranlagung angefallen wären. Das hat das Brandenburgische Oberlandesgericht (OLG) kürzlich entschieden (Az.: 15 UF 176/18).

Die neuesten Ausgaben des Magazins

Ausgabe 03/2021

Ausgabe 03/2021 – Teamzuwachs für den Empfang. Es lohnt sich, Rezeptionsfachkräfte wertzuschätzen.

Mehr lesen... PDF-Download
Ausgabe 02/2021

Ausgabe 02/2021 – Extrabudgetär verordnen lassen: So überzeugen Sie Ärzte und helfen den Patienten

Mehr lesen... PDF-Download
Ausgabe 01/2021

Ausgabe 01/2021 – Lasst uns reden! Leitfaden für gute und erfolgreiche Mitarbeitergespräche

Mehr lesen... PDF-Download

Derzeit viel gelesen

© iStock: gopixa

Vorschlag abgelehnt: DVE distanziert sich von Preissteigerung um 3,41 Prozent

© iStock: Gewitterkind

Arthrose: Bewegungstherapie hilft auch Patienten mit Komorbiditäten

© iStock: ChooChin

G-BA: Podologen bei Zweitmeinung zu diabetischem Fuß einbeziehen