Ralf Buchner Liebe Leserinnen und Leser, in Berlin wird gerade noch darüber verhandelt, ob die Grundlohnsummenanbindung der GKV-Therapie-Honorare aufgehoben werden soll (siehe dazu auch das Video unter http://on.fb.me/1I9Xlrg). Doch kleinere Verbände und Interessengemeinschaften denken schon viel weiter und haben sich damit auseinandergesetzt, wie man die Verhandlungen mit den Kassen grundsätzlich verbessern kann. Dabei kommen sie zu Ergebnissen, die auch für die etablierten Verbände absolut relevant sind. weiterlesen
Ralf BuchnerDas Recht auf Zulassung zur Versorgung von GKV-Versicherten mit Heilmitteln hat jeder Therapeut, der die erforderliche Ausbildung, eine Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung hat, und „über eine Praxisausstattung verfügt, die eine zweckmäßige und wirtschaftliche Leistungserbringung gewährleistet“, sowie die für die Versorgung der Versicherten geltenden Vereinbarungen anerkennt. weiterlesen
Ralf BuchnerIn der Pflege geht es voran. In Rheinland-Pfalz werden die ersten Mitgliedsausweise für die Mitglieder der dortigen Pflege-Kammer verschickt. In Schleswig-Holstein ist gerade ein Gesetz verabschiedet worden, dass die Einführung einer Pflege-Kammer in den nächsten zwei Jahren vorschreibt. Was das mit Physio-, Ergotherapeuten und Logopäden zu tun hat? weiterlesen
Ralf BuchnerLiebe Leserinnen und Leser, wie stark man als Dienstleister Einfluss darauf hat, was Kunden wahrnehmen und empfinden, das habe ich im gerade beendeten Sommerurlaub am eigenen Leib erlebt. weiterlesen
Ralf BuchnerFast täglich erreichen mich E-Mails, in denen ein Praxisinhaber fragt, ob ich nicht einen Therapeuten kenne, der bereit wäre, bei ihm zu arbeiten. Das unterstreicht: Mitarbeitermangel ist inzwischen in fast jeder Therapiepraxis in Deutschland angekommen. weiterlesen
Ralf BuchnerMehr als 200 Therapeuten haben sich in Neumünster getroffen, Physio-, Ergotherapeuten und Logopäden – bunt gemischt. Und zur Überraschung einiger Kollegen waren die diskutierten Problemfelder und Themen gar nicht spezifisch logopädisch, ergo- oder physiotherapeutisch, sondern es ging um Themen, die alle Fachgruppen verbinden. Denn alle Therapeuten, die an der Versorgung von GKV-Versicherten teilnehmen, werden durch dieselben Gesetze und dieselbe Heilmittel-Richtlinie bestimmt. Sie alle müssen sich mit denselben Vertragspartnern auseinandersetzen. weiterlesen
29.05.2015

Sind Sie bereit?

Ralf BuchnerAuch wenn es bisher draußen nicht so richtig warm werden will, politisch können sich Therapeuten über mangelnde Wärme nicht beklagen. Immerhin hat der Abgeordnete und Physiotherapeut Roy Kühne dafür gesorgt, dass sich seine CDU-Fraktion politisch in Richtung Direktzugang bewegt, jetzt interessieren sich sogar die Gesundheitsminister der Länder für das Thema (www.up-aktuell.de/?p=28947). weiterlesen
Vor Monaten hatte report München, eine Sendung des Bayerischen Rundfunks, mit einer vermeintlichen Enthüllungsstory über angebliche Machenschaften von Physiotherapeuten berichtet: eine Story, die nur so vor Fehlern und Verdrehungen wimmelte (up berichtete am 04.12.2014). Jetzt hat report München nachgelegt und berichtet über das Positionspapier der AG Gesundheit der CDU/CSU Fraktion unter der Überschrift: „Lobbyismus im Bundestag … der Autor des Papiers ist ein Abgeordneter, der selbst Physiotherapeut ist und von seinem Vorschlag profitieren würde.“ weiterlesen
Ralf Buchner„Die Heilmittelversorgung wird in der GKV wesentlich stärker eingeschränkt und reglementiert als in der PKV“ meldet das Wissenschaftliche Institut der PKV in einer Pressemitteilung über seine aktuelle Studie zur Heilmittelversorgung. weiterlesen
Ralf BuchnerNun hat also das zweite Finanzgericht entschieden, dass im Rahmen einer GKV-Zulassung die Beschäftigung von sogenannten freien Mitarbeitern nicht möglich ist. Eine Revision beim Bundesfinanzhof ist anhängig, wir berichteten darüber. Trotzdem wird wieder viel in Foren diskutiert und zahlreiche „Experten“ erklären, warum es gar kein Problem sei, trotzdem mit freien Mitarbeitern zu arbeiten. Da kann man nur warnen und noch einmal ganz deutlich sagen: Das Risiko trägt der Praxisinhaber! (siehe dazu auch unseren Artikel vom 13.03.2014) weiterlesen