Berufspolitik

up|unternehmen praxis

Berufspolitik

Wann kommt der Direktzugang?

Die Köpfe zusammenstecken ist in diesen Zeiten keine gute Idee. Trotzdem können und sollten wir weiterhin über wichtige Dinge sprechen. Denn es wird auch eine Zeit nach der Corona-bedingten Ausnahmesituation geben. Im Web-Podium am Samstag, den 14. März 2020, sprachen Prof. Dr. Claudia Kemper, Physiotherapeutin aus Niedersachsen und studierte Gesundheitswissenschaftlerin, …

Physiotherapeut steht an Behandlungsliege

Akademisierung, Schulgeldfreiheit, Ausbildungsvergütung? Reformpläne bleiben vage

Eigentlich wollte das Bundesgesundheitsministerium bis Ende 2020 festlegen, wie eine Reform der Ausbildung der Gesundheitsfachberufe aussehen könnte. Doch bisher müssen viele angehende Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden ihre Ausbildung immer noch selbst finanzieren. Je nachdem, in welchem Bundesland junge Menschen ihre Ausbildung absolvieren, werden sie dabei unterstützt oder eben nicht. …

KBV: Ärztliche Verordnung bescheinigt Therapienotwendigkeit – Interview mit Julius Lehmann

Die von verschiedenen Bundesländern veröffentlichen Erlasse zu Kontaktbeschränkungen erwecken zum Teil den Eindruck, dass medizinisch notwendige Heilmitteltherapien nur noch mit einem gesonderten ärztlichen Attest oder überhaupt nicht mehr stattfinden dürfen. Stimmt nicht, sagt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV). „Den Begriff Attest gibt es in diesem Zusammenhang nicht,“ so Julius Lehmann, Leiter …

Alle Therapeuten an die Hochschulen

Noch in dieser Legislaturperiode sollen die Weichen für eine Vollakademisierung der Berufsausbildung gestellt werden. Das fordern acht Verbände von Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten, die nach eigenen Angaben 130.000 Therapeuten und Schüler vertreten.  iStock: triloks

KAMMER-O-MAT: Mehrheit der Physiotherapeuten in Bayern für Berufskammer

Die Mehrheit der bayerischen Physiotherapeuten befürworten die Idee einer eigenen Berufskammer. Das ergab eine aktuelle Auswertung des Online-Tools KAMMER-O-MAT.

Fachkräfteeinwanderungsgesetz seit 1. März in Kraft

Mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz will die Bundesregierung den Zugang zum Arbeitsmarkt für Fachkräfte aus Drittstaaten erleichtern. Seit dem 1. März ist es nun in Kraft. Praxisinhaber, die ausländische Mitarbeiter einstellen wollen, können sich an den Arbeitgeberservice der örtlichen Agentur für Arbeit oder an die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur …

Neues Eckpunktepapier will Gesundheitsfachberufe aufwerten

Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe hat ein Eckpunktepapier unter dem Titel „Gesamtkonzept Gesundheitsberufe“ erarbeitet, das als Basis für zukünftige notwendige gesetzliche Änderungen zur Neuordnung und Stärkung der Gesundheitsfachberufe genutzt werden soll. Es enthält insbesondere Regelungen zu den Ausbildungen für die Ergotherapie, Logopädie, Massagen/medizinischen Bäder, Physiotherapie und Podologie. Fotolia: dominik diesing

Hessen: Landesregierung schafft Schulgeld ab

In Hessen soll ab dem 1. August 2020 an den Schulen für Gesundheitsfachberufe kein Schulgeld mehr erhoben werden. Mit der Rechtsverordnung zur Umsetzung der Schulgeldfreiheit will die Landesregierung Berufsschulen fördern. Dafür werden im Landeshaushalt finanzielle Mittel bis 2023 eingestellt. iStock: calvste

Kurz vor Schluss: Wortungeheuer

Im Oktober dieses Jahres tritt die neue Heilmittel-Richtlinie in Kraft und es könnte – zumindest sprachlich – doch so einfach sein. Denn als der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die sprachtherapeutischen Verbände zur mündlichen Anhörung zur Novelle der Heilmittel-Richtlinie geladen hatte, stand auch die Frage der Berufsbezeichnung auf der Agenda. Wäre es …

01.01.2020 – Start in ein spannendes Verhandlungsjahr

Der Gesetzgeber hat alle aktuellen Spielregeln zur Teilnahme an der Heilmittel-Versorgung von GKV-Versicherten auf Null gesetzt. Neue bundeseinheitliche Rahmenverträge, eine erste Erhöhungsrunde der bundeseinheitlichen Preise, Vereinbarung der Indikationen für die Blankoverordnung: Das alles muss neu verhandelt werden. Nun gilt es, die damit verbundenen Chancen auch zu nutzen. iStock: Cimmerian

30.06.2020 – Neue Preise?!

Zum Ende des ersten Halbjahres 2020 endet die Mindestlaufzeit für die aktuell geltenden bundeseinheitlichen Höchstpreise. Mit ihrer Einführung zum 1. Juli 2019 hat sich die Vergütung von Heilmittelleistungen zwar verbessert. Das Ende der Fahnenstange war damit aber noch lange nicht erreicht. iStock: fizkes

Bundesrahmenverträge: Aus diesen Gründen muss konsequent verhandelt werden

Der § 125 SGB V legt fest, welche Inhalte in den bundeseinheitlichen Rahmenverträgen geregelt werden müssen. Die folgenden elf Punkte verdeutlichen, worum es konkret geht und welche Veränderungen auf die Heilmittelerbringer zukommen (können). Konsequente Verhandlungen sind nun notwendig.

Fachtagung Therapiewissenschaften am 27. und 28. März 2020

Die Professionalisierung der Gesundheitsberufe ist eines der zentralen Themen der Fachtagung Therapiewissenschaften am 27. und 28. März 2020 in Brühl. Vor dem Hintergrund, dass die Modellklausel vor zehn Jahren den Weg für die Akademisierung in der Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie auch in Deutschland freigemacht hat, sollen sowohl die Situation des …

Illustration eines Meetings mit bunten Sprechblasen

Das Zepter endlich selbst in die Hand nehmen

Angemessene Bezahlung für die Mitarbeiter auf der einen, wirtschaftliche Praxisführung auf der anderen Seite. Das stellt Praxisinhaber vor große Herausforderungen – besonders jetzt, wo mit der Vergütung auch die Ansprüche steigen. Leichter gelingen könnte der Spagat, wenn die Bezahlung von angestellten Mitarbeitern in ambulanten Heilmittelpraxen einheitlich geregelt wäre, zum Beispiel …

„Ausgebildete Physiotherapeuten wandern zunehmend ab in Krankenhäuser, die nach Tarif zahlen.“

In der Pflege werden zunehmend Fachkräfte abgeworben – vom ambulanten in den stationären Bereich. Der Hauptgrund: die bessere Bezahlung. Auch im Bereich der Physiotherapie spielt Abwanderung von Fachkräften aus ambulanten Praxen in stationäre Krankenhäuser stärker als bisher eine Rolle. Es locken eine Vergütung nach Tarif und bessere Sozialleistungen als in …

VAMOS-Studie: Modellstudiengänge in Regelbetrieb überführen

Die Modellstudiengänge für Gesundheitsberufe haben die Erwartungen erfüllt. Vier von fünf Bachelorabsolventen sind im Anschluss in der patientennahen Versorgung tätig. Das ist ein Ergebnis der Verbleibstudie der Absolventinnen und Absolventen der Modellstudiengänge in Nordrhein-Westfalen („VAMOS-Studie“). Die Modellstudiengänge bereiteten die Absolventen adäquat auf die Berufspraxis vor, so das Fazit der Autoren. …

Heilmittel-Richtlinie heute und Neufassung ab 1. Oktober 2020

Der G-BA (Gemeinsame Bundesausschuss) hat die Neufassung der Heilmittel-Richtlinie beschlossen, die voraussichtlich ab Oktober 2020 in Kraft treten wird. Bis dahin vergeht fast noch ein ganzes Jahr, trotzdem sind viele Praxisinhaber neugierig. Deshalb hier schon einmal vorab eine Zusammenfassung: In der folgenden Übersicht dokumentieren wir die wichtigsten Änderungen der Neufassung. …

Wie weiter nach dem TSVG?

„Ratschlag zur Heilmittelversorgung – Wie weiter nach dem Terminservice- und Versorgungsgesetz? (TSVG)“ lautet das Thema einer Veranstaltung der Bundestagsfraktion DIE LINKE am 21. Oktober in Berlin. Eingeladen sind alle selbständigen und angestellten Therapeuten.iStock: pseudodaemon

Psychotherapeuten dürfen zukünftig Ergotherapie verschreiben

Approbierte Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendpsychotherapeuten sollen künftig Ergotherapie verordnen dürfen. Das sieht das Gesetz zur Reform der Psychotherapeutenausbildung vor, welches der Bundestag am vergangenen Donnerstag verabschiedet hat. Ziel der Reform ist es, die Versorgung von insbesondere schwer psychisch kranken Menschen zu verbessern.iStock: CasperWilkens

Lasst uns endlich (be)handeln

Therapeuten, die ihre Patienten medizinisch sinnvoll behandeln wollen, müssen Tag für Tag überlegen, wie sie das Korsett an unsinnigen Verordnungsregeln umgehen können. Die GKV-Bürokratie und uninformierte Ärzte begrenzen die Möglichkeiten, Patienten angemessen zu versorgen. Höchste Zeit, der Heilmitteltherapie den Raum zu geben, den sie braucht, um zu wirken. Viele tausend …