up|unternehmen praxis

Wie gut hilft Ergotherapie bei Alltagsaktivitäten?

Wie gut hilft Ergotherapie bei Alltagsaktivitäten?

Wie gut Ergotherapie bei Alltagsaktivitäten hilft, untersuchten Wissenschaftler der Cochrane Collaboration. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (iqwig) berichtet darüber ausführlich auf seiner Internetpräsenz. Im Folgenden dokumentieren wir Ausschnitte aus dem Bericht.

Die Ergotherapie kann Menschen nach einem Schlaganfall helfen, selbstständiger zu leben. Alltagsaktivitäten wie Aufstehen oder die Badbenutzung fallen durch die Behandlung leichter.
Bei der Schlaganfallbehandlung spielt Rehabilitation eine wichtige Rolle. Es gibt jedoch verschiedene Rehabilitationsprogramme mit teils unterschiedlichen Inhalten. Einzelne Therapeuten bevorzugen vielleicht bestimmte Behandlungen, und auch von Land zu Land gibt es Unterschiede. So zeigte eine Studie, dass Rehabilitationsprogramme für Schlaganfall in Großbritannien und Belgien einen größeren Schwerpunkt auf Bewegungsübungen legen als in Deutschland oder der Schweiz.
Wissenschaftler der Cochrane Collaboration suchten nach Studien, die möglicherweise zeigten, ob Ergotherapie die Genesung nach einem Schlaganfall verbessert, wenn sie die Förderung von Alltagsaktivitäten zum Ziel hat. Die Wissenschaftler fanden neun Studien, an denen insgesamt 1.258 Probanden zwischen 55 und 88 Jahren teilnahmen. Die Studien verglichen ergotherapeutische Maßnahmen mit einer eher allgemeinen Unterstützung, die ebenfalls zum Ziel hatte, die Verrichtung von Alltagstätigkeiten zu verbessern.
Im Rahmen der Studien wurden die Teilnehmer bei sich zu Hause durch ausgebildete Ergotherapeuten behandelt. Die Studien dauerten unterschiedlich lange, im Durchschnitt wurden die Teilnehmer jedoch drei Monate lang beobachtet. Die Ergotherapeuten maßen die Alltagsfähigkeiten mithilfe einer Bewertungsskala.
Die Cochrane-Wissenschaftler kombinierten die Ergebnisse der verschiedenen Studien miteinander. Die zusammen analysierten Resultate ergaben, dass die Ergotherapie einigen Teilnehmern half, sich besser zu waschen und anzuziehen. Auch andere Verrichtungen wie das Aufstehen aus dem Bett und der Gang zur Toilette fielen ihnen leichter.
Ergotherapie kann die Häufigkeit von schwerer Hilfsbedürftigkeit oder Tod nach einem Schlaganfall verringern. Die Wissenschaftler zogen den Schluss, dass Ergotherapie das Risiko für eine Verschlechterung der körperlichen Einschränkungen nach einem Schlaganfall senkt. Gleichzeitig kann sie die Selbstständigkeit und die Fähigkeiten zur Alltagsbewältigung verbessern.
Allerdings gibt es noch zu wenige wissenschaftliche Nachweise zu der Frage, was genau Ergotherapeuten im Rahmen der Behandlung tun (oder lassen) sollten und wie lange die Therapie hilft. Auch ist zu wenig darüber bekannt, wie die Patienten und Therapeuten die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten einschätzen und welche Art der Behandlung sie bevorzugen.

Service: Den vollständigen Text finden Sie im Internet (www.iqwig.de) oder können ihn als PDF-Datei bei der praixswissen24-Hotline abrufen.

Themen, die zu diesem Artikel passen:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x