Studien & Umfragen

up|unternehmen praxis


Studien & Umfragen

Konservative Therapie lindert Schmerzen bei Schulterarthrose

Durch konservative Maßnahmen lässt sich eine Schulterarthrose (primäre Omarthrose) nicht heilen, aber sie können Schmerzen lindern, die Gelenkbeweglichkeit erhalten und verbessern und die Muskulatur stärken. Darauf weisen Fachärzte der Orthopädie und Unfallchirurgie des Deutschen Schulterzentrums in der ATOS Klinik München in einem Beitrag der Fachzeitschrift „Orthopädie“ hin. Fotolia.com: Kzenon

Schulter

Neue S3-Leitlinie zum Bruxismus empfiehlt auch Physiotherapie

Zähneknirschen (Fachbegriff Bruxismus) entsteht durch wiederholte Aktivität der Kaumuskulatur – sowohl im Schlaf als auch tagsüber. Sie stellt keine Krankheit im eigentlichen Sinne dar, kann jedoch ernsthafte Folgen für die Gesundheit der Zähne, Kaumuskulatur und Kiefergelenke haben. Aus diesem Grund ist es wichtig, Bruxismus rechtzeitig zu erkennen und zu therapieren. …

Experten empfehlen mehr Bewegung für Rheumapatienten

Menschen mit rheumatischen Erkrankungen bewegen sich zu wenig – oft aus Sorge vor negativen Folgen, die die körperliche Aktivität auf die Gelenke haben könnte. Schonung aber sei falsch, erklärten Experten kürzlich auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) in Dresden. iStock: laflor

Erkrankungen der Halswirbelsäule als mögliche Ursache für Dysphagien

In der Allgemeinbevölkerung sind rund zehn Prozent der über 50-Jährigen von Schluckstörungen (Dysphagien) betroffen. Zu den häufigsten Ursachen zählen HNO-Erkrankungen. Aber auch pathologische Veränderungen der Halswirbelsäule (HWS) und deren Behandlung können Dysphagien hervorrufen. Darauf weisen Mediziner der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf-Hals-Chirurgie sowie der Klinik für Unfallchirurgie der …

Epilepsie: Über 90 Prozent der Therapeuten wünschen mehr Informationen

Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden spielen eine Schlüsselrolle bei der Behandlung von Kindern mit Epilepsien. Doch vielen fehlt es an Informationen zu der Erkrankung. Das ist das Ergebnis einer Studie, die in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „European Journal of Pediatrics“ veröffentlicht wurde. iStock: Savushkin

Ausdauertraining plus Atemphysio erleichtern Abhusten bei CF

Körperliches Ausdauertraining und atemphysiotherapeutische Techniken erleichtern das Abhusten bei Patienten mit zystischer Fibrose (CF). Das ist das Ergebnis einer Studie, die kürzlich in der Fachzeitschrift PNEUMO NEWS veröffentlicht wurde. iStock: SIphotography

Eine Aufrichtungsoperation kann bei Morbus Bechterew helfen

Die Aufrichtungsoperation gehört zu den dankbarsten Maßnahmen in der Wirbelsäulenchirurgie, sofern die Indikation stimmt und die Osteotomie erfolgreich ist. Das erklärte Unfallchirurg Dr. Heinrich Böhm, bis Ende 2019 Chefarzt am AO-Spine Wirbelsäulenzentrum Zentralklinik Bad Berka, kürzlich in einem Interview mit der Zeitschrift „Orthopädie & Rheuma“. Fotolia.com: chagin

Operation

App will Menschen mit Multipler Sklerose in Bewegung bringen

„MS bewegt“ heißt der neue Online-Coach, der speziell für Menschen mit Multipler Sklerose (MS) entwickelt wurde. Ziel des Angebots ist es, allen interessierten MS-Erkrankten wohnortnah individuelle Bewegung zu ermöglichen. Über eine App erhalten Betroffene ein persönliches Bewegungscoaching sowie individuell zugeschnittene Übungen und Trainingspläne. Zusätzlich werden sie mit einem Fitnesstracker ausgestattet, …

Studie warnt vor Abhängigkeit von Schmerzmitteln

Immer mehr Menschen in Deutschland greifen zu Schmerzmitteln. Die Abhängigkeit von Schmerzmitteln ist weiter verbreitet als die von Alkohol. Das zeigen die Ergebnisse des Epidemiologischen Suchtsurveys 2018 (ESA) des Instituts für Therapieforschung in München, der kürzlich im Deutschen Ärzteblatt veröffentlicht wurde. Nach den Survey-Ergebnissen gelten 1,6 Millionen Menschen im Land …

Für Studie: Stotternde Kinder zwischen 7 und 11 Jahren gesucht

Für eine Studie, die die Wirksamkeit der Stottertherapie KIDS (Kinder dürfen stottern, Sandrieser & Schneider 2015) bei sieben- bis elfjährigen Kindern betrachtet, sucht die Fachhochschule Münster bundesweit noch Grundschulkinder. Hier sind Sie gefragt: Sollten bis zum 01.02.2020 stotternde Grundschulkinder in Ihrer Praxis vorstellig werden und möchten Sie die Studie unterstützen, …

Studie warnt vor Abhängigkeit von Schmerzmitteln

Immer mehr Menschen in Deutschland greifen zu Schmerzmitteln. Die Abhängigkeit von Schmerzmitteln ist weiter verbreitet als die von Alkohol. Das zeigen die Ergebnisse des Epidemiologischen Suchtsurveys 2018 (ESA) des Instituts für Therapieforschung in München, der kürzlich im Deutschen Ärzteblatt veröffentlicht wurde. Nach den Survey-Ergebnissen gelten 1,6 Millionen Menschen im Land …

Faszienrollen: Viel Hype, aber wenig wissenschaftliche Evidenz

Faszienrollen liegen nach wie vor im Trend. Sie sollen etwa Verspannungen lösen und das Bindegewebe straffen. Wissenschaftlich nachgewiesen sei dies aber kaum, warnte kürzlich die Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) auf ihrem Kongress in Salzburg. Dort wurde eine Studie des Sportingenieurs Dr. Christian Baumgart von der Bergischen Universität Wuppertal präsentiert, die …

Nur sieben Prozent der über 60-Jährigen nutzen Tracking-Apps

In den Bereichen Sport, Gesundheit, Ernährung und Entspannung nutzt über die Hälfte der Bevölkerung sogenannte Tracking-Apps oder zeigt sich zumindest daran interessiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Hamburger Marktforschungsinstituts Splendid Research aus dem Mai 2019, an der 1.193 Personen zwischen 18 und 69 Jahren teilgenommen haben. iStock: milindri

Therapie wirkt – Aber was bewirken Therapeuten für sich selbst?

Das diesjährige Symposium des Masterstudiengangs Therapiewissenschaften der Hochschule Fresenius findet am 28. September 2019 von 10 bis 16 Uhr in der Hochschule Fresenius in Idstein statt. Es steht unter dem Motto „Therapie wirkt – Aber was bewirken Therapeuten für sich selbst?“ Zu der kostenlosen Veranstaltung sind alle eingeladen, die sich …

Illustration eines Meetings mit bunten Sprechblasen

Umfrage: Jeder Zweite zweifelt am Sinn von Operationen

Mehr als die Hälfte der Patienten in Deutschland zweifelt am Sinn ihrer Operation (56 Prozent). Aber nur 57 Prozent von ihnen holen sich eine Zweitmeinung ein. Das geht aus einer Online-Umfrage der Barmer hervor, die im März 2019 durchgeführt wurde. 65 Prozent der Befragten würden eine zweite Meinung einholen, wenn …

up|Umfrage: Wie hältst du es mit dem Direktzugang?

Unser Gesundheitswesen leidet unter der Arztzentrierung. Versicherte sind gezwungen, immer zunächst einen Mediziner aufzusuchen, bevor sie eine Leistung/Therapie erhalten. Dieses ärztliche Verordnungsmonopol führt zu hohen Kosten und viel Aufwand für die Patienten. Außerdem verzögert es die zeitnahe Versorgung. 

Ab 30. April: NRW-Ministerium startet Online-Befragung zu Therapieberufen

Das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung (DIP) startet Ende April eine Online-Befragung von Selbstständigen, Freiberuflern und sozialversicherungspflichtig Angestellten der Therapieberufe. Ziel ist es, die Situation der Therapieberufe des Landes zu untersuchen. Fotolia.com: alphaspirit

up|Umfrage: Wie hältst du es mit chronisch schlecht gelaunten Mitarbeitern?

„Schon wieder diese anstrengende Patientin!“ „Warum muss eigentlich immer ich die Behandlungsräume aufräumen?“ „Diese blöde Behandlungsdoku bezahlt uns doch eh keiner, wozu soll ich sie dann machen?“ Jeder hat einmal schlechte Laune und niemand kann immer nur der fröhliche Sonnenschein sein. Vor allem in der Therapie muss man am Patienten …

up|Umfrage: Wie hältst du es mit der Arbeitskleidung im Praxisteam?

Kleidung ist ein Ausdruck von Individualität. Doch wie viel davon ist im Praxisalltag sinnvoll und angemessen? Was darf der Chef vorschreiben und was nicht? 

Noch bis 28. Februar: Online-Umfrage zu Evidenzbasierter Praxis

Im Rahmen einer Studie zu Barrieren und Förderfaktoren in der Anwendung der Evidenzbasierten Praxis hat die Hochschule für Gesundheit (hsg) eine deutschlandweite Umfrage gestartet. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Physiotherapiewissenschaft (DGPTW) werden Angehörige der verschiedenen Gesundheitsberufe befragt, darunter auch Physio-, Ergo- und Sprachtherapeuten. Die Online-Umfrage ist anonym und dauert …