Schmerztherapie

up|unternehmen praxis

Schmerztherapie

Geräusche gegen Schmerzen

In der Therapiepraxis der Zukunft gehört zur Vorbereitung der Therapie auch das Heraussuchen der passenden Musik. Na gut, es muss nicht unbedingt Musik sein, aber die passenden Geräusche könnten in Zukunft wirklich Teil einer Behandlungseinheit werden – besonders dann, wenn diese voraussichtlich nicht ganz schmerzfrei sein wird. Wie ich auf …

Online Curriculum Algesiologische Fachassistenz startet ab 27. Juni

Ab dem 27. Juni 2022 bietet die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) ein Online-Curriculum „Algesiologische Fachassistenz (ALFA)“ für nichtärztliche Berufsgruppen an. Nach Angaben der Fachgesellschaft verfolge das E-Learning Programm das Ziel, Angehörige medizinischer Assistenzberufe als Mitglieder schmerztherapeutischer Teams zu qualifizieren und ihnen den Zugang zu notwendigem schmerzmedizinischen Spezialwissen zu …

Orthopäden

Ergo- und Physiotherapie ergänzen die rehabilitative Schmerztherapie

Bei der rehabilitativen Schmerztherapie kommen unterschiedliche Modelle zum Einsatz – je nach Indikation und krankheitsbezogenen, in Abhängigkeit von psychosozialen und beruflichen Problemlagen. Das Angebot reicht von der ambulanten Versorgung durch den schmerzmedizinisch weitergebildeten Haus- und Facharzt über niedergelassene Schmerztherapeuten bis hin zu tagesklinischen und stationären Behandlungsmodellen. Das Team ist multiprofessionell …

Langfristiger Heilmittelbedarf (LHB)
Weitere Facharztgruppen

Ergo- und Physiotherapie essentiell für multimodale Schmerztherapie im Alter

Interdisziplinär und interprofessionell – so sollte der Ansatz einer erfolgreichen multimodalen Schmerztherapie (MMS) im Alter aussehen. Zu den Risikofaktoren von chronischen Schmerzen gehören unter anderem Adipositas, Nikotinkonsum, Depressionen und schwere körperliche Arbeit. Ergo- und Physiotherapie sind Teil einer erfolgreichen Schmerztherapie.

Ergo- und Physiotherapie essentiell für multimodale Schmerztherapie im Alter
Alle Fachrichtungen

Physiotherapie auch bei invasiven Schmerztherapieverfahren Teil der Behandlung

Invasive Schmerztherapieverfahren kommen bei Problemen des Bewegungsapparates, wie Rückenschmerzen, zum Einsatz. In einem Interview erklärt Dr. Thomas Cegla, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V. (DGS), dass eine Injektion mit Lokalanästhetika an die Facettengelenke oder eine Nervenblockade umso effektiver ist, desto eher mit einer begleitenden Physiotherapie begonnen wird. Ziel …

Neue S3-Leitlinie zu Coxarthrose
Alle Fachrichtungen

Coronapandemie: Multimodale Therapie chronischer Schmerzen aufrechterhalten

Die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung haben sich auch auf die Versorgung von chronisch schmerzkranken Patienten ausgewirkt. Was vor der Pandemie nicht optimal war, wurde währenddessen nicht besser. Die Aufrechterhaltung der multimodalen Schmerztherapie muss laut Autor in die Pandemiebekämpfung miteinbezogen werden.

Verordnung: „Falsche“ Diagnose kein Grund für Absetzung
Alle Fachrichtungen

Osteoporose: Extrabudgetäre Verordnung ab 70 Jahre möglich

Bei einer Osteoporose mit Fraktur können Ärzte Patienten, die das 70. Lebensjahr vollendet haben, für sechs Monate nach dem Akutereignis extrabudgetär Physiotherapie verordnen. Zudem liegt bei Patienten mit einem chronifizierten Schmerzsyndrom oder bei Sturzgefahr ein besonderer Verordnungsbedarf (BVB) vor – unabhängig davon, ob eine Osteoporose vorhanden ist.

Langfristiger Heilmittelbedarf (LHB)

Balance Pad

Ich habe dieses spezielle Therapiemittel während meiner Physiotherapeuten-Ausbildung im Rahmen eines Praktikums in der Rehabilitationsklinik „Medi Clin“ in Plau am See kennengelernt und war sofort davon begeistert. Vor allem ist verblüffend, was alles physiotherapeutisch mit dieser „einfachen“ Unterlage gemacht werden kann. Deshalb ist es sicher nicht verwunderlich, dass ich das …

Akupressurstift

Mein Akupressurstift oder auch Narbenstift ist ein absolutes Multitalent.

Akupressurstift
Hausärzte

Goldstandard ist und bleibt u. a. die intensive Physiotherapie

Schulterschmerzen sind die dritthäufigste muskuloskettale Ursache für Konsultationen bei Hausärzten. Bei 50 Prozent der Betroffenen dauern die Beschwerden über ein Jahr an und führen häufig zu temporärer bis andauernder Arbeitsunfähigkeit. Nach Läsionen der Rotatorenmanschette stehen Impingement-Beschwerden mit einem Anteil von 74 Prozent an zweiter Stelle der häufigsten Diagnosen.

Studie: App mindert Schmerzen bei unspezifischen Rückenschmerzen
Weitere Facharztgruppen

Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie in der Sekundärprävention

Im Fokus der deutschen Gesundheitsversorgung standen in den letzten Jahrzehnten insbesondere Angebote, die auf die Therapie chronischer Schmerzen abzielen. Wissenschaftler fordern jedoch zunehmend, Patienten frühzeitig zu behandeln, bevor chronische Verläufe überhaupt erst auftreten. Ein Therapieansatz ist die stationäre bzw. teilstationäre interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie (IMST), die u. a. Physiotherapie umfasst und …

Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie in der Sekundärprävention

Aktionstag gegen den Schmerz am 1. Juni 2021

Bereits zum zehnten Mal veranstaltet die Deutsche Schmerzgesellschaft den bundesweiten „Aktionstag gegen den Schmerz“. Schmerztherapeutische Einrichtungen und auch Heilmittelpraxen in ganz Deutschland haben die Möglichkeit, am 1. Juni 2021 über ihre Methoden der Schmerzbehandlung zu informieren. Dazu können geplante Veranstaltungen auf der Website der Deutschen Schmerzgesellschaft eingestellt werden. Anmeldeschluss ist …

Aktionstag gegen den Schmerz am 1. Juni 2021
Weitere Facharztgruppen

Mit Physiotherapie Muskelverspannungen lindern und vorbeugen

Einer der Hauptgründe für Muskelverspannungsschmerzen ist Bewegungsmangel. Das Therapieprinzip basiert daher auf zwei Säulen der Physiotherapie: Entspannung und Lockerung sowie anschließendes Bewegungstraining.

Mit Physiotherapie Muskelverspannungen lindern und vorbeugen
Weitere Facharztgruppen

Morbus Sudeck: Leitliniengerechte Behandlung mit Ergo- und Physiotherapie

Übermäßige und langanhaltende Schmerzen sowie Störungen des vegetativen Nervensystems, der Motorik und Sensibilität (bevorzugt an Händen und Füßen) sind typische Symptome des komplexen regionalen Schmerzsyndroms (CRPS bzw. Morbus Sudeck). Entsprechend der aktuellen Leitlinie von 2018 steht die funktionelle Restitution im Vordergrund der Therapie. Dazu zählen insbesondere gut evaluierte ergo- und …

Mit Physiotherapie Muskelverspannungen lindern und vorbeugen
Orthopäden

Implantat nach Amputation der unteren Extremität: Ergo- und Physiotherapie notwendig

Transkutane osseointegrierte Prothesensysteme (TOPS) kommen ursprünglich aus der Zahnmedizin. Sie stellen in der Prothesenversorgung nach Amputation besonders bei schlechten Stumpfverhältnissen eine Alternative zu einer Schaftprothese dar. Dadurch erhalten Patienten die Chance, sich vom Rollstuhlzwang zu befreien. Eine Betreuung durch ein interdisziplinäres Team wird empfohlen.

Implantat nach Amputation der unteren Extremität: Ergo- und Physiotherapie notwendig

Eisbeutel

Mit einem Beitrag im Fernsehen Anfang der 1980er Jahre fing alles an. Dort wurde über Dr. Yamauchi, seine Rheumaklinik und die Kältekammer berichtet. Mein Vater, ein Masseur aus Leidenschaft und einer der ersten Sportphysiotherapeuten des Deutschen Olympischen Sportbundes, wollte mehr darüber erfahren. Der Kontakt wurde hergestellt, und er besuchte Dr. …

Eisbeutel
Internisten

Bei nichtspezifischen Rückenschmerzen auch Physiotherapie verordnen

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Konsultationsgründen in der Hausarztpraxis. Entscheidend für eine erfolgreiche Behandlung ist die Abklärung der Ursachen. Neben einer möglichst zügigen Schmerzlinderung sollte eine Chronifizierung des Schmerzes vermieden werden. Bei nichtspezifischen Rückenschmerzen ist ein multimodaler Behandlungsansatz mit medizinischen, physischen, berufsbezogenen und verhaltenstherapeutischen Komponenten sinnvoll.

Bei nichtspezifischen Rückenschmerzen auch Physiotherapie verordnen
Weitere Facharztgruppen

Ergo- und Physiotherapie in die multimodale Schmerztherapie einbinden

Jeder Mensch nimmt Schmerzen in unterschiedlicher Intensität, Frequenz und Dauer wahr. Daher bedürfen diese auch einer individuellen Therapie. In der multimodalen Schmerztherapie (MMST) werden verschiedene Facharztdisziplinen und Berufsgruppen, wie Ergo- und Physiotherapeuten, eingebunden. Insbesondere Patienten mit therapieresistenten chronischen Schmerzsyndromen können davon profitieren.

Ergo- und Physiotherapie in die multimodale Schmerztherapie einbinden

Interdisziplinäre Vernetzung im Arbeitskreis „Junge Schmerzgesellschaft“

Die an der Schmerzverarbeitung beteiligten Prozesse sind sehr komplex. Die Zusammenarbeit im Schmerzbereich erfolgt daher häufig interdisziplinär und interprofessionell. Der Arbeitskreis „Junge Schmerzgesellschaft in der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V.“ setzt sich dafür ein, die junge Generation all jener, die direkt und indirekt im Schmerzbereich tätig sind, zu vernetzen – z. …

Schritt 1: Ist-Analyse und Ziele definieren
Weitere Facharztgruppen

Schmerz- und Physiotherapie in der Behandlung seltener Erkrankungen

In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn maximal 5 von 10.000 Personen betroffen sind – etwa die Hämophilie, die Dermatomyositis und die Fazioskapulohumerale Muskeldystrophie (FSHD). Bei der Behandlung dieser Erkrankungen spielt laut der Autoren insbesondere die multimodale Schmerztherapie eine relevante Rolle, zu der auch physiotherapeutische Maßnahmen zählen.

Schmerz- und Physiotherapie in der Behandlung seltener Erkrankungen