Gesundheitspolitik

up|unternehmen praxis

Gesundheitspolitik

Kommentar

Kehrt die Grundlohnsummenbindung zurück?

Erinnern Sie sich, dass noch vor einigen Jahren Veränderungen der Heilmittelvergütung an die Entwicklung der Grundlohnsumme gekoppelt waren? Diese Grundlohnsummenbindung hat Ex-Gesundheitsminister Jens Spahn im Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) abgeschafft und damit überhaupt erst die Möglichkeit geschaffen, über kostendeckende Honorare verhandeln zu können.

Gesundheitspolitiker im Kurzportrait: Stephan Pilsinger (CSU)

Für Stephan Pilsinger ist es die zweite Amtszeit als Bundestagsabgeordneter. Bereits 2017 zog der Humanmediziner ins Parlament ein und repräsentierte auch damals schon seine Fraktion im Gesundheitsausschuss. Zudem ist er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales. 2021 wurde er als Direktkandidat für München-West/Mitte erneut in den Bundestag gewählt.

Update Dashboard Berufspolitik – Das tut sich (nicht)!

Im März hatten wir Ihnen das Dashboard Berufspolitik erstmals vorgestellt. Hier verfolgen wir Entwicklungen, die eine große Rolle für die Zukunft der Heilmittelbranche spielen. Durch die Vereinbarungen zur Videotherapie für Physio- und Ernährungstherapeuten hat sich beim Dashboard Digitalisierung etwas bewegt. Es gibt also positive Signale, aber auch einen Stillstand, der …

Gesundheitspolitiker im Kurzportrait: Nicole Westig (FDP)

Nicole Westig ist Mitglied im Gesundheitsausschuss sowie stellvertretendes Mitglied im Familienausschuss, dem Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, dem Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union und dem Parlamentarischen Begleitgremium Covid-19-Pandemie. Sie wurde von ihrer Fraktion zur pflegepolitischen Sprecherin gewählt und hat den Bereich Pflege für den Ampel-Koalitionsvertrag mitverhandelt.

Gesundheitspolitiker im Kurzportrait: Saskia Weishaupt (Bündnis 90/Die Grünen)

Saskia Weishaupt ist Obfrau, also eine Art Vorsitzende, der Grünen im Gesundheitsausschuss sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales.

Physiotherapie: Lesefassung und Ergänzungsvereinbarung zur Videotherapie veröffentlicht

Stand 21.04.2022. Auf der Website des GKV-Spitzenverbandes können Physiotherapeuten nun die Lesefassung des Bundesrahmenvertrags Physiotherapie sowie die Ergänzungsvereinbarung zum Bundesrahmenvertrag zur Videotherapie einsehen. Diese wurden bereits am 4. April 2022 zwischen dem GKV-Spitzenverband und den maßgeblichen Verbänden vereinbart – up berichtete.

G-BA empfiehlt neuen Versorgungsansatz für ländliche Regionen

Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat empfohlen, das erfolgreich in Brandenburg erprobte Projekt IGiB-StimMT (Strukturmigration im Mittelbereich Templin) in die Regelversorgung zu überführen. Die Projektergebnisse wurden an alle zentralen Akteure der Selbstverwaltung im deutschen Gesundheitswesen zur Prüfung weitergeleitet. IGiB-StimMT diene laut Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) als Blaupause für …

Einigung bei Videotherapie für Physio- und Ernährungstherapie

Stand 08.04.2022. Die Videotherapie in der Physio- und Ernährungstherapie kann nun als Regelversorgung stattfinden. Die Berufsverbände haben sich mit dem GKV-Spitzenverband auf die entsprechenden vertraglichen Vereinbarungen geeinigt. Das melden sowohl der GKV-SV wie auch die Verbände. Aber: Veröffentlicht wurden die Vereinbarungen bisher noch nicht.

Lauterbach nimmt Ende der Isolationspflicht zurück

„Die Beendigung der Anordnung der Isolation nach Coronainfektion durch die Gesundheitsämter zugunsten von Freiwilligkeit wäre falsch und wird nicht kommen. Hier habe ich einen Fehler gemacht.“ Das teilte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am frühen Morgen über Twitter mit, nachdem er sich am Abend bereits in einer Talkshow entsprechend geäußert hatte. Die …

Ab Oktober: Vollständiger Impfschutz erst nach drei Corona-Impfungen

Stand: 04.04.2022. Am 18. März 2022 wurde das Infektionsschutzgesetz erneuert. In § 22a steht, dass Personen nur noch als „vollständig geimpft“ gelten, wenn sie drei Einzeldosen eines Corona-Impfstoffs erhalten haben und die letzte Einzelimpfung mindestens drei Monate nach der zweiten erfolgt ist. Bislang galt man schon nach zwei Impfungen als …

Corona: Ab 1. Mai Isolation freiwillig – aber nicht für Beschäftigte in Gesundheitsberufen

Stand: 05.04.2022. Die Gesundheitsminister der Länder und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach haben sich darauf verständigt, dass es für Corona-Infizierte ab dem 1. Mai 2022 keine Pflicht zur Isolation und Quarantäne mehr geben soll. Wer sich mit Covid-19 angesteckt hat oder als Kontaktperson mit Infizierten in einem Haushalt lebt, soll sich jedoch …

Baden-Württemberg: Akademisierungsquote bei den Therapieberufen niedriger als geplant

Zehn bis 20 Prozent der Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten eines Ausbildungsjahrgangs sollten in Baden-Württemberg ein Studium absolvieren, so der Plan des Landes. Diese Quoten konnten bisher nicht erfüllt werden. Im Schuljahr 2020/21 studierten lediglich ein Prozent der Ergotherapeuten, sieben Prozent der Logopäden und neun Prozent der Physiotherapeuten.

GKV: Hygienepauschale zunächst nur bis 30. Juni 2022 verlängert

Inhaber von Heilmittelpraxen können auch über das Monatsende hinaus weiterhin für GKV-Patienten eine Hygienepauschale von 1,50 Euro pro Verordnung abrechnen. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat die Hygienepauschaleverordnung (HygPV) entsprechend angepasst und die Regelung zur Hygienepauschale bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Ohne die Anpassung wäre die Hygienepauschale zum 31. …

„Warum bilden die Verbände nicht eine Kommission zum Thema Vergütung, um gemeinsam stark zu verhandeln?“

Versorgungsverträge, Preise und Blankoverordnungen sind drei Themen, die in den vergangenen Monaten zwischen Heilmittelverbänden und dem GKV-Spitzenverband verhandelt wurden oder noch verhandelt werden müssen. Die bisherigen Ergebnisse sind eher enttäuschend. So sieht es auch Stefan Reck, Logopäde und Inhaber eines interdisziplinären Therapiezentrums in Uelzen. Er ist unserem Aufruf zum Einmischen …

Trotz Ende der Corona-Testpflicht: Kosten weiter abrechenbar

Seit dem 20. März 2022 besteht für Mitarbeiter in Heilmittelpraxen keine generelle Testpflicht mehr. Dennoch wird eine regelmäßige Testung auf Covid-19 im Rahmen der nationalen Teststrategie weiterhin empfohlen. Praxisinhaber können die Tests auch weiterhin mit der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung (KV) abrechnen.

BMG plant Verlängerung der Hygienepauschale bis September 2022

Auch über den 31. März 2022 hinaus sollen Heilmittelerbringer die Möglichkeit haben, die Hygienepauschale von 1,50 Euro pro Verordnung mit der GKV abzurechnen. Das meldet das Deutsche Ärzteblatt und bezieht sich auf einen Verordnungsentwurf des Bundesgesundheitsministeriums.

G-BA: Bei intensivpflichtigen Corona-Patienten gehört die telemedizinische Beratung nun zur Regelversorgung

Liegen Patienten mit einer Covid-19-Infektion auf der Intensivstation, können Krankenhäuser per Audio-Video-Übertragungen das Expertenwissen von Herz-Lungenzentren anfordern. Diese Corona-Sonderlösung wurde vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) nun in die Regelversorgung überführt. Ärzte können sich so von Experten zu Therapieplanungen und Versorgung der Patienten beraten lassen.

Verbände kritisieren: Kein Corona-Bonus für Therapeuten

Werden Covid-Patienten im Krankenhaus behandelt, arbeiten auch Ergo- und Physiotherapeuten eng an diesen Patienten – besonders im intensivmedizinischen Bereich. Sie sind somit, wie Pflegekräfte auch, einem erhöhten Risiko einer Infektion ausgesetzt. Bei dem Corona-Bonus, den Gesundheitsminister Karl Lauterbach nun auszahlen möchte, werden Ergo- und Physiotherapeuten jedoch nicht berücksichtigt.

Digitalisierung: Alle relevanten Stakeholder des Gesundheitswesens einbeziehen

Die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) hat kürzlich ihr aktuelles Jahresgutachten an die Bundesregierung übergeben. Ein Thema darin: die digitale Transformation im Gesundheitswesen. Diese verlief in den vergangenen zwei Jahrzehnten eher schleppend.

Wir brauchen die Blankoverordnung für die Zukunft der Heilmittelbranche

Stand: 17.03.2022. Stellen Sie sich mal vor, dass vor der Grundschule in der Dreißigerzone die meisten Autofahrer einfach 60 fahren. Das fällt dem Verkehrsminister auf. Um diesen unhaltbaren Zustand zu ändern, schafft er die Dreißigerzone ab! Irrsinn? Von wegen: Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat gerade einen Gesetzentwurf (liegt der Redaktion vor) …