Patienten haben im vergangenen Jahr auch gegen Heilmittelerbringer Vorwürfe wegen Behandlungsfehlern erhoben. „Es gab schon einige Vorwürfe, aber ein kausaler Zusammenhang zwischen Behandlungsfehler und Schaden konnte nur in den seltensten Fällen festgestellt werden“, erklärte Dr. Max Skorning, Leiter Patientensicherheit beim Medizinischen Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS), auf Anfrage. Daher sind Heilmittelerbringer in der jüngsten Jahresstatistik auch nicht gesondert aufgeführt.

weiterlesen
logo-BfDIÄrzte und andere Leistungserbringer im Gesundheitswesen müssen Patientenunterlagen direkt an den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) schicken. Eine Weiterleitung über die Krankenkassen verstößt gegen den Datenschutz. Darauf hat die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationssicherheit (BfDI), Andrea Voßhoff, in ihrem aktuellen Tätigkeitsbericht für die Jahre 2013 und 2014 hingewiesen. weiterlesen
seite_siebenDer Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) hat die Aufgabe, für die Krankenkassen die medizinische Beurteilung von Anträgen der Patienten auf langfristigen Heilmittelbedarf durchzuführen. Damit die Gutachter dabei nach einheitlichen Kriterien entscheiden, gibt es für die Mitarbeiter des MDK unter anderem die „Begutachtungsanleitung Heilmittel“ (BGA Heilmittel). Diese wurde nun durch einen Begutachtungsleitfaden ergänzt. Mit dem Ziel, dass Anträge auf langfristigen Heilmittelbedarf so besser bearbeitet werden können. Pflichtlektüre für alle Praxen, die chronisch Kranke Patienten behandeln. weiterlesen

38,8 Prozent der Reha-Anträge lehnte der MDK aus medizinischen Gründen in 2012 ab. Die Empörung über das ablehnende Verhalten ist groß. Mobbing! Skandalös! Nicht in Ordnung! schallt es fraktionsübergreifend durch den spätsommerlichen Wahlkampf.

weiterlesen

Gerade sorgte der Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) mit der Anzahl der abgelehnten Anträge für öffentliche Diskussionen. Dennoch ist der MDK kein Entscheidungsträger, sondern Berater und Gutachter der gesetzlichen Krankenversicherung. In unserem Schwerpunktthema erklären wir, wie der MDK organisiert ist und was Therapeuten tun können, um ihren Patienten zu positiven Gutachten zu verhelfen.

weiterlesen

Wie arbeiten die Gutachter des MDK eigentlich? Was ist der Unterschied zu einem Krankenkassenmitarbeiter? Ist eine Entscheidung nach Aktenlage überhaupt möglich? Ralf Buchner sprach mit Frau Dr. Barbara Mörchen, Ltg. Abteilung Ambulante Versorgung und Fachärztin für Innere Medizin/Sozialmedizin über Vorurteile und Prüfverfahren.

weiterlesen

Stuttgart. An einem der ersten warmen Sommertage des Jahres. „Oh Mann“, spricht mich der Herr im grauen Anzug im Aufzug an, „jetzt müssen wir uns diesen überflüssigen Vortrag über Logopädie anhören“. Offenbar hält er mich für eine Kollegin. „Prima“, denke ich, „das kann ja heiter werden“. Denn ich bin die besagte Gastreferentin, die heute vor den Heilmittelgutachter des MDS Baden-Württemberg über den Unterschied zwischen Sprachförderung und Sprachtherapie sprechen soll. Dabei habe ich bei dem Wort „MDK“ eher unangenehme Assoziationen von „Grauen Herren“, deren Lebenszweck es ist, Anträge abzulehnen. Spätestens nach dieser Begegnung im Aufzug steigt meine Nervosität und ich fühle mich, als würde ich „Feindesland“ betreten.

weiterlesen