up|unternehmen praxis

Kassenärztliche Vereinigungen

Bundesvereinigung: Neue Patienteninformation zum Turner-Syndrom

Beim Turner-Syndrom handelt es sich um eine seltene genetische Erkrankung bei Mädchen und Frauen, bei der eines der beiden X-Chromosomen stark verändert ist oder fehlt. Zu den möglichen Folgen gehören zum Beispiel Schwerhörigkeit, eine verkrümmte Wirbelsäule, Osteoporose, Lernschwierigkeiten sowie Konzentrationsschwächen. Darum ist eine interdisziplinäre und dauerhafte Behandlung erforderlich.
© G16 Media GmbH

In einer neuen Patienteninformation der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) finden Interessierte Informationen zu der seltenen Erkrankung – kurz und verständlich auf zwei Seiten. Es werden darin u. a. Symptome und Therapiemöglichkeiten erläutert. Abhängig von den jeweiligen Bedürfnissen der Patienten gehören zur Behandlung auch Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie.

Die Patienteninformation steht als PDF zum kostenlosen Download zur Verfügung: https://www.kbv.de/media/sp/Patienteninformation_Turner-Syndrom.pdf

Quelle: KBV, PRAXISNACHRICHTEN, veröffentlicht am 01.04.2021 | kostenfreier Volltextzugriff

Außerdem interessant:

Physiotherapie als Teil der Behandlung von chronischen Osteoporoseschmerzen

DMD: Experten empfehlen bei Verlust der Gehfähigkeit auch Physiotherapie

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x