Kommunikation Krankenkassen

up|unternehmen praxis

Kommunikation Krankenkassen

Fehlverhalten im Gesundheitswesen kostet AOK 37 Millionen Euro

Krankenkassen und der GKV-Spitzenverband müssen seit 2004 laut GKV-Modernisierungsgesetz (GMG) Fällen und Sachverhalten nachgehen, die auf ungerechtfertigt in Anspruch genommene Zahlungen hindeuten. Der AOK-Bundesverband hat in einem Bericht seine aktuellen Zahlen für den Zeitraum 2018/2019 veröffentlicht. Die Gesamtsumme der zurückgeholten Forderungen beläuft sich demnach auf insgesamt 37 Millionen Euro. Das …

Ärzte Muster 13: Vorderseite

Wir zeigen Ihnen, wie die einzelnen Felder der Verordnung Muster 13 (Vorderseite) auszufüllen sind und markieren dort, wo möglich, die Korrekturoptionen gemäß Heilmittel-Richtlinie (Stand: 17.12.2020).

Zahnärzte Vordruck 9 (Z13): Vorderseite

Wir zeigen Ihnen, wie die einzelnen Felder der Verordnung Vordruck 9 (Z13) (Vorderseite) auszufüllen sind und markieren dort, wo möglich, die Korrekturoptionen gemäß Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte (Stand: 17.12.2020).

Verordnungs-Check: Muster 13

Zum Zeitpunkt der Drucklegung dieser up-Ausgabe (17. Dezember 2020) sind die meisten Rahmenverträge (bis auf die der Podologen) noch nicht endgültig beschlossen. Entweder, weil sich die betreffenden Verbände nicht einig sind, oder, weil die Entscheidung der Schiedsstelle noch aussteht. Spätestens am 4. Januar 2021 werden die neuen Verordnungen Ärzte Muster …

Zahnärzte Vordruck 9 (Z13): Rückseite

Wir zeigen Ihnen, wie die einzelnen Felder der Verordnung Vordruck 9 (Z13) (Rückseite) auszufüllen sind (Stand: 17.12.2020).

Alle Krankenkassen beteiligen sich 2021 an der Zentralen Prüfstelle Prävention

Gestern (17. Dezember 2020) verkündete der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) im Rahmen einer Pressemitteilung, dass sich ab 2021 die gesamte Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) an der Zentralen Prüfstelle Prävention beteiligt. Die AOK Baden-Württemberg ist die 105. Krankenkasse, die zum Jahresstart der Kooperationsgemeinschaft beitritt.

PKV: Hygienepauschale und Videotherapie bis Ende März 2021 verlängert

Die Infektionszahlen steigen hierzulande immer noch an, wodurch auch die Anforderungen an Hygiene und Patientensicherheit in Praxen unverändert hoch sind. Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) informierte nun in einer aktuellen Mitteilung (16. Dezember 2020), dass die Hygiene-Pauschale von 1,50 Euro je Behandlung für Heilmittelerbringer erneut verlängert wird – und …

Präventionskurse: Corona-Sonderregelungen bis Ende März 2021 verlängert

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage hat die Zentrale Prüfstelle Prävention die Durchführung zertifizierter Präventionskurse (Präsenzkurse) auf digitalem Weg bis zum 31. März 2021 verlängert. Bis zu diesem Stichtag müsse die digitale Durchführung dieser Kurse abgeschlossen sein, heißt es in einem aktuellen Merkblatt zu den Corona-Sonderregelungen der Zentralen Prüfstelle Prävention.

Alle Fachrichtungen

Corona: Nachfrage nach digitalen Physiotherapieanwendungen steigt

Während der Corona-Pandemie waren und sind im Gesundheitswesen innovative und unkonventionelle Lösungen gefragt. Laut Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) zählen dazu insbesondere digitale Gesundheitsanwendungen, die auch im therapeutischen Kontext zum Einsatz kamen und kommen.

Aktuelles zur Heilmittel-Schiedsstelle

Scheitern die Vertragsverhandlungen bzw. kann keine Einigung zwischen den einzelnen Parteien erzielt werden, kommt die Heilmittel-Schiedsstelle zum Einsatz. Sie setzt sich aus einem unparteiischen Vorsitzenden, zwei unparteiischen Mitgliedern sowie je vier Vertretern der Krankenkassen und der Verbände der Heilmittelerbringer zusammen. Jedes Schiedsstellenmitglied hat zudem Stellvertreter. Wir geben Ihnen Einblicke in …

Ergotherapie: Verhandlungen zum Rahmenvertrag enden im Schiedsverfahren

Bis zum letztmöglichen Termin im September 2020 liefen die Verhandlungen zum Rahmenvertrag zur Ergotherapie. Gestern (12. Oktober 2020) gab der Deutsche Verband der Ergotherapeuten (DVE) nun auf seiner Website bekannt, dass nur Teilerfolge erzielt werden konnten und in einem Schiedsverfahren die noch strittigen Punkten bewertet und entschieden werden müssen.

Geschäfts-Mann zerreißt Vertrag, während ihm Kugelschreiber gereicht wird

Ausgabenvolumen für Heilmittel steigt 2021 um 3,2 Prozent

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben sich in den bundesweiten Rahmenvorgaben für das Jahr 2021 auf ein Plus von 3,2 Prozent beim Ausgabenvolumen für Heilmittel geeinigt. Für Arzneimittel wurde ein Anstieg des Ausgabenvolumens von 4,6 Prozent vereinbart.

Verordnungen: Bürokratische Entlastung für Heilmittelerbringer bis Ende 2020

Die Krankenkassenverbände auf Bundesebene und der GKV-SV haben sich als Reaktion auf die Verschiebung des Inkrafttretens der HeilM-RL und der HeilM-RL ZÄ auf befristete Regelungen geeinigt, die Leistungserbringern nach § 124 SGB V bürokratische Entlastungen bringen sollen. Sie gelten für den Zeitraum vom 01.10.2020 bis einschließlich 31.12.2020.

Preisverhandlungen besser gestalten – Teil 2

Wenn es um GKV-Honorare geht, dann wird seit Jahrzehnten über prozentuale Aufschläge diskutiert, von denen wir ganz genau wissen, dass sie zu niedrig sind. Doch wie lassen sich die Preisverhandlungen besser gestalten? Indem die GKV-Honorare betriebswirtschaftlich richtig kalkuliert werden. Im ersten Schritt braucht es vereinbarte Rahmenverträge inklusive aller Anlagen wie …

GKV-Zusatzbeiträge sollen 2021 leicht steigen

Die Corona-Pandemie hinterlässt ein Milliardenloch bei den gesetzlichen Krankenkassen. Eine Erhöhung der GKV-Zusatzbeiträge 2021 soll dazu beitragen, dieses Loch zu stopfen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) einigten sich kürzlich darauf, dass der durchschnittliche Zusatzbeitrag im neuen Jahr um 0,2 Punkte auf 1,3 Prozent steigen soll.

Krankengeld: Kasse muss Frist richtig berechnen

Wer mehr als sechs Wochen krankgeschrieben ist und Krankengeld erhält, sollte die Folge-Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) unverzüglich bei der Krankenkasse einreichen. Geschieht dies nicht, kann der Anspruch auf Krankengeld ruhen. Mit welcher Frist das geschehen muss, hat kürzlich das Düsseldorfer Sozialgericht entschieden (Az.: S 9 KR 589/19).

Eilmeldung: Start der Neufassung der HeilM-RL vermutlich erst ab dem 1. Januar 2021

Eigentlich sollte die Neufassung der Heilmittel-Richtlinie (HeilM-RL) am 1. Oktober 2020 in Kraft treten. Nun wurde heute (26. August 2020) bekannt, dass dieses Datum nicht eingehalten werden kann. Als offizieller Grund dafür werden Umsetzungsschwierigkeiten seitens der Hersteller der ärztlichen Praxisverwaltungssysteme genannt. Das neue Startdatum für die HeilM-RL soll nun der …

Alle Fachrichtungen

Wirtschaftlichkeitsprüfungen unterscheiden sich regional stark

Je nach KV-Gebiet variiert die Art der Wirtschaftlichkeitsprüfungen, insgesamt geht die Zahl an Regressen zurück. Das zeigt eine Abfrage des Deutschen Ärzteblatts in den Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen).

eTherapiebericht mit TERMINHELD

Alle Praxisinhaber mit Institutionskennzeichen (IK) in Sachsen oder Thüringen, die mit TERMINHELD arbeiten, können ab sofort über die Software eTherapieberichte (eTB) digital an den behandelnden Arzt versenden – datenschutzkonform und sicher verschlüsselt. Diese Möglichkeit ist aus einer Kooperation mit der AOK PLUS entstanden. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie …

„Wir sind die ersten“

Als erste Krankenkasse deutschlandweit bietet die AOK PLUS Therapeuten die Möglichkeit, Therapieberichte digital an Ärzte zu versenden. Doch ist das auch sicher? Kann die AOK PLUS lesen, was in den Berichten steht? Und wie sieht es mit der Vergütung aus? Ein Interview mit Christina Grizenko, Projektleiterin für die Bereiche eTherapiebericht …