up|unternehmen praxis

Berufseinsteiger schneller fit für die Praxis

Berufseinsteiger schneller fit für die Praxis

Neues Fortbildungsangebot macht Physiotherapieabsolventen schneller fit für den Praxisalltag.

Berufseinsteiger im Therapiesektor haben zwar viel gelernt, aber wenig Erfahrung. Oft müssen Praxisinhaber erheblichen Fortbildungsaufwand betreiben, um die Neueinsteiger für den Praxisalltag fit zu machen. Das kostet die Inhaber Arbeitszeit und Nerven und dauert für unerfahrene Therapeuten trotzdem oft viel zu lange.
Eine interessante Alternative zur langwierigen Einarbeitungszeit bietet das “düsseldorfer institut für qualität in der physiotherapie” (diqp) an: An fünf Wochenenden lernen die Neueinsteiger anhand typischer Praxisbefunde und Beispielpatienten den Aufbau eines Behandlungskonzepts zum gezielten Einstieg in eine effektive Therapie. Ziel des “Einsteigerkurses” ist es, dass die Teilnehmer schnell und effektiv vom Erstbefund zum Behandlungsziel kommen.
Die Idee, Berufseinsteiger durch gezielte Schulungen fit für den Job zu machen, ist nicht wirklich neu. So müssen Betriebswirtschaftler und Juristen in den Firmen meist ein sogenanntes Trainee-Programm absolvieren, um schnell mit den jeweiligen Gegebenheiten ihres ersten Arbeitgebers vertraut zu werden. Die Qualität der so speziell vorbereiteten Berufseinsteiger ist deutlich höher, als wenn frisch ausgebildete Fachleute einfach in den ersten Job geschubst werden.
Daran will das “diqp” mit seiner Initiative offensichtlich anknüpfen. Die frisch gebackenen Physiotherapeuten werden praxisübergreifend für die Therapie fit gemacht. Damit dürfte es sich bei diesem Fortbildungsangebot um das erste externe Trainee-Programm für Therapeuten handeln.
Gründerin des Instituts ist die Physiotherapeutin Gabriele Kiesling, vielen als IFK-Gründerin bekannt. Mehr Informationen im Internet unter: www.diqp.de.

Themen, die zu diesem Artikel passen:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x