up|unternehmen praxis

Neu für Therapeuten

Neue Lern-App „Prosodiya“ hilft Kindern mit LRS

IKK classic informiert über Sprachentwicklungsstörung

Physiotherapeuten in Berlin und Brandenburg für DiVAs gesucht

Gehalt: Verzugspauschale laut BAG nicht rechtens

up_Nachrichten Webcast 03.03.2021 – Mitschnitt und Downloads

„Eine neue Ära im Heilmittelbereich“

© iStock: RichVintage

Aus den aktuellen Schwerpunktthemen

© iStock: shapecharge

Wann rentiert sich ein Mitarbeiter am Empfang?

© iStock: sturti

Mehr als die nette Stimme am Telefon

© iStock: waewkid

Rezeption im Homeoffice

© Arendt Schmolze

„Es lohnt sich, Rezeptionsfachkräfte wertzuschätzen“

© fizkes,schmolzeundkühn

Rezeptionsfachkraft gesucht!

© marchmeena29

Verordnen ohne wirtschaftliches Risiko

Aus up_therapiemanagement – der Magazinbeilage

© FatCamera

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke

© Alexa Dillmann,Arendt Schmolze

Steckbrief Hilfsmittel

© Springer Medizin

Poliomyelitis: Physiotherapie als wichtiges Behandlungsinstrument

© Marion Haupt

Eisbeutel

© Mira Strauß

Videotherapie im Scheinwerferlicht

Indikation Rezeptive Sprachstörung

up_therapiemanagement
Die monatliche Fachbeilage zum Magazin – exklusiv für Abonnenten
up_physio 03/2021
up_physio 03/2021
up_logo 03/2021
up_logo 03/2021
up_ergo 03/2021
up_ergo 03/2021

Politik

Niedersachsen: Serviceangebote für Ärzte rund um das Thema Heilmittel

Mit Inkrafttreten der neuen Heilmittel-Richtlinie wurde die Verordnung von Heilmitteln bundesweit vereinfacht. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) informiert Vertragsärzte und Psychotherapeuten über die Neuerungen und gibt ihnen eine Ausfüllanleitung für das Formular 13 an die Hand. Ihnen stehen zudem verschiedene …

Hessen: Ärzte können seit Januar 2021 einfacher Heilmittel verordnen

Die KV Hessen stellt die wichtigsten Neuerungen der Heilmittel-Richtlinie vor. So gibt es nur noch ein Formular, um Physio- und Ergotherapie, Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schlucktherapie sowie Podologie und Ernährungstherapie zu verordnen: das Muster 13. Anstatt 14 Tage haben die …

Baden-Württemberg: Neue Heilmittel-Richtwerte für 2021

Das Ausgabenvolumen für Heilmittel beträgt in Baden-Württemberg für 2021 1.112.108.203 Euro, so die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW). Im aktuellen Jahr gibt es außerdem neue Heilmittel-Richtwerte für verschiedene Fachgruppen – etwa Anästhesisten, Fachärzte für Innere Medizin, Neurologen und Psychiater mit Schwerpunkt …

Bayern: Neue Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte – das Wichtigste zusammengefasst

Die Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte wurde im Mai 2020 an das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) angepasst und ist am 1. Januar 2021 in Kraft getreten. Auf dem 61. Bayerischen Zahnärztetag in München fasste der Rechtsanwalt Nikolai Schediwy, Leiter des Geschäftsbereichs Qualität der …

„Versorgungsforschung braucht eine breitere Anerkennung“

Die Versorgungsforschung kommt, zumindest was den Bereich der Heilmitteltherapie betrifft, nicht wirklich voran. Das liegt auch daran, dass es schwierig ist, für Forschungsvorhaben die nötigen Fördergelder zu erhalten – etwa aus dem Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). Dr. Roy Kühne …

„Wir sind auf die Daten aus den Praxen angewiesen“

Wie wirksam ist Therapie? Welchen Einfluss hat der Wissenserwerb um Evidenzbasierung im Rahmen einer akademischen Ausbildung auf den Behandlungserfolg? Kann durch eine gute physiotherapeutische Behandlung eine Operation vermieden werden? Rund um die Heilmitteltherapie gibt es viele wichtige Fragen, auf die …

Therapeuten dürfen Corona-Tests nicht selbst vornehmen

Das Bundesgesundheitsministerium hat die Corona-Testverordnung angepasst und stellt klar, dass „ausschließlich Ärzte, Zahnärzte, ärztlich oder zahnärztlich geführte Einrichtungen, medizinische Labore oder Apotheken“ durch den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) mit der Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beauftragt werden können (§ 6 Abs. …

Richtige Fragen zum falschen Zeitpunkt

Die Physiotherapieverbände, die den Rahmenvertrag mit dem GKV-Spitzenverband seit über einem Jahr verhandeln, haben überraschend in den sozialen Medien eine „Blitzumfrage zur Termintaktung“ gestartet. Das Echo der Praxisinhaber ist verhalten, trotzdem machen alle mit. Auch Sie sollten daran teilnehmen.

Inspirationen

© urbazon / copyright by Dejan Pejcic

Dem Gedächtnis auf der Spur

© AaronAmat,physio4me

„Entscheidend ist die Arbeit am und nicht im Unternehmen!“

© Vac1

Losgelöst von Raum und Zeit

© Hocoma, Schweiz

BDH-Therapiezentrum: Bewährtes Konzept an neuem Standort

Recht und Datenschutz

Urteil: Mitnahme von Blindenführhunden in Praxen ist rechtens

Darf ein Mensch mit Sehbehinderung seinen Blindenführhund mit in eine Arzt- oder Therapiepraxis nehmen? Die Frage war lange strittig. Für Klarheit sorgt ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts (Az. 2 BvR 1005/18). Demnach darf es Betroffenen nicht untersagt werden, mit einem Blindenführhund …

Urteil zu Vorfälligkeitsentschädigung stärkt Bankkunden

Wer sein Immobiliendarlehen vorzeitig ablöst, der muss mit einer Vorfälligkeitsentschädigung durch die Bank rechnen. Nicht immer zu Recht, wie ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt am Main zeigt, das die Position der Bankkunden stärkt (Az.: 17 U 810/19).

Neue Vorgaben für steuerfreie Arbeitgeberleistungen

Für steuerfreie Arbeitgeberleistungen gelten mit dem Jahressteuergesetz 2020 (JStG 2020) rückwirkend neue Vorgaben. Das Bundesfinanzministerium stellt damit klar, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit es sich um „echte“ Zusatzleistungen handelt.

Behandeln ohne Maske?

Im Pandemiejahr 2020 sind Mund-Nasen-Schutz und FFP2-Masken unsere ständigen Begleiter geworden – in der Freizeit wie auch bei der Arbeit. Das setzt sich auch 2021 fort. Für die meisten Menschen ist es selbstverständlich, sich und andere auf diese Weise zu …

Datenschutz?…! Schweigepflicht und Datenschutz

Von Niels Köhrer, externer Datenschutzbeauftragter für up|plus-Kunden Ein Urteil (AG Pforzheim, Az.: 13 C 160/19) behandelt die Übermittlung von Gesundheitsdaten ohne gültige Rechtsgrundlage. Ein Psychotherapeut übermittelte Gesundheitsdaten des Klägers an den Rechtsanwalt seiner (Ex-)Frau, welche diese Informationen in einem späteren …

Verfassungsbeschwerde zur ePA scheitert in Karlsruhe

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat eine Verfassungsbeschwerde und einen Eilantrag zur elektronischen Patientenakte (ePA) abgewiesen. Gegenstand waren Regelungen, nach denen die Krankenkassen die gespeicherten Patientendaten auswerten dürfen, um ihren Versicherten Angebote zu individuell geeigneten Versorgungsinnovationen zu machen (Az.: 1 BvR …

Rezeption im Homeoffice

Während der aktuellen Corona-Pandemie gab es immer wieder Appelle seitens der Politik, dass Arbeitnehmer, wenn möglich, im Homeoffice arbeiten sollen – bis hin zu einer Verpflichtung der Arbeitgeber, dies zu ermöglichen. Aber wie sieht das bei Rezeptionsfachkräften aus? Und welche …

Corona-Maßnahmen gelten für alle – auch für bereits Genesene

Maskenpflicht, Quarantäne-Regelungen und Kontaktbeschränkungen gelten auch für Menschen, die bereits eine Corona-Infektion hinter sich haben. Das hat der Verwaltungsgerichtshof Mannheim entschieden (Az.: 1 S 4025/20). Eine Familie mit zwei Kindern hatte dagegen geklagt, dass für sie Quarantänemaßnahmen sowie Eintritts- und …

Die neuesten Ausgaben des Magazins

Ausgabe 03/2021

Ausgabe 03/2021 – Teamzuwachs für den Empfang. Es lohnt sich, Rezeptionsfachkräfte wertzuschätzen.

Mehr lesen... PDF-Download
Ausgabe 02/2021

Ausgabe 02/2021 – Extrabudgetär verordnen lassen: So überzeugen Sie Ärzte und helfen den Patienten

Mehr lesen... PDF-Download
Ausgabe 01/2021

Ausgabe 01/2021 – Lasst uns reden! Leitfaden für gute und erfolgreiche Mitarbeitergespräche

Mehr lesen... PDF-Download

Derzeit viel gelesen

© iStock, 3D_generator

GKV-Spitzenverband hat Fragen-Antworten-Katalog zum Übergang auf Muster 13 aktualisiert

Physiotherapeut steht an Behandlungsliege© iStock: Wavebreakmedia

Impfung mit „höchster Priorität“ auch für Therapeuten möglich

© SusanneSchulz

Therapeuten dürfen Corona-Tests nicht selbst vornehmen