Das Schild an der Straße weist den Weg in zur Praxis. An der Eingangstür lenkt eine Tafel die Aufmerksamkeit auf die Klingel und informiert darüber, dass sich die Praxis im ersten Stock befindet. Doch was machen eigentlich Menschen, die nicht oder nur schlecht sehen können? Für sie hat das Unternehmen HAPTOMAI taktile Karten entwickelt, mit denen sie ihre Umgebung „begreifen“ können – und zwar im wörtlichen Sinne.

weiterlesen

Durch die Prüfung gequält – extra den Hauptwohnsitz verlegt, um die Prüfung zu vermeiden – einen Kurs besucht – sich durch ein Fernstudium gearbeitet… Der Aufwand, den manche Therapeuten treiben, um eine (sektorale) Heilpraktiker-Erlaubnis zu erhalten, ist groß. Stellt sich die Frage, warum so viele Physiotherapeuten und andere Heilmittelerbringer sich dieser Prozedur unterziehen wollen. Was kann man damit erreichen? Der Versuch einer Antwort.

weiterlesen

Die Branchenstrukturanalyse ist Teil der strategischen Planung einer Praxis. Sie analysiert externe Faktoren der Branche, die auf Ihre Praxis einwirken – das heißt Kunden, Konkurrenten und andere externe Einflussfaktoren. So lernen Sie die Stellung Ihrer Praxis auf dem Markt genauer kennen. Die gezielte Analyse der eigenen Branche und Wettbewerbsposition gewinnt auch für Heilmittelerbringer an Bedeutung. So kommt die Konkurrenz nicht immer aus den eigenen Reihen: Auch Fitnessstudios und andere „Gesundheitsanbieter“ bedrängen den Markt.

 

 

weiterlesen

Neben Werbung ist Pressearbeit das wichtigste Instrument, um auf sich aufmerksam zu machen. Daher unterhalten Unternehmen oft eigene Presse-Abteilungen oder engagieren für ihre Öffentlichkeitsarbeit PR-Agenturen. Aber auch im kleinen Rahmen lässt sich Pressearbeit selbst machen. Wir zeigen Ihnen, welche Themen für Ihre Pressearbeit geeignet sind und wie Sie das Interesse der Redaktionen für Ihre Praxis wecken können.

weiterlesen

Ein besonderes Erlebnis für alle Basketball-Fans fand im indigus Therapiezentrum im niedersächsischen Löningen statt. Hier absolvierten die „langen Kerle“ der Artland Dragons ein Leistungstraining und gaben nebenher Autogramme. Für Praxisinhaber Jürgen Patock gleichzeitig eine gute Gelegenheit, für sein Zentrum die Werbetrommel zu rühren.

weiterlesen

Zumba heißt das Tanzfitnessprogramm, das auch in Deutschland immer mehr Anhänger findet. Es ist eine Mischung aus Aerobic und lateinamerikanischen Tanzelementen und soll Spaß pur machen – nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Seit Anfang Februar2013 bieten die Dortmunder Physiotherapeutinnen Julia Brodhage und Marina Maßner Zumbatomic an - für Kids zwischen acht und zwölf Jahren.

weiterlesen

Über 80 Prozent der deutschen Jugendlichen bewegen sich zu wenig. Vor allem zwischen dem elften und 15. Lebensjahr steigt der Anteil der Bewegungsmuffel drastisch an, heißt es in einer Studie der Universität Bielefeld. Besonders Mädchen seien bewegungsfaul, so die Forscher und fordern eine geschlechtsspezifische Bewegungsförderung – ein Ansporn für Therapeuten, spezielle Angebote für Teenager zu entwickeln.

weiterlesen

Die Fehltage durch psychische Krankheiten haben im letzten Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Nach dem DAK-Gesundheitsreport 2013 haben sie sich zwischen 1997 und 2012 mehr als verdoppelt. Insgesamt sank allerdings der Krankenstand 2012 gegenüber dem Vorjahr um 0,1 auf 3,8 Prozent – das sind im Schnitt 14 Fehltage pro Arbeitnehmer. Die meisten Fehltage gehen nach wie vor auf Muskel-Skelett-Erkrankungen zurück.

weiterlesen

„Sprechen, Lesen, Schreiben – spielerisch lernen“ lautet das Motto des Europäischen Tages der Logopädie am 6. März 2013, zu dem der Deutsche Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl) alle Logopäden aufruft, die Öffentlichkeit über das Thema „Sprachentwicklung“ zu informieren. Praxischefs können den Tag gut für Marketingaktivitäten nutzen.

weiterlesen