up|unternehmen praxis

Interdisziplinäre Vereinigung der Stottertherapeuten

Kompetenzen von Stottertherapeuten wirksam fördern
Verschiedene Fachleute wie Therapeuten, Ärzte, Lehrer und Wissenschaftler haben sich 1989 zur Interdisziplinären Vereinigung für Stottertherapie (kurz: ivs) zusammengeschlossen, einem Austauschforum und Info-Pool für die Themen Stottern, Poltern und Mutismus. Ihr Hauptanliegen ist es, die Qualität der Therapie für Stottern und andere Redeflussstörungen sowie die Maßnahmen zur Integration und Teilhabe der Betroffenen am Leben zu verbessern. Deshalb liegt das Augenmerk auch darauf, die Kompetenzen von Stottertherapeuten zu erweitern und ihre Arbeit bekannter zu machen. Um zu verdeutlichen, dass die ivs vor allem ein Netzwerk für diese Spezialisten ist, wurde der Vereinsname 2008 in Interdisziplinäre Vereinigung der Stottertherapeuten geändert.
© Andrea Obzerova

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x