Studien & Umfragen

up|unternehmen praxis

Studien & Umfragen

Logopäden haben bei Gesundheits-Apps die Nase vorn

Bei Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) oder anderen Gesundheits- Apps stehen häufig die Ärztinnen und Ärzte oder die Patient:innen im Fokus. Welche Apps werden genutzt, welche Anwendungen verschrieben? Aber auch andere Heilberufler interessieren sich für die digitalen Helfer, nicht zuletzt Therapeutinnen und Therapeuten, wie eine repräsentative Erhebung der Stiftung Gesundheit zeigt.

Logopäden haben bei Gesundheits-Apps die Nase vorn

Diabetische PNP: Schmerzbehandlung mit Physiotherapie ergänzen

Jeder zweite Mensch mit Diabetes leidet an einer Polyneuropathie (PNP), die schon bei der kleinsten Berührung Schmerzen vorwiegend an Füßen und Unterschenkeln auslösen kann. Etwa sieben bis zehn Prozent der Bevölkerung in Europa sind von neuropathischen Schmerzen betroffen, was ihre Lebensqualität erheblich einschränkt. Und angesichts der alternden Bevölkerung wird die …

Diabetische PNP: Schmerzbehandlung mit Physiotherapie ergänzen

UKE: Junge Menschen mit Seltenen Erkrankungen für Studie gesucht

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf sucht für eine Studie Eltern von Kindern und Jugendlichen mit einer Seltenen Erkrankung (SE) sowie betroffene junge Erwachsene ab 14 Jahren, die sich zu einem Telefon-Interview bereit erklären. Ziel des Forschungsprojekts „COORDINATE-RD“ ist es, die Versorgungskoordination von Kindern und Jugendlichen mit SE besser zu verstehen und ihre …

UKE: Junge Menschen mit Seltenen Erkrankungen für Studie gesucht

Online-Befragung zu digitalen Kompetenzen von Therapeuten

Die Charité Berlin führt eine Online-Befragung zu den digitalen Kompetenzen von Therapeutinnen und Therapeuten durch. Es soll untersucht werden, ob und inwieweit diese auf den Umgang mit digitalen Techniken vorbereitet sind und welche zusätzlichen Kompetenzen dafür notwendig sind. Aufgrund der Ergebnisse sollen Handlungsempfehlungen entwickelt werden, wie die digitalen Kompetenzen erweitert …

Von Notfalldatenmanagement bis elektronische Patientenakte

Schulterluxation: Beratung ebenso effektiv wie Physiotherapie

Eine Schulterluxation ist eine häufige Sportverletzung. Betroffen sind zum einen junge Männer zwischen 16 und 20 Jahren, aber auch Menschen zwischen 61 und 70 Jahren, vorrangig Frauen nach einem Sturz. Nach einer Ruhigstellung der Schulter wird meistens eine Physiotherapie verordnet. Dabei kann schon eine einzige Unterweisung durch Physiotherapeuten mit anschließenden …

Schulterluxation: Beratung ebenso effektiv wie Physiotherapie

Ausschreibung: Forschungspreis und Förderpreise im Bereich Neurorehabilitation

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin verleiht 2024 zum siebten Mal einen Forschungspreis zur Neurorehabilitation. Ausgezeichnet werden soll eine aktuelle wissenschaftliche Forschungsarbeit im Bereich der neurologischen Rehabilitation von Menschen mit Schädigungen des zentralen Nervensystems. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2024.

Themenschwerpunkt 12.2022: Private Zusatzleistungen

Schlaf- und Spiellieder fördern das Sprachvermögen bei Kindern

Das Vorsingen von Schlaf- und Spielliedern scheint das Sprachvermögen bei Kleinkindern zu fördern. Besonders Spiellieder, die bei Babys rhythmische Bewegungen auslösen, scheinen sich positiv auf die Größe des Wortschatzes auszuwirken. Das hat ein internationales Forschungsteam der Universität Wien in Zusammenarbeit mit der University of East London herausgefunden. Ihre Ergebnisse wurden …

Kinder sind unsere Zukunft

Studie: Wer vor OP intensiv Sport treibt, kann Komplikationen mindern

Patientinnen und Patienten, die vor einer Operation stehen, können durch ein Hochintensives Intervalltraining (HIIT) ihre körperliche Fitness verbessern und postoperative Komplikationen mindern. Das zeigt eine neuseeländische Studie, deren Ergebnisse kürzlich in der Fachzeitschrift „Surgery“ veröffentlicht wurden.

Studie: Wer vor OP intensiv Sport treibt, kann Komplikationen mindern

Datenbank „Cochrane für die Physiotherapie“ aktualisiert

Die Datenbank „Cochrane für die Physiotherapie“ liegt ab sofort in einer neuen Version vor. Sie präsentiert für alle frei zugänglich Cochrane Reviews (CR), die für die Physiotherapie von Bedeutung sind. Reviews sind systematische Übersichtsarbeiten, in denen die Forschungsergebnisse zu Fragen der Gesundheitsversorgung und -politik zusammengefasst werden. Sie sind international als …

Neue Studie zeigt schlechtere Versorgung von Patientinnen mit pAVK

Menschen mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK) werden in Deutschland oft nicht leitliniengerecht behandelt. Dies trifft besonders auf Frauen im fortgeschrittenen Krankheitsstadium zu, wie eine neue Studie zeigt, die kürzlich in der Fachzeitschrift „European Heart Journal“ veröffentlicht wurde. Für die Untersuchung waren AOK-Daten von rund 200.000 Versicherten analysiert worden, die zwischen …

Studie: Intensives Gehtraining nach Schlaganfall besser als moderates

Ein intensives Gehtraining kann die Gehfähigkeit nach einem Schlaganfall stärker verbessern als ein moderates. Das ist das Ergebnis einer Studie, die kürzlich in der US-Fachzeitschrift „JAMA Neurology“ veröffentlicht wurde. Die Patienten erreichten im Vergleich zu einem Training mit geringer Intensität eine höhere Gehgeschwindigkeit und schafften auch längere Strecken.

Studie: Autismusrate bei Kindern nimmt zu

Die Zahl der Autismus-Spektrum-Störungen (ASD) bei Kindern nimmt zu. Das ist das Ergebnis einer US-Studie, die kürzlich im Fachmagazin „Pediatrics“ veröffentlicht wurde. Demnach verdoppelte sich die Zahl der ASD mit Intelligenzminderung (ASD-I), bei ASD ohne Intelligenzminderung (ASD-N) stieg sie sogar um das Fünffache.

gematik startet jährliche Befragung zum Stand der Digitalisierung

Die gematik hat ihre jährliche Befragung zum Stand der Digitalisierung gestartet. Bundesweit werden mehr als 70.000 Einrichtungen im Gesundheitswesen angeschrieben, ihre Erwartungen sowie gegebenenfalls Erfahrungen mit den Anwendungen der Telematikinfrastruktur (TI) zu teilen. Darunter sind auch 5.000 Physiotherapiepraxen. Wer keine Post von der gematik erhält, kann sich selbst registrieren und …

Studie: Patienten mit Rückenschmerzen zu mehr Bewegung motivieren

Chronische Rückenschmerzen sind weit verbreitet. Auch wenn körperliche Bewegung als eine der wirksamsten Behandlungsmöglichkeiten gilt, fällt es Allgemeinmediziner:innen oft schwer, ihre Patient:innen dauerhaft zu motivieren. Auf der Suche nach Ursachen hat ein Team der Philipps-Universität Marburg 14 Betroffene sowie zwölf Ärztinnen und Ärzte im Rahmen einer Studie befragt.

Studie: Bis 2040 verdoppelt sich die Zahl der Typ-1-Diabetes-Fälle

Diabetes mellitus ist weltweit auf dem Vormarsch. Nicht nur beim Diabetes Typ 2, der häufig Folge eines ungünstigen Lebensstils ist, steigen die Zahlen. Auch die Erkrankungszahlen der Autoimmunerkrankung Typ-1-Diabetes nehmen weltweit zu: Bis 2040 könnten sich die Erkrankungszahlen von etwa 8,4 Millionen auf bis zu 17,4 Millionen verdoppeln. Das zeigt …

3. Symposium der Cochrane Deutschland am 11. und 12. Mai

Im Mittelpunkt des 3. Symposiums der Cochrane Deutschland Stiftung steht das Thema „Wie kann evidenzbasierte Gesundheitspolitik gelingen?“. Am 11. und 12. Mai 2023 werden Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Politik in Freiburg darüber diskutieren, wie der Transfer von der Wissenschaft in politische Entscheidungsprozesse aktuell funktioniert und warum er manchmal …

Menschen mit chronischen Rückenschmerzen für Studie gesucht

Für eine klinische Studie sucht das Zentrum für interdisziplinäre Schmerzmedizin des Uniklinikums Würzburg Menschen mit chronischen Rückenschmerzen. Erprobt wird ein neues physiotherapeutisches Programm, das Technologien der Virtuellen Realität (VR) nutzt. Mit Hilfe spezieller Brillen trainieren die Patientinnen und Patienten in Würzburg physiotherapeutische Übungen. Dadurch sollen neuronale Netzwerke modifiziert, Vermeidungshaltungen geändert …

WIdO-Studie: Ergotherapeuten häufig von Post-COVID betroffen

Nach einer aktuellen Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) sind im bisherigen Verlauf der Pandemie zwar nur wenige Menschen wegen Post-COVID krankgeschrieben worden, aber sie fallen länger aus – im Schnitt 30 Tage. Am häufigsten an Post-Covid litten Beschäftigte in der Ergotherapie (1.578 Erkrankte je 100.000 Beschäftigte) und der …

Patienten für Studie zur Arthrosebehandlung gesucht

Für die Studie „Smartphone-assistiertes Arthrosetraining mit Edukation“ (SmArt-E) werden aktuell noch Menschen mit Hüft- und/oder Kniearthrose gesucht. Teilnehmen können Personen mit Kniearthrose ab 38 Jahren beziehungsweise mit Hüftarthrose ab 50 Jahren, die bei der Techniker Krankenkasse (TK) versichert sind. Interessierte erhalten weitere Informationen auf der TK-Website.

Heilmittelbericht: Wieder mehr Sprachtherapie nach Pandemie-Tief

Während der ersten Pandemie-Phase im zweiten Quartal 2020 erhielten nur noch 4,9 Prozent der bei der AOK versicherten Fünf- bis Siebenjährigen Sprachtherapie. Das war ein deutlicher Rückgang im Vergleich mit dem zuvor üblichen Anteil von durchschnittlich 5,5 Prozent pro Quartal. Der aktuelle Heilmittelbericht des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) zeigt: …

Let’s talk - Gute Kommunikation als Schlüssel zum (Behandlungs-)Erfolg