Menschen mit Behinderungen

up|unternehmen praxis

Menschen mit Behinderungen

Weitere Facharztgruppen

Heilmitteltherapie Teil der Rahmenkonzeption in Zentren für Erwachsene mit Behinderungen

In Deutschland gibt es Medizinische Zentren für Erwachsene mit mehrfacher und geistiger Behinderung (MZEB). Eine Expertengruppe hat für diese Zentren eine Rahmenkonzeption erstellt, in der zum Beispiel die Möglichkeit, Heilmittel zu verordnen, sowie die Arbeit in einem interdisziplinären Team einen hohen Stellenwert haben.

Pflege-Pauschbetrag entlastet Familien

Digitale Fachtagung zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen

Die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen (LVG & AFS) lädt am 21.und 22. September 2022 jeweils von 9.30 bis 13 Uhr zu einer digitalen Fachtagung ein.

Achtung: Mitarbeitern mit Schwerbehinderung stehen Sonderrechte zu

In Deutschland leben knapp acht Millionen Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung. Zu ihrem Schutz und zu ihrer Eingliederung spricht der Gesetzgeber ihnen besondere Rechte zu, die Praxischefs berücksichtigen müssen, um eine Gleichbehandlung mit gesunden Mitarbeitern zu gewährleisten.

Nachhaltige Praxis: Soziales – Fortgeschrittene

Nachhaltigkeit bedeutet auch, hier und da über den Tellerrand zu blicken, etwas zu wagen oder auch von anderen zu lernen. Das gilt für Ihre Mitarbeiter genauso wie für Sie als Chef. Fragen Sie daher Ihre Mitarbeiter auch einfach mal, was sie sich wünschen.

Arbeitskreis Down-Syndrom Deutschland

Das Down-Syndrom ist keine Krankheit, sondern eine unveränderbare genetische Besonderheit. Anstatt der üblichen 23 Chromosomenpaare weisen die Zellen der Betroffenen ein zusätzliches Chromosom auf: Das Chromosom 21 ist bei ihnen dreimal vorhanden. Deshalb spricht man auch von Trisomie 21. Die in Wissenschaft und Umgangssprache gängige Bezeichnung „Down-Syndrom“ geht auf den …

Urteil: Mitnahme von Blindenführhunden in Praxen ist rechtens

Darf ein Mensch mit Sehbehinderung seinen Blindenführhund mit in eine Arzt- oder Therapiepraxis nehmen? Die Frage war lange strittig. Für Klarheit sorgt ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts (Az. 2 BvR 1005/18). Demnach darf es Betroffenen nicht untersagt werden, mit einem Blindenführhund eine Praxis zu betreten. Ein Verbot ist verfassungswidrig.

Urteil: Mitnahme von Blindenführhunden in Praxen ist rechtens
Neurologen

Ergotherapie und Logopädie bei FASD im Kindes- und Erwachsenenalter empfohlen

Fetale Alkoholspektrumstörungen („fetal alcohol spectrum disorders“, FASD) gehören zu den häufigsten Ursachen angeborener Behinderungen. Das Problem vieler Betroffener ist, dass sie häufig keine Diagnose erhalten, dabei kann sie auch noch im Erwachsenenalter gestellt und entsprechende Behandlungen zu einer positiven Änderung des Lebens führen. Im Kindes- sowie im Erwachsenenalter können Ergotherapie, …

Ergotherapie und Logopädie bei FASD im Kindes- und Erwachsenenalter empfohlen

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

„Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige unentgeltlich bundesweit zu Fragen der Rehabilitation und Teilhabe.“ So definiert sich die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanzierte Beratungsstelle. Mittlerweile gibt es über 500 EUTB-Angebote in ganz Deutschland. Ihr Alleinstellungsmerkmal …

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Barrieren abbauen in der Praxis – Mit kleinen Veränderungen viel bewegen

Zum Jahresende 2017 lebten rund 7,8 Millionen schwerbehinderte Menschen in Deutschland – vor allem Ältere sind betroffen. Deren Zahl steigt und damit auch die Anzahl der Patienten, die eingeschränkt mobil sind. Eine Herausforderung auch für Therapeuten. Doch um die Praxis barrierearm zu gestalten, ist nicht gleich ein teurer Umbau nötig. …

Aus dem Rollstuhl an die Kletterwand: KLETThERAPIE des Deutschen Alpenvereins hilft Menschen mit Behinderung

Auch Menschen mit Handicap können klettern lernen. Davon ist die Frankfurter Ergotherapeutin und begeisterte Kletterin Maxime Feix überzeugt. Seit etwa vier Jahren beteiligt sie sich ehrenamtlich an der KLETThERAPIE des Deutschen Alpenvereins (DAV) und hilft Menschen mit körperlichen Behinderungen und Lernschwierigkeiten bei ihrem Aufstieg an der Kletterwand.

Aus dem Rollstuhl an die Kletterwand: KLETThERAPIE des Deutschen Alpenvereins hilft Menschen mit Behinderung

Unterstützte Kommunikation: Europäischer Tag der Sprachtherapie / Logopädie am 6. März

Auch Menschen, die aufgrund von angeborenen oder erworbenen Schädigungen nicht sprechen können, haben viel zu sagen. Darum steht beim Europäischen Tag der Sprachtherapie / Logopädie am 6. März 2018 das Thema „Unterstützte Kommunikation“ im Mittelpunkt. Sprachtherapeuten und Logopäden sind hier die kompetenten Ansprechpartner.

Unterstützte Kommunikation: Europäischer Tag der Sprachtherapie / Logopädie am 6. März