52128002_thumbnailVergleiche zwischen Deutschland und anderen Ländern, in denen es einen Direktzugang zur Physiotherapie gibt, sind schwierig. An den Beispielen der Niederlande, Schwedens und Australiens zeigt sich: Die Rahmenbedingungen von Ausbildung und Sozialversicherungssystem sind von Land und Land äußerst unterschiedlich. weiterlesen
Fotocredit: iStock, Rawpixel LtdDer Begriff „Fachkräftemangel“ hängt unheilvoll über Deutschland. Die Behörden greifen Arbeitgebern unter die Hände und vermitteln unter anderem IT-Spezialisten, Pfleger und Mechatroniker aus dem Ausland. Doch auch ausländische, motivierte Physiotherapeuten wollen hier arbeiten. up hat nachgefragt, worauf es bei behördlichen Vorlagen, Sprachkenntnissen und der Integration im Team zu achten gilt und wer bei der Vermittlung helfen kann. weiterlesen
Fotocredit: iStock, PeopleImagesWer Therapeuten aus Osteuropa, Nordafrika oder Südostasien einstellen möchte, sollte den Überblick über Ansprechpartner und behördliche Vorlagen bewahren. Bei vielen Schritten im Prozess spielen die Kosten eine Rolle – für Bewerber aus ärmeren Ländern kann ein Sprachkurs von 200 Euro ein erhebliches Hindernis sein. Es gibt auch bei der Integration ins Team noch viel zu beachten, sowohl auf der fachlichen, als auch auf der menschlichen Ebene. Wir haben Anforderungen und Tipps zusammengestellt: weiterlesen
Fotocredit: iStock, Steve DebenportDie Inhaberin einer Physiotherapie-Praxis sucht lange verzweifelt nach einer geeigneten Fachkraft für ihre Praxis. Schließlich lässt sie sich eine kompetente Therapeutin aus Polen vermitteln. Für sie ist es die einzige Möglichkeit, eine qualifizierte Mitarbeiterin einzustellen – und gleichzeitig ein teures Wagnis. weiterlesen