up|unternehmen praxis

Richtgrößen 2007 für Hessen endlich veröffentlicht

Richtgrößen 2007 für Hessen endlich veröffentlicht

In Hessen haben sich die Richtgrößen für Heilmittel für das Jahr 2007 um 4,83 Prozent erhöht und stehen nun endlich für alle Facharztgruppen zur Verfügung. Dies meldet die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hessen in ihrem Newsletter "info.doc" vom Dezember 2007.

Gemäß den gesetzlichen Vorgaben haben die hessischen Krankenkassen und die KV Hessen bis zum 15. November arztgruppenspezifische Richtgrößen für das jeweils folgende Kalenderjahr festzulegen. Nach gescheiterten Verhandlungen in 2006 hatte das Landesschiedsamt im August 2007 entschieden, das Ausgabenvolumen für verordnete Heilmittel für das Jahr 2007 auf 227 Millionen Euro zu erhöhen. Seitdem warten alle hessischen Ärzte auf die Umrechnung des Betrags auf die jeweiligen Richtgrößen. Im Dezember 2007 kommen nun endlich die für die Steuerung der Heilmittelbudgets so wichtigen Daten – viel zu spät und mit den bekannten Auswirkungen, dass die niedergelassenen Ärzte zum Teil bis zu 50 Prozent weniger Logopädie, Ergo- und Physiotherapie verordneten.
Hessischen Therapeuten kann nur empfohlen werden, die zuweisenden Ärzte über die Richtgrößen zu informieren bzw. sicherzustellen, dass sie die Schreiben der KV auch wirklich lesen.
Service: praxiswissen24-Kunden können die Richtgrößentabelle der KV Hessen für 2007 kostenlos bei der Hotline abrufen oder auf der Homepage der KV Hessen downloaden.

Themen, die zu diesem Artikel passen:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x