Abrechnung GKV

up|unternehmen praxis

Abrechnung GKV

Logopäden fordern Fortführung der Videobehandlung

Aufgrund der Corona-Pandemie hatten die Kassenverbände auf Bundesebene und der GKV-Spitzenverband Leistungen von Heilmittelerbringern per Videobehandlungen erlaubt. Nach aktuellen Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes ist diese Form der Versorgung seit dem 1. Juli nicht mehr möglich. Der Deutsche Bundesverband für Logopädie (dbl) hält diesen Schritt für einen Fehler und fordert in einem …

Kassenärztliche Vereinigungen

Sachsen: Neue HeilM-RL ab Oktober

Die KV Sachsen informiert ihre Vertragsärzte über Änderungen, die die neue Heilmittel-Richtlinie (HeilM-RL) ab Oktober 2020 mit sich bringen wird, und weist auf entsprechende Informationsveranstaltungen der KVS hin, die ab September 2020 im KV-Gebiet stattfinden sollen.

Kassenärztliche Vereinigungen

Hessen: KV-Berater helfen bei Angst vor Regressen

Viele Ärzte haben Angst vor Regressen. Darum gibt es bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen ein Expertenteam, das speziell zu Arznei- und Heilmittelverordnungen berät. Die Beratungen dauern in der Regel etwa zwei Stunden. Dabei bereiten sich die Berater speziell auf die jeweilige Praxis vor, schauen sich etwa im Vorfeld die Trendinformation …

Kassenärztliche Vereinigungen

Berlin: Weniger Bürokratie dank neuer HeilM-RL

Im Oktober 2020 tritt die neue Heilmittel-Richtlinie (HeilM-RL) in Kraft und bringt einige Veränderungen mit sich, die das Verordnen von Heilmitteln weniger bürokratisch und damit für Ärzte und Patienten praktikabler machen sollen. Die KV Berlin gibt ihren Vertragsärzten dazu eine Übersicht.

Corona-Sonderregeln: Fristverlängerung bei Behandlungsbeginn

Die Frist für den Behandlungsbeginn nach einer ärztlichen oder zahnärztlichen Verordnung wird für GKV-Versicherte von 14 auf 28 Tage verlängert. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) gestern (29. Juni 2020) beschlossen.

Serie Heilmittelkatalog 2020 – Teil 5

Gruppentherapie wird dynamischer

Bislang verordnen Ärzte Gruppentherapie, in dem sie ein Heilmittel verordnen und zusätzlich ein Kreuz beim Feld Gruppentherapie auf dem Verordnungsvordruck eintragen. Mit der Neufassung der Heilmittel-Richtlinie zum 1. Oktober 2020 ändert sich das Prozedere grundlegend. Das Feld Gruppentherapie gibt es auf den neuen Verordnungsvordrucken nicht mehr, stattdessen verordnet der Arzt …

Sonderregelungen zur Corona Pandemie laufen Ende Juni aus

Stand 19.06.2020. Die Zeit der Sonderregeln ist vorbei: Die Kassenverbände und der GKV-Spitzenverband haben die „Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2“ aktualisiert. Damit gelten wieder die ursprünglichen Prüfpflichten. Gleichzeitig werden die Möglichkeiten zur Videotherapie und telefonischen Beratung abgeschafft.

Die GKV hat viele Chancen nicht genutzt

Die Abschaffung der Videotherapie und telefonischer Beratung zum 30.6.2020 verhindert die Weiterentwicklung von neuen Behandlungsformen und lässt viele Chancen für Kassen, Patienten und Therapeuten ungenutzt.

Kassen ändern Empfehlungen – Aus für Videotherapie zum 30. Juni

Die Kassenverbände und der GKV-Spitzenverband haben die Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 aktualisiert. Mit den Neuregelungen, die ab dem 1. Juli 2020 gelten, werden die zeitlich befristeten Möglichkeiten zur Videotherapie und telefonischen Beratung am 30. Juni 2020 auslaufen.

Aktion „Hygiene ist kein Witz“: Kritik an zu niedriger Hygienepauschale

Mit der Aktion „Hygiene ist kein Witz“ will eine Gruppe um den Protest-Radfahrer Heiko Schneider (up berichtete) auf die zu niedrige Hygienepauschale aufmerksam machen. Für den Mehraufwand zahlen die Krankenkassen auf Weisung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) im Zeitraum vom 5. Mai bis 30. September eine sogenannte Hygienepauschale. Diese beträgt je Verordnung …

Kassenärztliche Vereinigungen

Thüringen: Bei Verordnungen den Überblick behalten

Mitgliedsärzte der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen können auf www.kvt.de im geschützten Mitgliederportal Informationen über ihre Heilmittel-Verordnungen abrufen. Dort finden sie u.a. quartalsweise einen fachgruppenbezogenen Heilmittel-Verordnungsbericht der KVT, einschließlich Trendmeldung und Zielquotenbericht.

Kassezahnnärztliche Vereinigungen

Westfalen-Lippe: Häufige Fragen zur Verordnung von Heilmitteln

Im Praxisalltag zeigen viele Zahnärzte Unsicherheiten, wenn es um die Verordnung von Heilmitteln geht. Häufige Fragen, die zum Thema Heilmittel an sie herangetragen werden, hat die KZV Westfalen-Lippe (KZVWL) gesammelt und mit den entsprechenden Antworten im Dokument „BEMA Abrechnungsfragen 2020.02“ veröffentlicht.

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Interdisziplinärer Austausch zur Blankoverordnung

Das Fachmesse-Doppel „MEDIZIN“ und „TheraPro“ folgte im Februar 2020 erneut einem interdisziplinären Konzept, das den Austausch zwischen Ärzten und Therapeuten ermöglichte. Erstmals gab es dabei einen Kongress, der sich gleichzeitig an beide Zielgruppen richtete. Dazu gehörte auch eine interdisziplinäre Veranstaltung zum Thema Blankoverordnung.

Sonderregelungen für Heilmittelbereich bis Ende Juni verlängert

Die Kassenverbände auf Bundesebene und der GKV-Spitzenverband haben beschlossen, dass aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 30. Juni 2020 für den Heilmittelbereich weiterhin Sonderregelungen gelten sollen. Für Physiotherapeuten, einschließlich Masseure und medizinische Bademeister, Ergotherapeuten, Podologen sowie Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schlucktherapeuten sind dementsprechend u.a. die Fristen für den Behandlungsbeginn sowie bei …

Serie Heilmittelkatalog 2020 – Teil 4

Extrabudgetäre Verordnungen werden vereinheitlicht

Da helfen alle Gesetzesänderungen und Beteuerungen der Gesundheitspolitik nicht: Die Angst, das Heilmittelbudget zu überschreiten, ist bei manchen Ärzten so groß, dass sie trotz vorliegender Indikation zur Therapie einfach nicht verordnen. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, Verordnungen so auszustellen, dass sie nicht in das arztindividuelle Budget einfließen.

HeilM-RL für Zahnärzte an das TSVG angepasst

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin die Anpassung der Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte (HeilM-RL ZÄ) an das im Mai 2019 in Kraft getretene Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) beschlossen. Zu den wichtigsten Änderungen zählt die Einführung einer orientierenden Behandlungsmenge – und damit verbunden die Abschaffung des Genehmigungsverfahrens bei Verordnungen außerhalb …

Zahnarzt behandelt ältere Frau

Ärzte bei Heilmittelregressen entlastet

Ärzte müssen im Fall einer Wirtschaftlichkeitsprüfung nicht mehr die gesamten Kosten einer als unwirtschaftlich festgestellten Heilmittelverordnung übernehmen, sondern nur den Mehrpreis erstatten. Das ist so vereinbart in den neuen „Rahmenvorgaben zur Wirtschaftlichkeitsprüfung“, die die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband abgeschlossen haben. Sie gelten seit dem 1. Mai 2020.

COVID-19-VSt-SchutzV: Jens Spahn bedankt sich bei Heilmittelerbringern

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht allen Heilmittelerbringern in einem Anschreiben vom 6. Mai 2020 seinen Dank aus und würdigt den „großartigen Einsatz gerade in dieser besonderen Zeit“. Es sei ihm ein wichtiges Anliegen, die Praxen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen und verkündete im Zuge dessen das Inkrafttreten der COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung (COVID-19-VSt-SchutzV) …

Rettungsschirm-Verordnung im Bundesanzeiger veröffentlicht

Der Heilmittel-Rettungsschirm ist endlich Realität geworden. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat Ernst gemacht und eine Verordnung erlassen, die umfangreiche Einmalzahlungen für Heilmittelpraxen bedeutet und heute, am 5. Mai 2020 in Kraft tritt.

Kassenärztliche Vereinigungen

Sachsen: Richtgrößen für Heilmittel 2020 festgelegt

Die KV Sachsen, die Landesverbände der Krankenkassen und der Verband der Ersatzkassen haben sich mit einem Plus von 8,83 Prozent auf einen deutlichen Anstieg des Ausgabenvolumens bei den Heilmitteln für 2020 geeinigt. Aufgrund verschiedener Faktoren wirkt sich diese Anhebung unterschiedlich auf die einzelnen Richtgrößen aus.