Abrechnung GKV

up|unternehmen praxis

Abrechnung GKV

Ergotherapie: Kostenerstattung für Teletherapie ab 15. Februar 2023 beantragen

Ergotherapiepraxen, die Videotherapie anbieten, können künftig eine Kostenpauschale in Höhe von 1.000 Euro pro Jahr für die Beschaffung geeigneter Hard- und Software erhalten. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen dem GKV-Spitzenverband und den Ergotherapieverbänden haben die Vertragspartner nun unterzeichnet. Sie tritt am 15. Februar 2023 in Kraft und gilt zunächst bis 31. …

Indikation Angelmann-Syndrom

Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen, die mit schweren funktionellen und/oder strukturellen Schädigungen einhergehen, benötigen oftmals lange oder dauerhaft Heilmittel. Deshalb hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Diagnose Angelmann-Syndrom in die bundesweit geltende Diagnoseliste zum langfristigen Heilmittelbedarf (Anlage 2 zur Heilmittel-Richtlinie) aufgenommen. Sie enthält alle verordnungsfähigen ICD-10-Codes mit den jeweiligen Diagnosegruppen …

G-BA: Klarstellungen zu Heilmittel-Richtlinie in Kraft getreten

Bereits im November 2022 hatte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Regelungen der Heilmittel-Richtlinie zum „besonderen Verordnungsbedarf“ präzisiert und noch einige weitere Punkte, die bei Ärztinnen und Ärzten zu Unsicherheiten geführt hatten, klargestellt (up berichtete). Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger ist dieser Beschluss nun in Kraft getreten.

Indikation Myasthenia gravis

Myasthenia gravis bezeichnet eine schwere, belastungsabhängige Schwäche der quergestreiften Muskulatur und beruht auf einer Autoimmunerkrankung mit Störung der neuromuskulären Erregungsübertragung. Frauen erkranken früher und häufiger als Männer, mit rund 10 Prozent sind laut der bis 2019 gültigen Leitlinie Kinder unter 16 Jahren davon betroffen. Zu Beginn treten ein- oder beidseitige …

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Vorgaben zur Therapiefrequenz auf Heilmittelverordnungen

Das Feld „Therapiefrequenz“ gehört zu den Pflichtfeldern auf dem Verordnungsvordruck. Verordnende Ärzt:innen müssen es also ausfüllen. Die Praxisverwaltungssoftware gibt ihnen mehrere Optionen zur Auswahl. Es ist möglich eine feste Frequenz oder eine Frequenzspanne anzugeben. Letztere ermöglicht den Therapeutinnen und Therapeuten eine höhere Flexibilität im Therapieverlauf. Damit liegt es auch in …

Kassenärztliche Vereinigungen

Saarland: Umfrage zeigt bundesweit große Unzufriedenheit in den Gesundheitsberufen

Die Arbeitsbedingungen in der ambulanten Gesundheitsversorgung belasten derzeit viele Berufsgruppen – auch die Heilmittelerbringerinnen und -erbringer. Das zeigt eine aktuelle Ad-Hoc-Umfrage der Stiftung Gesundheit. Aus den zehn befragten Berufsgruppen, zu denen auch Ergotherapeut:innen, Logopäd:innen und Physiotherapeut:innen gehören, bewerteten lediglich zwei ihre Arbeitsbedingungen als überwiegend positiv. Das sind die Heilpraktiker:innen und …

Preiserhöhungen zum Jahreswechsel umsetzen

Wieder ist ein Jahr (fast)vorbei. Wir starten in das neue Jahr 2023 direkt mit ein paar Änderungen. So hat der GKV-Spitzenverband noch kurz vor Silvester die neuen Preise für die Physiotherapie unter www.gkv-heilmittel.de veröffentlicht. Die gelten dann ab dem 1. Januar 2023 und liegen als PDF und als Excel-Tabelle zum …

Abrechnungstipp: Zuzahlung bei Änderungen richtig berechnen

Sowohl in der Logopädie als auch in der Physiotherapie ändern sich zum 1. Januar 2023 die Preise. In der Physiotherapie gilt die aktuelle Erhöhung sogar nur bis Ende Februar, dann ändern sich die Preise also erneut. Und wie wir wissen, ändert sich mit den Preisen auch die Zuzahlung. In diesem Praxistipp erfahrt Ihr kurz …

Ungerechtfertigte Absetzungen: Nicht mit uns

Mal wieder eine Absetzung, weil angeblich etwas auf der Verordnung fehlt oder falsch eingetragen wurde? Wenn Ihr wisst, dass diese Absetzung ungerechtfertigt ist, habt Ihr als Selbstabrechner:in das Recht, der Krankenkasse den dadurch entstandenen finanziellen Schaden durch eine Verzugspauschale in Rechnung zu stellen. Zahlt die Kasse zu spät, macht Ihr Verzugszinsen geltend. Beides ist gar …

Absetzungen: Ärzte stellen Diagnosen, nicht die Krankenkassen

Eines muss man den Krankenkassen lassen: Kreativ sind sie, was ungerechtfertigte Abrechnungen angeht. Die neueste Masche der AOK Nord-West war, MLD-45- und MLD-60-Verordnungen (VO) abzusetzen, weil Ärztinnen und Ärzte auf der VO nicht angegeben hatten, dass zwei oder mehrere Körperteile betroffen sind. Wir haben daraufhin mit Julius Lehmann von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) …

Ergotherapie: Pauschale für Teletherapie voraussichtlich ab 15. Februar 2023

Ergotherapeutische Praxen mit Kassenzulassung, die Videotherapie anbieten, sollen in den Jahren 2023, 2024 und 2025 eine Pauschale in Höhe von jährlich 1.000 Euro zur Abgeltung der Hard- und Softwarekosten erhalten. Das teilt der Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e. V. (BED) mit.

Schiedsspruch Physiotherapie: Vergütungserhöhung ab 1. Januar 2023

Die Schiedsstelle hat entschieden, in der Physiotherapie soll zum Jahresanfang die Vergütung steigen, und zwar um 8,47 Prozent. Im Januar und Februar soll es sogar eine temporäre Erhöhung von 11,05 Prozent geben.

Interview: Wie evidenzbasiert ist der Heilmittelkatalog?

Diskussion mit Hannah Becker (Ergotherapeutin), Olav Gerlach (Physiotherapeut) und Ralf Buchner

Interview: Wie evidenzbasiert ist der Heilmittelkatalog?
Kommentar

Rechnungskürzungen als Refinanzierungsinstrument?

Wie es scheint, wollen einige Kassen sich von den Heilmittelerbringer nun das zurückholen, was sie an Honorarsteigerungen an die Praxen gezahlt haben. Diesen Eindruck muss man bekommen, wenn man die Begründung für Absetzungen liest, die seit Mitte des Jahres von einigen AOKen vorgenommen werden.

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Wärmetherapie wirtschaftlich verordnen

Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg stellt ihren verordnenden Ärzt:innen jeden Monat Handlungsempfehlungen und hilfreiche Orientierungen zur Verfügung. Dazu gehören auch Tipps zur wirtschaftlichen Verordnung von Wärmetherapie, die seit April 2022 auch in drei Diagnosegruppen (SB3, EN2 und EN3) der Ergotherapie verordnet werden kann. Neben einer medizinischen Einordnung des Heilmittels klärt die …

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Gemeinsam gegen Long-Covid

Eine Covid-19-Erkrankung kann mit langfristigen gesundheitlichen Schäden, wie chronischer Müdigkeit, Atemprobleme oder mangelnder Konzentrationsfähigkeit einhergehen. Viele Betroffene sind nach der Diagnose überfordert, da eine Vielzahl an unterschiedlichen Therapieansätzen für ihre Beschwerden existieren. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Baden-Württemberg betont, dass es umso wichtiger sei, Patient:innen in ein Netzwerk verschiedener Gesundheitsberufe, in …

Kassenzahnärztliche Vereinigungen

Mecklenburg-Vorpommern: Auch Logopädinnen unter den Vortragenden beim 30. Zahnärztetag

Beim 30. Zahnärztetag der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern waren neben Zahnmedizinern auch Logopädinnen, MFT Therapeuten, ein HNO-Facharzt, ein Medizinischer Psychologe und ein Jurist als Vortragende eingeladen. Die Veranstaltung hatte das Thema „Der heranwachsende Patient – Prävention und interdisziplinäre Therapie“.

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Ambulante Komplexversorgung

Menschen, die an schweren psychischen Erkrankungen leiden, brauchen eine komplexe und oft intensive Behandlung. Damit Betroffene nicht durch das Raster der gesundheitlichen Versorgung fallen, macht die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg auf das vom Gemeinsamen Bundesausschuss initiierte, bundesweite Projekt Ambulante Komplexversorgung aufmerksam, welches am 01.10.2022 startete.

Indikation Down-Syndrom

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Diagnose Down-Syndrom in die bundesweit geltende Diagnoseliste zum langfristigen Heilmittelbedarf (Anlage 2 zur Heilmittel-Richtlinie) aufgenommen. Sie enthält alle verordnungsfähigen ICD-10-Codes mit den jeweiligen Diagnosegruppen des Heilmittelkatalogs (HMK) für den langfristigen Heilmittelbedarf (LHB) nach § 32 Abs. 1a SGB V. Dadurch gelten Verordnungen (VO) ab …

Schiedsstelle: Logopädie als Videotherapie ab 1. Dezember 2022 auch für unter Vierjährige

In ihrer Sitzung am 15. November 2022 hat die Schiedsstelle eine Änderung bei den telemedizinischen Leistungen in der Logopädie beschlossen. So können ab dem 1. Dezember 2022 auch Versicherte unter vier Jahren die Videotherapie in Anspruch nehmen. Das meldete kürzlich der dbl.