Tipp zur Praxisführung

up|unternehmen praxis

Tipp zur Praxisführung

„CovApp“: Risikoabschätzung einer Coronavirus-Infektion übers Smartphone

Die gemeinnützige Potsdamer Organisation Data4life hat in Zusammenarbeit mit der Charité Berlin die kostenlose App „CovApp“ entwickelt. Dort hinterlegt ist ein Fragebogen, anhand dessen jeder Anwender eine Einschätzung erhält, ob eine Testung auf das Coronavirus anzuraten ist. Die App soll dazu beitragen, die zuständigen Ämter, Kliniken und Anlaufstellen in Berlin …

G-BA Sonderregelung: Folgeverordnungen und Verordnungen außerhalb des Regelfalls nach telefonischer Anamnese möglich

Laut eines Beschlusses des G-BA von Freitag, dem 27. März 2020, können Folgeverordnungen und Verordnungen außerhalb des Regelfalls „(…) auch nach telefonischer Anamnese ausgestellt und von der Vertragsärztin oder vom Vertragsarzt postalisch an die oder den Versicherten übermittelt werden, sofern bereits zuvor aufgrund der selben Erkrankung eine unmittelbare persönliche Untersuchung …

Indikation Primäres Parkinson-Syndrom

Parkinson ist die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung. Logopädie, Ergo- und Physiotherapie tragen hier zum Erhalt der Selbstständigkeit bei. Je nach Schweregrad ist das primäre Parkinson-Syndrom als besonderer Verordnungsbedarf (BVB) für Heilmittel nach § 106b Abs. 2 Satz 4 SGB V anerkannt als 1- Primäres Parkinson-Syndrom mit mäßiger bis schwerer Beeinträchtigung (Stadien …

Quak

Mein persönlicher Favorit ist das Würfelspiel Quak von HABA. Ziel des Spiels ist es, die Frösche so schnell wie möglich im Seerosenteich zu verteilen. Wer zuerst keine Frösche mehr besitzt, hat gewonnen. In der Therapiesituation bekommt jeder von uns zwei Spielern (meine Patienten und ich) acht bis zwölf Frösche. Auf …

Pneumatron®

Mein Therapiefavorit ist das Pneumatron® von Pneumed. Im Unterschied zu anderen Schröpfverfahren, die mit einem konstanten Unterdruck arbeiten, erzeugt das Pneumatron® einen intermittierenden Unterdruck. Diese Pulsationsmassage zieht die Haut an und lässt sie wieder los, zieht sie an, lässt sie los, zieht sie an, lässt sie los, usw. Die Intensität …

Datenschutz?…! Kurze Frage: Welche Daten haben Sie überhaupt von mir?

Von Niels Köhrer, externer Datenschutzbeauftragter für up|plus-Kunden Eine kurze Frage kann eine lange Antwort nach sich ziehen. So kann es kommen, wenn jemand bei Ihnen einen Auskunftsanspruch nach der DSGVO geltend macht. Der Auskunftsanspruch dient eigentlich dem Zweck, zu kontrollieren, ob die Daten von der Person richtig verarbeitet wurden bzw. …

Therapido – Lerne, wann und wo immer Du willst

Fast jeder Therapeut kennt das: Ein Patient mit einem seltenen Störungsbild kommt in die Praxis. Vage sind noch die Erinnerungen an die Ausbildung, eine Fortbildung müsste her, um das Wissen aufzufrischen. Doch ein entsprechender Kurs wird erst Monate später angeboten – und dann auch noch weit entfernt vom eigenen Wohnort. …

Physio-, Ergotherapeuten und Logopäden können telefonische Beratung abrechnen

Wir wollten vom GKV-Spitzenverband wissen: Können Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden alternativ zur Videobehandlung auch Therapie in Form von telefonischer Beratung durchführen und abrechnen? Frau Ann Marini, stellvertretende Pressesprecherin des GKV-Spitzenverbandes, bejahte unsere gestrige Anfrage (26. März 2020). iStock: BrianAJackson

Soforthilfen können in einigen Bundesländern beantragt werden

Die angekündigten finanziellen Zuschüsse für kleine und mittlere Unternehmen und Freiberufler, die aufgrund des Coronavirus in eine existenzgefährdete Lage geraten sind, laufen an. In einigen Bundesländern können bereits die ersten Anträge für die Soforthilfe gestellt werden. iStock: Doucefleur

Die EU-Medizinprodukte-Verordnung

Medizinprodukte sind Gegenstände, die vom Hersteller zur Erkennung, Verhütung, Überwachung, Behandlung, Linderung oder Kompensierung von Krankheiten, Verletzungen oder Behinderungen bestimmt sind. Die EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) legt einheitliche Regularien zu Medizinprodukten und deren Zertifizierung fest. Dabei sollen die hohen Standards für Qualität und Sicherheit zur Reduzierung der Risiken beitragen, die von Medizinprodukten …

Kindernotbetreuung: Berlin erweitert systemrelevante Berufe um Physiotherapie

Ob Therapeuten einen Anspruch auf eine Kita- und Schulnotbetreuung haben, hängt insbesondere davon ab, in welchem Bundesland sie wohnen – eine einheitliche Regelung dazu gibt es nicht. Die Bundesländer passen derzeit bei Bedarf die Liste der systemrelevanten Berufe an. Berlin etwa erweiterte sie kürzlich (23. März 2020) um den Berufsstand …

Gruppe von Kindern schneidet Grimassen

Linksammlung: Coronavirus

Stand: 26.3.2020. Viele von Ihnen fragen sich, wo sie im Internet schnell und übersichtlich zuverlässige Informationen zum Coronavirus finden. Wir haben für Sie eine Reihe von Links gesammelt, die unseres Erachtens zum Einholen wichtiger Infos gut geeignet sind. Bei Bedarf ergänzen wir die Liste. iStock: anilakkus

Der Heilmittelkatalog wird überschaubarer

Mit der Neufassung der Heilmittel-Richtlinie 2020 zum 1. Oktober 2020 ändert sich auch der Heilmittelkatalog – und zwar spürbar. So reduziert sich unter anderem die Anzahl der Diagnosengruppen deutlich. Musste ein Arzt beispielsweise bisher in der Physiotherapie aus 21 verschiedenen Diagnosengruppen auswählen, so sind es zukünftig nur noch zwölf. Denn …

Coronakrise: Praxisbetrieb regeln

Stand 25.3.2020: Manche Patienten sind aus medizinischen Gründen dringend darauf angewiesen, während der Coronakrise weiterhin behandelt zu werden. Praxisinhaber müssen entscheiden, unter welchen Umständen dies möglich ist, z.B. über Telemedizin, in der Praxis oder sogar als Hausbesuch. Unsere Flussdiagramm soll Sie dabei unterstützen. Arendt Schmolze

Coronakrise: Praxisliquidität sichern

Stand 25.3.2020: Sei es, weil Patienten aus Angst zu Hause bleiben, weil sie keine weiteren Verordnungen von den Ärzten erhalten oder aber weil Sie sich dafür entschlossen haben, die Praxis zu schließen: keine bzw. weniger Patienten bedeuten zwangsweise auch weniger Behandlungen und damit auch weniger abrechenbare Leistungen. Die ein oder …

Coronakrise: Mitarbeiter schützen

Stand 25.03.2020: Sind die Mitarbeiter vor Ansteckung im beruflichen Kontext geschützt? Damit die Praxis auch in Zukunft Bestand hat und Patienten behandelt werden können, ist die wichtigste Aufgabe eines Praxisinhabers, seine Mitarbeiter vor Ansteckung zu schützen. Wir haben Ihnen ein Flussdiagramm zusammengestellt, das Ihnen bei der Umsetzung der Aufgabe hilft. …

Corona-Kredite: KfW übernimmt bis zu 90 Prozent des Risikos

Unternehmen, denen die Coronakrise finanziell stark zusetzt, können ab sofort einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel bei ihrer Bank oder Sparkasse beantragen. Das Gleiche gilt auch für Selbständige und Freiberufler. Voraussetzungen: Bis zum 31.12.2019 bestanden noch keine Schwierigkeiten. Auf ihrer Website verspricht die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), Anträge schnellstmöglich zu …

Bild von Vertragsunterzeichnung und Geldübergabe

Virtuelle Mitarbeiterführung

Stand 25.03.2020: „Flatten the curve“, das ist in Zeiten des Coronavirus für alle oberstes Gebot. Um die Anzahl der Neuerkrankungen zu minimieren, ist es wichtig, Sozialkontakte auf ein Minimum zu reduzieren. In den Therapiepraxen sind daher nur noch so viele Mitarbeiter, wie zwingend notwendig – eine Situation, die Sie als …

Weitere Aktivitäten zur Liquiditätssicherung

Stand 25.03.2020: Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen, Stand jetzt, geöffnet bleiben, gleichzeitig sagen Patienten jedoch am laufenden Band Behandlungen ab – eine Lage, die Praxisinhaber zunehmend in Liquiditätsprobleme bringt. Nun müssen seitens der Regierung schnelle und effektive Maßnahmen her. Im Gespräch ist unter anderem ein Rettungsschirm, Hilfen für Solo-Selbstständige sind …

up_Nachrichten Webcast #5 – Mitschnitt und die Downloads vom 20.03.2020

Söder verbreitete Falschinformationen über Praxisschließungen / Wochenrückblick / Hilfsmittel für Teletherapie / Ausblick auf die kommende Woche