up|unternehmen praxis

ICF: Planung

Die Funktionsfähigkeit eines Menschen mit einem Gesundheitsproblem steht im Mittelpunkt der ICF und Ihrer Therapie. Als Oberbegriff bezeichnet sie die positiven Aspekte der Interaktion zwischen einer Person mit einem Gesundheitsproblem und ihren Kontextfaktoren. Erst dieser Bezug zur persönlichen Lebenssituation Ihres Patienten ermöglicht Ihnen den umfassenden Blick auf das Problem und dessen Wechselwirkungen. Für eine erfolgreiche Therapie ist dies unerlässlich. Die ICF dient dabei als Organisationsrahmen für die Informationen und Ergebnisse und als roter Faden für alle Schritte des Therapieprozesses.
© schmolzeundkühn
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x